Convention Taiwan 2013


Wer eine Tattoo-Convention in Taiwan besucht, dem gehen schnell die Superlative aus. In Kaohsiung, dem wichtigsten Event dort, ist alles ein wenig größer, spektakulärer, schöner, schneller und tatsächlich auch besser als auf den meisten Conventions weltweit.

Convention Taiwan 2013: Ein sehr gepflegtes Ambiente für großartige Tattookunst!Convention Taiwan 2013: Chinesische Schönheit von Hua, East Tattoo aus Kaohsiung.
Die Veranstaltung fand in sehr gepflegtem Ambiente statt. Die Arbeiten waren meist groß und bunt, wie diese chinesische Schönheit von Hua, East Tattoo aus Kaohsiung.


Organisator A-Tai vom Top Tattoo Studio kann sich auf sein professionelles Team genauso verlassen wie auf die rasende Leidenschaft seiner Landsleute für Tattoos.
Yu-Zen ist nervös, und das mit Recht. Die Nachwuchstätowiererin, gerade noch selbst als Model mit ihrem Meister Wu Shih-Min auf Europatour gewesen, muss heute zum ersten Mal selbst ran. Der etablierte Name Night Action Tattoo verpflichtet, und auch eine junge attraktive Frau wie Yu-Zen hat beim Contest auf der Kaohsiung-Convention ganz sicher keinen extra Sympathiebonus. Als Lehrling unter einem der bekanntesten Tätowierer Taiwans muss sie auf dem wichtigsten Event des fernöstlichen Inselstaats einfach eine gute Figur machen. Nicht nur rein äußerlich, sondern als eigenständige Tattookünstlerin in ihrem ersten Wettbewerb!

Convention Taiwan 2013: Eine buddhistische Heiligengestalt von A-Tai vom Top Tattoo aus Kaohsiung
Convention Taiwan 2013: Szene aus der Peking-Oper von BMW Tattoo, Taiwan.Convention Taiwan 2013: Für Nachwuchstätowiererin Yu-Zen von Night Action war der Contest ein voller Erfolg!
Für Nachwuchstätowiererin Yu-Zen von Night Action war der Contest ein voller Erfolg!. Szene aus der Peking-Oper von BMW Tattoo, Taiwan. Die buddhistische Heiligengestalt sttammt von A-Tai vom Top Tattoo aus Kaohsiung


In Asien generell, aber in Taiwan im Besonderen, werden Contests richtig ernst genommen. Ein Pokal ist eine wichtige Auszeichnung für das Geleistete, die man stolz vorzeigt, und die durch reichlich Kundenzuspruch belohnt wird. Da will der Zeitpunkt für den Einstieg auf die internationale Bühne gut geplant sein.
Yu-Zen geht auf Nummer sicher: Nicht nur ein, sondern gleich zwei Backpieces schickt sie in den Wettbewerb für den »Best Newcomer«. Ihre Kundinnen, bestens vorbereitet auf ihren Auftritt, sind nicht weniger aufgeregt, stehen zitternd in der diszipliniert wartenden Schlange vor der Jury und der großartigen Bühne, auf der sie und ihre Kunst beurteilt und präsentiert werden. Wird das was werden mit dem ersten Contest von Yu-Zen von Night Action Tattoo?
 

Convention Taiwan 2013: Frontansicht eines Full-Body-Tattoos von Ching, East Tattoo aus Kaohsiung. Convention Taiwan 2013: Rückenansicht eines Full-Body-Tattoos von Ching, East Tattoo aus Kaohsiung.
Front- und Rückenansicht eines Full-Body-Tattoos von Ching, East Tattoo aus Kaohsiung.


