Motiv-Special: Seefahrermotive (TS 1_09)


Seefahrer-MotiveMotiv-Special: Seefahrer-Motive

Das Motivrepertoire der Seeleute aus dem 19. Jahrhundert findet heute wieder großen Anklang bei den Tattoofans: Dem Charme eines Segelschiffs, eines Ankers oder einer Piratenbraut kann man sich schwer entziehen!


Glaube, Liebe, Hoffnung
– Anker, Kreuz und flammend Herz! Dieses Motiv verdichtet das Leben und die Gefühle eines Seemannes wie kein anderes! Über Monate fern von zu Hause, den Widrigkeiten und Gefahren des Lebens auf einem Frachter oder Walfänger ausgesetzt, von Vorgesetzen schikaniert und wenn es ganz dicke kam, vom Eigner eines Seelenverkäufers mitsamt der Ladung für die Versicherungssumme verkauft. Das wahre Leben eines Seemannes hatte nichts mit der Romantik zu tun, wie sie in Liedern besungen wurden und in unserer Phantasie mit Abenteurergeschichten und einem diffusen Gefühl von Freiheit beschönigt werden. Die Realität sah anders aus, hatte mehr gemeinsam mit Geschichten, wie sie in Romanen wie Der Seewolf, Moby Dick und Meuterei auf der Bounty beschrieben sind. Skrupellose Kapitäne, menschenunwürdige Lebensbedingungen und permanent den Gefahren des Meeres ausgesetzt war ihre Realität.

Was dem Seemann bleibt ist der Glaube, dass Gott ihn auch auf diesen Reisen beschützten wird und wenn alles gut läuft, er ein christliches Begräbnis an Land, also in der Heimat bekommt. Die Sehnsucht nach den Zuhausegebliebenen, der Mutter, der Frau und den Kindern, die auf ihn warten, und die Hoffnung, dass er allen Gefahren auf der langen Schiffsreise trotzen kann und sie alle lebend wiedersieht.

Die europäische Tätowiertradition nahm mit den Seefahrern ihren Anfang. Auch schon voher wurden Bilder in die Haut »gestippelt«, aber erst der Kontakt mit den Tätowierungen der Südseeinsulaner, der mit den Reisen des britischen Seefahrers und Entdeckers James Cook (1728-1779) seinen Anfang nahm, machten Tätowierungen auch in der westlichen Welt populärer. Die Seeleute entwickelten einen ganz eigenen Motivkanon, der ihrem gefährlichen Leben angepasst war.
Heute sind diese Seefahrermotive auch bei Landratten beliebt und Ausdruck der Faszination, die ein allein vom Wind bewegtes Segelschiff auslöst, einer Nussschale im Meer, die dem Sturm und den Wellen trotzt und das Fernweh weckt, wenn es mit vom Wind geblähten Segeln anmutig am Horizont unserem Blick entschwindet.

Der komplette Artikel mit vielen Beispielen und Erklärungen zu den Seefahrer-Motive ist in TattooStyle 01_2009 nachzulesen.


Eine kleine Auswahl an Seefahrer-Motive

Tattoo Seefahrer Glaube Liebe Hoffnung Tattoo Seefahrer Anker Tattoo Seefahrer Schwalbe Tattoo Seefahrer Segelschiff
Gaube Liebe Hoffnung
Jojo, Newschool Tattoo (Dliingen)
Anker
Bugs, Tabu Tattoo (Los Angels, USA)
Schwalbe
Shockers, King Rich Tattoo (Balingen)
Segelschiff
Miss Ariana, Skinwear Tattoo (Rimini, I)
Tattoo Seefahrer Pirat Tattoo Seefahrer Matrosenbraut Tattoo Seefahrer Seejungfrau Tattoo Seefahrer Leuchtturm
Piraten
Fabian Nitz (Outback Tattoo, Königs Wusterhausen)
Matrosenbraut
Drew Horner, Living Art Tattoo (Lidköping , S)
Seejungfrau
Valerie Vargas, Frith Street (London, UK)
Leuchtturm
Tommi, Legacy Tattoo (Helsinki, FIN)


Text: Heide
Bilder: Archiv TattooStyle




08.12.2008
Text: Heide Bilder: Archiv TattooStyle
auf Facebook teilen

tattoo motive

Verwandte Artikel

Traditionals

Reduktion auf das Wesentliche! Traditionals zeichnen sich durch einen klaren Bildaufbau aus. Die Themen kreisen von den Klassikern bis zur Umsetzung von Motiven aus der heutigen Zeit.

