BIKERS NEWS 12.12.2008
Text: Michael Ahlsdorf Bilder:
BIKERS NEWS 01/09 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

news aktuelles

Verwandte Artikel

bob.ber – The Biker
Fashion Store

Tune dein Outfit, ist das Motto von bob.ber, einem Online-Shop für Biker Fashion. Die Jungs aus Österreich legen dabei viel Wert auf Lifestyle und Sicherheit, damit der coole Look auch beim Motorradfahren erhalten bleibt.

Checkpoint Januar
2009

Das da oben ist unsere Jail Mail-Kasse. Überall, wo wir stehen, da steht auch sie. Mit der Kohle finanzieren wir Frei-Abos für Biker im Knast. Ob die Jungs nun schuldig sind oder nicht – hinter Gittern ist jeder Lesestoff heiß begehrt.

Official Faaker See
Biker Shirt 2016

Ab sofort ist das diesjährige offizielle Shirt zum Event von der Marktgemeinde Finkenstein erhältlich. Diese präsentiert die 6. Auflage des „Offiziellen Biker Shirt“, in diesem Jahr mit Modell Denise Karnaus als Biker Girl.

Iron Butt

Iron Butt heißt nichts anderes als „Eisenarsch“.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik

Biker-Charity


Wie viel Gutes muss ein Biker tun? Über Sinn und Unsinn von Charity-Aktionen in der Biker-Szene

Auch in Österreich gibt es ein Biker-Magazin. Das heißt „Biker in Österreich“, und sein Chefredakteur heißt „Secretary“. Er scheint mutiger zu sein als wir. Oder er hatte einfach nur schneller die Schnauze voll. Im Editorial seiner Herbst-Ausgabe klagte er über die inflationäre Schwemme von Benefiz-Veranstaltungen in der Biker-Szene:
„Sind wir Biker als Randgruppe dazu verpflichtet, besonders wohltätig zu sein? Müssen wir gar unsere nicht immer von allen geliebte Zweiradleidenschaft mit Spendenaktionen reinwaschen? Unterliegt alles inzwischen einem Wettbewerb im eigenen Lager?
Die Palette der inzwischen fast inflationär stattfindenden Events und Veranstaltungen ist sehr reichhaltig geworden. Allem voran steht natürlich die Anteilnahme am Schicksal notleidender, kranker Kinder. doch sie sind beileibe nicht die einzigen, denen Hilfe und Unterstützung aus dem Bikerlager zuteil wird. Das ach so spendenfreudige Bikerherz ist allgegenwärtig, bis hin zu vierbeinigen Geschöpfen in Not. Wo der Sinn anfängt und aufhört, möchte ich gar nicht geklärt wissen.“

Ein Spendentopf verschwindet

Es hatte unseren Kollegen aber auch bitter erwischt. In der vorherigen Ausgabe von „Biker in Österreich“ hatte Secretary über den Festzelt-Trubel eines solchen Events berichtet. Ein alleinerziehender Vater und Biker war mit 31 Jahren unerwartet verstorben und hinterließ eine neunjährige Tochter. Für sie wurde der Hilfsfond „Brothers on Bikes“ aufgemacht, und auf der Benefiz-Party mit Biker-Korso sollen tatsächlich 1000 Euro zusammengekommen sein. Doch nach der Party ward der Veranstalter und Gastronom Ernst T. nie mehr gesehen. Jennifer, am betreffenden Abend für alle möglichen Fotos hin- und hergereicht, ging leer aus. Jedenfalls bis zum Redaktionsschluss von „Biker in Österreich“.
Absicht? Oder einfach nur dumm gelaufen? Schließlich reichen 1000 Euro noch lange nicht, um zum Lebensabend auf Nimmerwiedersehen in der Südsee unterzutauchen.
Die Gewissheit, dass die meisten Spendengelder solcher Aktionen schon beim Richtigen ankommen, trösten einen Redakteur wenig. Schließlich hatte Secretary alle Hebel für eine ordentliche Berichterstattung in Bewegung gesetzt. Und das ist vielleicht auch die Absicht einiger Veranstalter, die an ihr Event noch irgendeine Charity-Aktion hängen, um so die Medien wohlgesonnen zu stimmen. Der Rummel mit all diesen Charity-Events scheint System zu haben, zumindest wenn wir solche Hintergedanken unterstellen.

Die ersten Tage der Wohltätigkeit

Dabei fing alles so ehrenwert an. Zum Beispiel mit der „Blood Rally“ des Cavemen MC. Hier ging es wirklich noch um’s Motorradfahren, und um den Preis, der dafür zu entrichten ist. Die Blood Rally hatten die Cavemen im Jahr 1975 ins Leben gerufen, nachdem auch ihre Brüder nach Motorradunfällen Hilfe brauchten und feststellen mussten, wie knapp Blutkonserven waren. Auf der Blood Rally sollten in Zukunft Biker Blut spenden, und das Konzept ging auf. Es fuhren genug Biker vor, um der Blood Rally des Caveman MC einen Namen zu machen. Aber dann kam Aids. Die Hygiene-Vorschriften wurden so verschärft, dass die Behörden nicht mehr mitspielten.
Ein Jahr nach der Blood Rally initiierten die Cavemen „Toys for Tots“. Hier riefen die Biker zu Geldspenden und Spielsachen für bedürftige Kinder auf. Ihr Chapter Lebach führt diese Tradition seit dem Jahr 1995 fort. Alljährlich tragen dessen Member Spenden für eine Gehörlosen- und Blindenschule zusammen.
... weiter gehts in der aktuellen Ausgabe der BIKERS NEWS


Nächster Berliner Toy Run am 13. Juni. Über die Summe auf dem Spendencheck
entscheidet dann ihr


Auf der Blood Rally des Cavemen MC im Jahr 1979


An der Flüstertüte: Die Brüder Frank und Bernd Kleemann organisieren den Toy Run Berlin


Text: Michael Ahlsdorf
Bilder:


BIKERS NEWS 01/09 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

Stand:27 May 2020 01:52:46 Warning: fopen(cache/e06c74d98ffdec0b05324b37ba78cde5.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165