Schweißtreibende Geschäftigkeit und umkämpfte 
Wettbewerbe
Auch an anderen Ständen in der Halle am Banana Pier rinnen schon die Schweißperlen. Nachdem die zahlreichen Lehrlinge und Models den überdimensionalen Löwenkopf fixiert, die Sitzbank für Gruppenfotos installiert, den Leguan gefüttert und die überdimensionalen Bilder von Bodysuits aufgehängt haben, ist es Zeit für den Auftritt des Meisters: Gao Bin, auch Lion King genannt, schlendert um die Ecke und wird sogleich von seinem Personal in Empfang genommen und, wegen der Hitze im Saal, mit Erfrischungen versorgt. Der Tätowierer ist hier in der Szene ein Star, obwohl man ihm selbst das eigentlich kaum anmerkt. Wie alle Tattoomeister in Taiwan wird er, nach japanischem Vorbild, von seinen Fans und Mitarbeitern verehrt, wobei diese Hochachtung durch extrem harte Arbeit und hohes Können wohl verdient ist. Lion King hat sich seinen Namen durch lebensechte Backpieces erarbeitet, die er vor allem auf chinesische und religiöse Themen gestützt hat, wodurch er als einer der Pioniere einer eigenständigen taiwanesischen Tattookultur gelten kann.
Und wie bei seinen Kollegen ist es für Gao Bin nicht ungewöhnlich, ohne jeden freien Tag von morgens bis spät abends im Studio die Nadel zu schwingen, um den ungeheuren Output zu schaffen, für den die Künstler aus Taiwan so bekannt sind.

Convention Taiwan 2013: Szene aus einem Theaterstück von A-Chi vom Studio GC Tattoo aus Taipeh.
Convention Taiwan 2013: Chinesischer Krieger von A-Chi vom GC Tattoo aus Taipeh. Convention Taiwan 2013: Götterfigur von Ching, East Tattoo aus Kaohsiung.
Links: Götterfigur von Ching, East Tattoo aus Kaohsiung. Mitte: Chinesischer Krieger von A-Chi vom GC Tattoo aus Taipeh. Rechts: Szene aus einem Theaterstück von A-Chi vom Studio GC Tattoo aus Taipeh.


Denn auch in diesem Jahr ist es kaum fassbar, in welchem Ausmaß in der Millionenstadt Kaohsiung  Weltklassetattoos präsentiert werden. Die einzelnen Studios, viele davon gleich mit mehreren Tätowierern, arbeiten das gesamte Jahr auf diesen Event hin, um das Allerbeste zeigen zu können, was ihre Kunst hergibt. Kleine feine Sahnestückchen sind da eher selten; es müssen schon ganze Bodysuits, Backpieces oder zumindest ein Sleeve sein. Ansonsten kann man in dieser Konkurrenzsituation unter Hunderten von beinahe gleichwertigen riesigen Tattoos nicht bestehen. Oft werden die Stücke der hier »Modelle« genannten Kunden Wochen vor der Convention noch einmal überarbeitet, damit auch die kleinste Unperfektheit ausgeräumt ist. Die ganze Mannschaft wird dann mit passender Unterwäsche versorgt und an DEM Wochenende des Jahres zur Anwesenheit verpflichtet. Doch gerne gehen sie dem nach, stehen mit nervöser Freude stundenlang halbnackt am Stand des Meisters und lassen sich auf Kommando Hunderte  Male täglich ablichten. Es ist ihnen geradezu eine Ehre, die Tattoos, für die sie finanziell und körperlich erheblich geblutet haben, endlich fertig der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Convention Taiwan 2013: Einer der großen Stars der Convention war Gao Bin, der »Lion King«. Convention Taiwan 2013: Halstattoos sind auch in Taiwan extrem beliebt!

Einer der großen Stars der Convention war Gao Bin, der »Lion King«.
Halstattoos sind auch in Taiwan extrem beliebt!


Perfekte Taiwan-Convention: Keine einfache Aufgabe

Der Organisator A-Tai, selbst ein ausgezeichneter und bescheidener Künstler in seinem Studio Top Tattoo, kommt hier natürlich selbst nicht zum Tätowieren. Einer Tattoo-Convention in Taiwan zum Erfolg zu verhelfen, bedeutet, einen prekären Tanz auf dem Hochseil zu vollführen. Nicht alle Studios im Land kommen gut miteinander aus. Es gibt tiefsitzende Rivalitäten und scharfes Konkurrenzdenken. Die Behörden haben ebenfalls gerne ein Auge auf das bunte Treiben, waren Tattoos schließlich ursprünglich eine Domäne der chinesischen Gangs, ein Stigma, das der Hautkunst in ganz Ostasien bis heute anhängt. Doch Tattoo ist in Taiwan ein Riesenbusiness, und eine Convention wie in Kaohsiung mit Abertausenden von Besuchern ist ein echter Wirtschaftsfaktor in einer Millionenstadt, die bis vor nicht allzu langer Zeit vom Export von Bananen lebte. Gewaltige Poster zieren seit Monaten die Straßen und Gebäude und kündigen von der Taiwan Tattoo Expo. Das Fernsehen ist live vor Ort und auch der eine oder andere Promi aus Musik und TV lässt sich blicken. A-Tai ist stets mitten drin im Getümmel, koordiniert, informiert, arrangiert, versorgt die Gäste mit nötigem Equipment und schlichtet auch mal diskret eine kleine Meinungsverschiedenheit. Man hat Respekt vor dem Mann, denn nicht jeder würde sich diesen Stress antun, nur um Taiwan weiter an die Spitze der Tattoowelt zu treiben!

