Jeanshemd Vintage No Way Out
Jeanshemd Vintage No Way Out
89,90€
39,90€
T-Shirt Pitch
T-Shirt Pitch
39,90€
14,90€
Zip-Hoodie Skull schwarz
Zip-Hoodie Skull schwarz
49,90€
29,90€
T-Shirt Wanna Race?
T-Shirt Wanna Race?
29,90€
9,90€
BIKERS NEWS 18.06.2007
BIKERS NEWS 07/07 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

news redaktion

Verwandte Artikel

Lücke im Helmgesetz

Ein findiger Anwalt hat eine Gesetzeslücke aufgetan. Sie betrifft die Richtlinien für unsere Helme

Winterreifenpflicht
für Biker

Seit dem Jahr 2006 regelte unser Gesetz, dass Kraftfahrzeuge bei winterlichem Wetter mit „geeigneter Bereifung” unterwegs sein müssen.

Checkpoint der
Ausgabe 1/11

Die Konferenz der Innenminister im November hatte viel Panik verursacht. Jedenfalls im Vorfeld. Würden die Innenminister der Länder sich wieder was Neues im Feldzug gegen Rocker einfallen lassen?

„Die Freiheit hat
gelitten“

Wir sprachen mit Horst81 vom Hells Angels MC Black Forest

Clubverbote

Das Innenministerium von Schleswig-Holstein hat zwei Onepercenter-Clubs verboten: Hells Angels MC Flensburg und Probationary Bandidos MC Neumünster

Helm auf!

Das Helmgesetz schwebt immer noch in rechtlichen Grauzonen. Da müssen wir durch, denn auch eine Helm-befreiung erlöst von keinem Übel Die Helmpflicht hat schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel. Nur die Alten unter uns erinnern sich noch …

Recht: Laut gegen
legal

Was kostet eine echte Brülltüte? Wir klären euch über die rechtlichen Grundlagen auf Das Internet hatte zu Beginn der vergangenen Saison Unruhe verbreitet. Denn eine Änderung der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) führte zu Irritationen unter Bikern

AdP Dezember 2007

Großrazzia bei den Hells Angels Zahllose Einsendungen erreichten uns zur Großrazzia in verschiedenen Clubhäusern der Hells Angels. Fast alle Blätter beten mehr oder weniger den Text der offiziellen Pressemitteilung der Polizei nach. Nur die „Welt“ vom 25. Oktober scheint mehr zu wissen.

Checkpoint 08/2010

Sensibilisierung. Kennt ihr diese Tage, an denen sich alles gegen euch verschworen hat?

Bandidos Interview

„Über kurz oder lang müssen die Clubs an einen Tisch“ Am Rande des 13th Anniversary der Bandido Nation sprachen wir mit Micha, dem Pressesprecher des Bandidos MC BN: Das Jahr 2012 war vor allem für die großen Clubs ein Jahr der Clubverbote …

Grauzone im Stau

Durchschlängeln im Stau ist verboten. Was ihr draus macht, geht auf euren Deckel Im November des letzten Jahres startete der GS-Fahrer Dieter Balboa auf der Internetplattform „Open Petition“ eine Petition. …

20 Jahre Biker Union

Die Biker Union e.V. ist die größte Inte ressenvertretung der Biker und Rocker in Deutschland. Zu ihrem 20-jährigen Jubiläum sprachen wir mit dem Vorstand BIKERS NEWS: Es war ein Plakat der Polizei, das im Jahr 1986 zur Gründung der Biker Union führte. So erzählt es jedenfalls die Legende, in der auch wir eine Rolle spielen.

Checkpoint 6/2010

Jüngst hatte ich mal wieder ein Radio-Interview gegeben. Das mache ich nicht gerne, denn ich kann sicher besser schreiben als reden. Aber in der gegenwärtigen Situation können wir uns vor Anfragen für Interviews natürlich nicht retten.

Clubverbot: Das
Interview

Klaus Schlie ist der Innenminister von Schleswig-Holstein. Wir sprachen mit ihm über die jüngst ausgesprochenen Clubverbote
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Nitrolympix Hockenheimring - 16.-18. August 2019
Nitrolympix Hockenheimring - 18.-20. August 2017

Leserbriefe


Ein Auszug aus den veröffentlichten Leserbriefen in der aktuellen BIKERS NEWS Ausgabe







Rockerkrieg?
Moin Jungs,
Euer Statement im Internet war ja schon mal ganz interessant, wenn ich auch sorgfältig zwischen den Zeilen lesen musste. Bin gespannt, was Ihr uns in der kommenden BIKERS NEWS im Gegensatz zur bürgerlichen Presse zu erklären habt. Begründet sich die Ermordung des Hells Angels in Ibbenbüren in einem Rockerkrieg, oder nicht? Ihr habt doch sicher was in der Mache?
Gruß, Johnny, Hiltpoltstein


Lieber Johnny,
das Statement hatten wir nach Gesprächen mit Betroffenen ins Internet gestellt, um wenigstens schon mal einige Verdächtigte auszugrenzen, die es ganz sicher nicht gewesen sein konnten. Du findest es auch in dieser Ausgabe in der Rubrik „Aus der Presse“. Mehr konnten wir bis zum Redaktionsschluss nicht tun.
Nur in amerikanischen Krimiserien können Presseleute auch einen Mörder auftun. Wir dagegen sind nicht klüger als die Polizei, die nach eigener Aussage „in alle Richtungen“ ermittelt. Und uns erreichten zwar ständig neue Gerüchte, aber die widersprachen sich nur gegenseitig, während ein wirklicher Tatverdächtiger bis zum Redaktionsschluss nicht gefasst wurde. Statt über Gerüchte zu spekulieren und damit womöglich nur Schaden anzurichten, halten wir es für klüger, abzuwarten, bis echte Fakten auf dem Tisch liegen. Den Bericht über die Trauerfeier findest Du natürlich in dieser Ausgabe.






