T-Shirt Originals schwarz
T-Shirt Originals schwarz
29,90€
19,90€
T-Shirt Fear The Reaper schwarz
T-Shirt Fear The Reaper schwarz
24,90€
14,90€
T-Shirt Venom schwarz
T-Shirt Venom schwarz
34,90€
29,90€
Flanellhemd Brownsburg braun
Flanellhemd Brownsburg braun
49,90€
39,90€
BIKERS NEWS 20.08.2010
Text:
BIKERS NEWS 09/10 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

szene clubleben

Verwandte Artikel

Zehn Jahre Hells
Angels MC Reutlingen

In diesem Jahr feiern die Reutlinger Hells Angels ihr zehnjähriges Bestehen. Der Charter blickt auf eine bewegte History zurück. Acht Männer wechselten kurz vor der Jahrtausendwende die Farben und schlossen sich dem Hells Angels MC an …

Regiment 81

Die Münchener Charter des Hells Angels MC stellen neue Supporter vor

Hells Angel Prozess:
Freispruch

Vor dem Landgericht Tübingen wurde ein Prozess gegen einen Hells Angel verhandelt. Er soll eine Frau vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen haben. Die Räuberpistole erwies sich als Hirngespinst

Hells Angels Euro
Run

Zum Euro Run treffen sich Hells Angels aus ganz Europa. Der Charter Hannover bot den Brüdern einen beeindruckenden Rahmen für Party und Gespräche
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik

Hells Angels MC Interview




„Hells Angel zu sein, ist eine Lebenseinstellung“


Nach dem „Ride with the Angels“ in Reutlingen sprachen wir mit Hells Angel Ingo, dem Presidenten des Reutlinger Charters

BN: Hallo Ingo, fangen wir mit einer einfachen Frage an. Hast Du Hobbys oder eine liebste Freizeitgestaltung?

Ingo: Natürlich Motorradfahren! Außerdem Sport und Hunde.

BN: Seit wann gibt es den Hells Angels Charter Reutlingen?

Ingo: Seit 1999. Die meisten meiner Brüder kenne ich schon seit 20 Jahren, wir waren vorher viele Jahre beim Bones MC und sind vor elf Jahren zu Hells Angels geworden.

BN: Warum wurdest Du ein Hells Angel?

Ingo: Die Lebensphilosophie und die Werte haben mich überzeugt. Damit, was heutzutage an Werten zählt, kann ich nichts anfangen. Im Hells Angels MC Member zu sein, ist eine Lebenseinstellung.

BN: Bist du vorbestraft? Warst Du es vor Deiner Mitgliedschaft?

Ingo: Ja, auch schon vorher.

BN: Darf man fragen, warum?

Ingo: Wegen Körperverletzungen.


„Wo wir arbeiten, gibt’s keinen Ärger, außer jemand sucht ihn“


BN: Wie verdienst Du Dein Geld, wovon lebst Du?

Ingo: Ich wollte nie dem Staat zur Last zu fallen und hatte mich freiwillig zu den Fallschirmspringern gemeldet. Später habe ich einen Motorradhandel eröffnet. In dem Harley-Laden R&D Motorcycle haben wir acht Jahre lang Bikes umgebaut und viele nationale und internationale Preise abgeräumt. Ich hatte Tattoo-Studios. Ich arbeite auch in Sachen Sicherheitsdienst im Auftrag anderer Firmen. Ich habe bisher immer gearbeitet und mein eigenes Geld verdient.

BN: Und wovon leben Deine Reutlinger Brüder?

Ingo: Alle gehen einer geregelten Arbeit nach, als Fabrikarbeiter oder auch als Mechaniker. Es gibt viele Brüder mit hoher Berufserfahrung oder Spezialisierung.
Natürlich arbeiten auch einige im Sicherheitsdienst. Auch arbeiten Mitglieder des Reutlinger Charters in Bordellbetrieben, als Manager oder als Aufsicht, teils angestellt, teils auf selbstständiger Basis. Sie führen ihre Sozialversicherungsbeiträge ab und zahlen ordnungsgemäß Steuern. Die stetige Nachfrage von Bordellunternehmern und -inhabern nach den Diensten einzelner Mitglieder der Hells Angels bedeutet nicht, dass diese das Rotlicht kontrollieren und Kriminalität organisieren. Es bedeutet, dass sie zuverlässige Partner sind, vom Geschäft etwas verstehen und schon durch ihren vorauseilenden, mythischen Ruf, wie auch durch ihr unbeugsames Auftreten für Ruhe, Ordnung und die Sicherheit sorgen. Wo wir arbeiten, gibt’s keinen Ärger, für niemanden, außer er sucht ihn.

„Wir sind viel unterwegs und besuchen uns gegenseitig“

BN: Wie oft trefft Ihr Euch mit Membern der anderen deutschen Charter?

Ingo: Wir treffen uns auf Partys und Veranstaltungen, das ist völlig unterschiedlich. Da spielen persönliche Kontakte genauso eine Rolle wie größere Treffen. Wir sind viel unterwegs und besuchen uns gegenseitig, mal ganz sporadisch oder auch zu gemeinsamen Urlaubsfahrten. Wir verbringen soviel Zeit miteinander wie es geht, um Spaß zu haben. Um gemeinsam zu biken, jetzt und hier auf diesem Planeten.

BN: Wie oft triffst Du Dich mit Deinen Brüdern in Reutlingen?

Ingo: Mehrmals in der Woche, unser Clubhaus Angels-Place ist Tag und Nacht besetzt. Wir treffen uns dort manchmal zum Frühstück, manchmal zum Abendessen, wenn es was zu feiern gibt oder wir organisieren Partys. Wir verbringen oft unsere Freizeit zusammen, fahren Motorrad und machen Urlaubsreisen mit Kind und Kegel.

BN: Sollten sich die Menschen vor den Angels in Acht nehmen?

Ingo: Schon allein diese Frage zeigt doch, dass die Bevölkerung ständig mit falschen und übertriebenen Informationen von den Medien über uns gefüttert wird. Denen werden wiederum von Seiten der Behörden wie Justiz und Polizei die Berichte in die Feder diktiert. Natürlich, wer mit uns zu tun hat, muss sich vorher überlegen, was er macht und auch dafür geradestehen.
… weiter geht’s in der aktuellen BIKERS NEWS 09/10

Text:



BIKERS NEWS 09/10 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

Stand:22 October 2019 23:21:15 Warning: fopen(cache/e9e616e367595e947d986ca823721319.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165