Convention Taiwan 2013: Tätowierer A-Chi vom GC Tattoo aus Taipeh präsentiert seine Arbeiten.
Convention Taiwan 2013: In Taiwan dürfen Tattoos gern sehr bunt sein!Convention Taiwan 2013: Fantasy-Style von Night Action Tattoo aus Kaohsiung.

Links: Fantasy-Style von Night Action Tattoo aus Kaohsiung. Mitte: CIn Taiwan dürfen Tattoos gern sehr bunt sein! Rechts: Tätowierer A-Chi vom GC Tattoo aus Taipeh präsentiert seine Arbeiten.


Hunderte Backpieces, Bodysuits und Sleeves
In der Zwischenzeit geht es bei East Tattoo etwas gelassener zu. Der einarmige Yang, der gemütliche Ching, die wirbelige Chia und der fröhliche Hua sind ein tolles Team, das sich kaum aus der Ruhe bringen lässt. Durch ihre vielen Reisen und soliden Englischkenntnisse haben die gastfreundlichen Tätowierer um die Convention herum stets eine Menge Gäste, die sie, wie in Asien üblich, rührend umsorgen, bewirten und unterhalten. Unter anderem sind es die Teams von Trafficante d‘Arte aus Italien, Privé und Dirty Roses aus Griechenland sowie Leon Lam und einige mehr, die bei East Tattoo arbeiten und ihnen den Stand in Kaohsiung verdanken. Auch Zsolt von Baronfeind ist regelmäßiger Gast dort und der taiwanesischen Szene in enger Freundschaft verbunden. Besonders Lorenzo Provvedi aus Florenz zieht aufmerksam durch die Gänge, will er sich doch als einer der Veranstalter der ebenfalls riesigen und gut besuchten Florenz-Convention den einen oder anderen Trick abschauen, wie man einen solchen Gigaevent ohne größere Schwierigkeiten über die Bühne bringt.
 Gut besucht ist die Convention über alle drei Tage mit einem steten Strom von Fans und Neugierigen, der auch am Samstag und Sonntag nicht abreißt. Doch immer wenn ein kleines hübsches Mädchen namens Kinki Ryusaki am Stand von Bloody Ink Tattoo aus Malaysia zur Nadel greift, geht es an ihrer Ecke besonders eng zu. Kinki ist zwar eigentlich Tätowiererin, aber auch eine Art Internetphänomen, wie es sie vor allem in Asien zu geben scheint. Sobald sie auf einem sozialen Network ein nettes Bildchen von sich postet, hagelt es Likes, und alles was sie macht, muss so unglaublich interessant sein, dass Tausende daran beteiligt sein wollen. So gibt sie in Taiwan, flankiert von riesigen Bodyguards, mehrmals am Tag Autogrammstunden, und wenn man die Teenager in der Schlange fragt, warum sie nun stundenlang dafür anstehen, bekommt man die Antwort, dass sie eben »sooo süß« sei. Nun ja, mit ihrer Tattookunst hat das alles gar nicht so viel zu tun, aber wenn es die Szene belebt, warum nicht?

Convention Taiwan 2013: Großer Andrang am Stand von Night Action Tattoo Convention Taiwan 2013: Sehen und gesehen werden:  Es gab einiges zu gucken auf der Taiwan-Convention!

Großer Andrang am Stand von Night Action Tattoo.
Es gab einiges zu gucken auf der Taiwan-Convention!


Taiwanesische Tattookunst: Ein echter Leckerbissen!