Stammtischparole

Hallo Leute,
zum Leserbrief „Stammtischparole“ von Passi in Eurer letzten Ausgabe: Nach meinen Infos ist zum 1. 3. 2007 zur Vereinheitlichung und Neuordnung der europäischen Zulassungsvorschriften die Fahrzeug-Zulassungsverordnung FZV in Kraft getreten. Ein Sprecher des baden-württembergischen Innenministeriums hat bestätigt: Ab sofort ist der Paragraph 18 der StVZO aufgehoben. Der Tatbestand des Erlöschens der Betriebserlaubnis durch zu laute oder manipulierte Auspuffanlagen ist damit ungültig.
Die Trachtengruppe darf nur noch 25 Euro für eine Ordnungswidrigkeit kassieren. Punkte und Beschlagnahmungen widersprechen dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit. Die Polizei darf nur noch eine Meldung an die Zulassungsbehörden weitergeben, und der Fahrer hat 14 Tage Zeit, die Anlage rechtmäßig vorzufahren. Das ist mal was Gutes von der EU, die Polizisten diskutieren schon in den Foren, dass sie jetzt nix mehr dürfen.
Ich habe den Gesetzestext auf jeden Fall dabei, und bei der nächsten Kontrolle schaun mer mal, wenn der Herr Wachtmeister zu heulen beginnt wie ein kleines Mädchen, weil er nimmer darf wie er gern möcht. Meines Erachtens kann man in nächster Zeit nirgendwo für 25 Euro so viel Spaß haben wie bei einer Kontrolle mit Brüllrohr. Ich sehe mich schon mit meiner Akropovic-Racing an den Grünen vorbeiziehen, nachdem ich ihnen 25 Taler spendiert habe. Im Rückspiegel eine heulende Truppen von der Executive. Was kann’s schöneres geben?
Es grüßt der Holly mit einer geil klingenden Duc



Freibrief bei Polizeikontrollen? Da wären wir nicht so sicher


Lieber Holly,
in der Tat herrscht an Stammtischen, in Internet-Foren und sogar in Zeitschriften-Redaktionen viel Verwirrung. Wir bleiben trotzdem bei unserer Einschätzung der rechtlichen Situation.
Mit der Streichung von StVZO-Paragraphen und ihrer Übernahme in die neue Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) ändert sich auf der Straße in dieser Hinsicht nichts. Das Kraftfahrt-Bundesamt gab sich gelassen – und uns die Auskunft: „Wenn es denn eine Gesetzeslücke gibt, wird sie schneller geschlossen sein, als Sie ihre Zeitschrift drucken können.“ Wir haben darüber hinaus von Polizisten die deutliche Auskunft erhalten, dass manipulierte Schalldämpfer nach wie vor zur Beweissicherung eingezogen werden.
Was in den zahllosen Internetforen diskutiert wird, ist eine Ansammlung unterschiedlichster Meinungen. Wir können aus keinem Gesetzestext herauslesen, was andere dort hineininterpretieren.
Um die Verwirrung komplett zu machen: Anders verhält es sich pikanterweise mit dem ebenfalls neu eingerichteten § 10 der FZV, der Kräder von einer Kennzeichenbeleuchtung explizit ausnimmt, und dies tatsächlich im Gesetzestext und nicht in einer Interpretation. Hier könnten Chopperfahrer also wirklich eine Funzel sparen.
An den Stammtischen bleibt es also spannend. Für die amtliche Klärung von Zweifelsfällen zuständig sind aber einzig und allein die Gerichte, und wenn einer unserer Leser mal mit einem entsprechenden Urteil aufwarten kann, würde uns das sehr interessieren. Bis dahin bleibt für uns alles beim Alten.




Helmgesetz

Hallo,
die Polizei hat mich vor kurzem angehalten, weil ich angeblich keinen genehmigten Helm aufhatte – ich hatte ein Braincap getragen. Die Polizisten haben mich zwar nur mündlich verwarnt, sagten aber, beim nächsten Mal würde es 15 Euro kosten und die Weiterfahrt würde mir verboten. Ich hab nach eigenen Recherchen aber nirgends ein Gesetz finden können, dass eine Helmpflicht für ECE-geprüfte Helme besteht. Wisst Ihr da vieleicht mehr drüber?
Thomas D.


Lieber Thomas,
über die rechtliche Ausdeutung des Helmgesetzes hatten wir in der Titelstory der Dezember-Ausgabe 2006 einen langen Artikel veröffentlicht. Darin berichteten wir über eine Änderung des Helmgesetzes, die aber immer noch keine gültige Norm in Kraft gesetzt hatte. Damit blieben viele Motorradhelme in einer rechtlichen Grauzone, da der Wachtmeister vor Ort entscheiden kann, ob Du einen nach Gesetzestext „geeigneten Schutzhelm“ trägst oder nicht. Den Gesetzestext können wir bei dieser Gelegenheit noch einmal zitieren. Die BIKERS NEWS mit dem kompletten Artikel bekommst Du bei uns im SzeneShop, unter der Telefonnummer 0621 – 483 61-47.


StVO § 21 a, neu, gültig seit dem 22.12.2005
„(2) Wer Krafträder oder offene drei- oder mehrrädrige Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h führt sowie auf oder in ihnen mitfährt, muss während der Fahrt einen geeigneten Schutzhelm tragen. Dies gilt nicht, wenn vorgeschriebene Sicherheitsgurte angelegt sind.“



Das Helmgesetz war unser Titelthema in der Dezember-Ausgabe



BIKERS NEWS 07/07 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

Stand:24 June 2019 11:32:39