Glaube Liebe
Hoffnung

»Traditionals waren damals fast schon Avantgarde«, erzählt Ilja. Damals, das war 1997, als er sein Studio Glaube Liebe Hoffnung nach einer eineinhalbjährigen Lehre bei Axel, Tattoo Alien (damals Krefeld) eröffnete. »Heute sind Traditionals Tätowierkulturgut«, erklärt er. Ein Ausdruck, der, wie auch der Studioname, ganz bewußt gewählt ist.

Special:
Seefahrer-Motive

Segelschiffe, Anker, Kompass und Leuchtturm wurden zu Symbolen für die Gefahren auf hoher See. Immer waren sie mit der Hoffnung der Seeleute verbunden, den heimischen Hafen wieder sicher zu erreichen

Motiv-Lexikon, Teil
12 (TS 2_08)

Von Ra wie Raijin bis Sa wie Sanduhr – wir erklären euch die Bedeutung der Tattoo-Motive. In dieser Ausgabe geht es um den Donnergott Raijin, der immer zusammen mit dem Gott des Windes Fijin häufig in traditionellen japanischen Tätowierungen gezeigt wird.

Back to Basic: Die
10 Motiv-Klassiker

Diese Motiv-Klassiker fand man bereits in den Vorlagealben von Tattoo-Legenden wie Christian Warlich, Herbert Hoffmann, Sailor Jerry oder Lyle Tuttle. Sie sind ausdrucksstark, kraftvoll, in ihrer Bedeutung eindeutig. Und nicht zu vergessen: Sie sind zeitlos schön.

Special:
Tattoo-Klassiker (TS
3_08)

Ihren Ursprung haben die traditionellen Motive in der Seefahrt. Zuerst kam das Wort »tatau«, was »Wunde schlagen« bedeutet, 1769 mit James Cooks Bericht über seinen Aufenthalt in der Südsee nach Europa. Dann brachten die Seeleute auf ihrer eigenen Haut Beispiele der schönen Hautzeichen aus der Südsee mit, schließlich flossen immer stärker eigene Symbole in den Motivkanon mit ein. Heraus kamen leicht lesbare Motive von Glaube, Liebe und Hoffnung.

Schwalben

Schwalben-Tattoos gehören zu den Klassikern unter den Tattoo-Motiven und sind heute vor allem in der Rockabilly-Szene sehr beliebt. Die ersten, die sich Schwalben auf die Brust tätowiert haben, sollen die Seeleute gewesen sein. Das Überwinden von 5000 nautischen Meilen, soll zum Tragen eines Schwalben-Tattoos auf der Brust berechtigt haben.

Motivthemen
TattooStyle (3_08)

Sechs angesagte Motivthemen mit zahlreichen Beispielen: Koys, Blumen, Glücksbringer, japanische Motive, Waffen, Biomechanic und das Motiv-Special »Tattoo-Klassiker« erwarten euch in der aktuellen TattooStyle-Ausgabe (ab 30. April am Kiosk)

Liebe

Das Thema Liebe ist als Tattoo-Motiv ein genauso großes wie im echten Leben. Vieles dreht sich um die Menschen, denen wir emotional besonders nahestehen und für die wir Gefühle entwickelt haben, die besonders intensiv sind.

Jupiter Jones

Jupiter Jones-Sänger Nicholas Müller über seine Musik und seine Tattoos!

Motivthemen (TS
1_08)

Sechs angesagte Motivthemen mit zahlreichen Beispielen: Maritime Designs, Porträts, Wildlife, Sterne, Elfen, Feen und Zauberwesen und süße Schädelchen erwarten euch in der aktuellen TattooStyle-Ausgabe.

Diamanten

Der Wert eines Diamanten wird unter anderem bestimmt durch Härte, Glanz, Lichtstreuung sowie Art und Ausbildung vorhandener Einschlüsse, Kriterien, die im übertragenen Sinne auch seine symbolische Bedeutung bestimmen. Er versinnbildlicht die absolute Reinheit, Unverletzlichkeit und Standhaftigkeit, ist ein Symbol für Licht und Leben, Beständigkeit und Aufrichtigkeit. In einem Schmuckstück als Verlobungs- oder Hochzeitsgeschenk überreicht, wird die Liebe des Paares mit diesen Werten verknüpft.

Motiv-Lexikon, Teil
15 (TS 5_08)

Von Sensenmann wie Stier – wir erklären euch die Bedeutung der Tattoo-Motive.

Motiv-Lexikon, Teil
19 (TS 3_09)

Von Tintenfisch bis Tribal – wir erklären euch die Bedeutung der Tattoo-Motive.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:25 May 2020 07:19:35 Warning: fopen(cache/0c8a8401555e3a481fdefc1c73cd29b8.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165