Der eingefleischte Tattoofan findet es da schon interessanter, dass direkt nebenan Jeremy von Monkey Tattoo traditionelle Borneo-Tattoos demonstriert. Das junge Team veranstaltet übrigens am letzten Wochenende im Juni in der Nähe der Stadt Kuching in Sarawak eine feine Borneo-Convention, für deren Besuch sich auch ein spontaner Trip in den Dschungel lohnen würde.
Doch die Hauptaufmerksamkeit in Taiwan muss für jeden, der sich nur einen Hauch für asiatische Tattoos interessiert, auf der einheimischen Szene in Fernost liegen. Derartig vielfältig und hochklassig zeigen sich Künstler wie A-Chi von GC Tattoo, Diau Farn, Brave Tattoo, Horihui oder Shun Yen und A-Hein hier vor heimischer Kulisse. Auch Andy Shou ist wieder dabei und zeigt seine mystischen schwarzgrauen Tattoos aus der Sagenwelt der chinesischen Reiche, die er schon seit den 1990er Jahren in seinem Studio Fright Tattoo sticht. 
Überraschend dabei ist mittlerweile, dass die taiwanesischen Tätowierer nicht nur im orientalischen Design bereits Weltklasseniveau erreicht haben, sondern auch in Genres wie Comicstyle oder Chicano. Selbst Ornamentik wird hier gezeigt, die auf der ganzen Welt pokalreif wäre.
Und beim Thema Pokal fragen wir uns natürlich, was aus Yu-Zen und ihren Träumen für eine derartige Auszeichnung geworden ist! Können die Arbeiten des Nachwuchstalentes von Night Action Tattoo bei diesem Niveau mithalten? Kurz vor Schluss des dritten Tages im Banana Pier treffe ich sie wieder, als wir ein Gruppenfoto schießen. Sie strahlt, denn nicht nur den »Best Newcomer« hat sie tatsächlich gemacht, sondern auch ihr zweiter Rücken war ausgezeichnet worden, als »Best Colour Large«. Und das ist eine spezielle Ehre in einem Land, wo Tattoos vor allem zweierlei sein sollen: Groß und bunt!





Text: Travelingmic 
Bilder: Travelingmic 




Cargoshorts Bad Guardians dunkelgrau
Cargoshorts Bad Guardians dunkelgrau
59,90€
39,90€
T-Shirt Flight No893 schwarz
T-Shirt Flight No893 schwarz
32,90€
22,90€
Cargoshorts Terminal oliv
Cargoshorts Terminal oliv
69,90€
39,90€
Patch GSG 9 - Go Home
Patch GSG 9 - Go Home
2,00€
0,90€
05.07.2013
Text: Travelingmic  Bilder: Travelingmic 
auf Facebook teilen

tattoo events

Verwandte Artikel

Studio 74 Tattoos

Auch in der Januar-Februar-Ausgabe präsentiert TattooStyle wieder sechs ausgewählte Tätowierkünstler und Studios aus eurer Region! Kurz und knackig stellen wir euch im Kurzporträts die Tätowierer und ihren bevorzugten Stil vor; in einer Checkliste sind die wichtigsten Eckdaten zu anwesende Gasttätowierern im Studio, Conventionbesuche des Tätowierers, Besonderheiten des Studios, Kontaktaufnahme usw. zusammengefasst.

da Silva Tattoo
(Bielefeld)

Ohne Outlines, aber nicht konturlos: Roberto Moreira vom Studio da Silva Tattoo in Bielefeld sticht realistischen Tätowierungen in Black-and-Grey und in Farbe.

Hanadi, Bubblegum
Art Tattoo (Hamburg)

Illustrationen nennt die aus Syrien stammende Tätowiererin Hanadi ihre Arbeiten. Die Einordnung in die Scetch-Art-Schublade greift bei ihr definitiv zu kurz. Bei den grafischen Elementen bedient sich Hanadi natürlich dieses Stils, kombiniert ihn jedoch mit klassischen Schattierungen und Farbverläufen. Und immer sind sie witzig oder skurril!

Tattoo Freestyle

Aus einer Auswahl von bis zu zehn Tätowierern können die Kunden zeitweise im Hamburger Studio Tattoo Freestyle wählen. Von Massenbetrieb aber keine Spur.

Black Bell
(Mannheim)

Liebhaber traditioneller Tätowierungen sind im Studio PMA an der richtigen Adresse. Döner hat das Studio im Mai letzten Jahres eröffnet, seit September arbeitet Dani fest mit im Studio. »Ich bin ziemlich froh darüber, dass Dani jetzt hier ist, wir ergänzen uns super«, erklärt Döner.

Drachen-Special

Drachen tauchen bereits in der Bibel auf und als Jungfrauen fressende Monster in zahlreichen Fabeln und Sagen. Bekannt sind sie vom Vorderen Orient bis nach Südamerika, und fast überall verbreiteten sie Angst und Schrecken – Geschichten über Drachen gibt es in fast allen Epochen und Kulturen, ohne dass je ein Mensch eines dieser schlangenähnlichen Mischwesen gesehen hätte.

Studio-Kauderwelsch

Für Neulinge ist es heute nicht mehr so einfach, sich im Tattoostudio-Dschungel mit seinen Spezialbegriffen zurechtzufinden. Privatatelier, Walk-in, Gasttätowierer, Wanna-do, Guest-Spot, on the road … Wir geben einen Überblick, was sich hinter den Begriffen verbirgt, und sagen, wo die Vor- und Nachteile für den Kunden unterschiedlicher Studiokonzepte liegen.

Tattoo Studio Sundo

Eine große stilistische Vielfalt zeichnet Sundo aus Ober-Schwaben aus. Viel Zeit nimmt er sich für den Prozess des Verstehens und Umsetzens.

Studio-Spots
März/April 2010

Auch in der März/April-Ausgabe präsentiert TattooStyle wieder sechs ausgewählte Tätowierkünstler und Studios aus eurer Region! Kurz und knackig stellen wir euch im Kurzporträts die Tätowierer und ihren bevorzugten Stil vor; in einer Checkliste sind die wichtigsten Eckdaten zu anwesende Gasttätowierern im Studio, Conventionbesuche des Tätowierers, Besonderheiten des Studios, Kontaktaufnahme usw. zusammengefasst.

Bunte Haut

»Das Bild einer schönen Frau verkörpert Leben und Tod.« Dies ist die Ansicht von Adriaan Machete. »Selbst in der Blüte des Lebens, zum Zeitpunkt ihrer größten Schönheit, schwingt die Endlichkeit des Lebens bereits mit«, erklärt er. Der aus Mexiko stammende Adriaan tätowiert viele Frauenporträts, die alle einen stolz-morbiden Charme ausstrahlen.

Nadelwerk Konstanz

»Respekt ist uns wichtig. Der Schlüssel für die Zusammenarbeit mit dem Kunden ist Kommunikation!« So lauter das Credo des Teams vom Nadelwerk Konstanz.

Tattoo Convention
Special

Tattoo-Conventions sind die Meeting Points der Szene; hier trifft man sich um sich auszutauschen, Party zu machen und natürlich um die eigene Tattoo-Sammlung zu erweitern. Doch das Angebot der Tattoo-Messen unterscheidet sich untereinander oft deutlich. TattooStyle zeigt, auf was es zu achten gilt, um das Optimum aus dem Convention-Besuch rauszuholen!

Studio André

Fröhlich und ein bißchen abgedreht sind nicht nur die Tätowierungen von Mini B., sondern auch die junge Tätowiererin selbst. Seit ihrem 15. Lebensjahr arbeitet sie regelmäßig im Studio ihrer Mutter, in Jenny B’s Tattoo & Piercing.

Art Faktors Tattoo
Studio

Moni Marino versucht den Tattoos Seele zu geben. Dafür gehen dem Tätowierprozess lange Gspräche mit dem Kunden voraus.

Electro Tattoo

Was auf den von Sergio gezeichneten Tattoo-Vorlagen nur zu erahnen ist, explodiert auf der Haut zu einem Farbenrausch. Der Einsatz von Farbe in allen Tönen und Nuancen ist sicherlich ein Merkmal, das seine Arbeiten auszeichnet. Mit den Farben strukturiert er genauso die Motive wie mit den klaren, schwarzen Outlines.

Rabattaktion von
Pinstriping Artist
Chris Morell

Pinstriping Artist Chris Morrell hat mit seiner Kunst in den letzten 25 Jahren Spuren in der Szene hinterlassen. Pünktlich zum Start der neuen Motorradsaison gewährt der Künstler Rabatte auf Pinstripes und Airbrush-Designs.

Kreuzstich Tattoo
(Berlin)

Karls Stil mit dem Etikett Tribal zu versehen, wird seinen Arbeiten nicht gerecht. Tribals, also Stammestätowierungen, sind nicht die Inspirationsquelle für den gebürtigen Frankfurter, der seit dreieinhalb Jahren im Berliner Studio Kreuzstich arbeitet.

Termin beim
Star-Tätowierer

Mach einen Termin beim Star-Tätowierer. Wir sagen, wie ihr einen Termin für euer Traum-Tattoo bekommt.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:22 October 2019 23:34:49 Warning: fopen(cache/da7f890faddfcc59c6223001a4a798d6.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165