The Burlesque Circus


Manege frei für ein nicht ganz jugendfreies SpektakelBurlesque – die hohe Kunst, sich lasziv in Szene zu setzen, ohne dabei billig zu wirken – hat im deutschsprachigen Raum über die letzten Jahre eine sehr aktive und hochwertige Szene ausgebildet. Die besten unserer Burlesque-Mädels sind mittlerweile international auf Bühnen oder sogar als Werbestars zu bewundern. Das ging auch an unseren Nachbarn in Österreich nicht vorbei – und das Ergebnis kann sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen.

„The Burlesque Circus“ nennt sich die bunte Truppe rund um die geistigen Mütter und Väter des Projekts. Diese sind Monika di Montebello, Lord Neige und Kathi Katze. Zusammen mit bis zu zehn weiteren Künstlern aus allen möglichen Bühnenbereichen, wie Tanz, Theater, Extreme Performance oder Musik, stellen The Burlesque Circus ihre ganz eigene Spielart des Burlesque zusammen.

Dass das Ganze etwas anders werden würde als das klassische, verspielte Burlesque, war alleine schon anhand der vielen verschiedenen Einflüsse der einzelnen Künstler klar. Und von Anfang an haben es sich die Österreicher nicht einfach gemacht. Denn die Feuertaufe für die Neulinge fand 2006 auf der Modenschau des Labels Drunken Sailor statt. Im Publikum nur Metaler der härtesten Fraktion, die den Hauptact des Abends sehen wollten. Selbstverständlich ist auch die Show des Burlesque Circus eher aus klassischen Elementen aufgebaut. Aber Sex sells, auch bei den ganz Harten. Und da es hier auf der Bühne doch etwas lauter, schriller und heftiger zugeht als anderswo, war das Publikum schon damals aus dem Häuschen.

The Burlesque CircusVon diesem Tag an hat die Show dank viel Sexappeal, einer Portion Fetisch, einer Menge Humor und durch die Erfahrung der Truppe eine ganz eigene Dynamik entwickelt. Egal welche Szene, alle reagieren immer begeistert auf die aufwendigen Auftritte des bunten Haufens.


Milchmädchen und spritzendes, weißes Nass – das mag man nicht nur in Österreich


2009 kam dann die Zusammenarbeit mit Kathi Katze und Mr. Schoko von La Petite Mort zu Stande. Die Show war bis dato zwar an Burlesque angelehnt und beinhaltete viele der Elemente, den richtigen Stoß in diese Richtung verpasste dem Projekt allerdings erst die neue Kooperation.

Für die Styrian Tattoo and Hot Rod Show 2009 in Gleisdorf sollte noch einmal ein ordentliches Pfund draufgelegt werden. Zum zweiten Mal eine Feuertaufe, für die es keinen besseren Platz hätte geben können. Das Klosterforum der Tattoo and Hot Rod Show platzte bei jeder der Shows aus allen Nähten. Kein Wunder, denn die neue Show, quasi The Burlesque Circus 2.0, ist noch aufwändiger, noch größer, noch prickelnder als alles zuvor. Neue Performer im Minutentakt, das Bühnenbild wechselt ständig. Vom Milchmädchen, das auf der Bühne eine Kuh melkt und sich – hoppla – mit Milch übergießt über orientalische Schleiertänze bis hin zu einem Ölgemälde, das zum Leben erwacht und strippt, wird alles geboten. Die Österreicher sprühen vor Ideen und der Spaß an dem was sie tun, ist ihnen in jeder Sekunde anzusehen; man nimmt sich selbst nicht so ernst – was alles zu einem Riesenspaß für Performer und Publikum macht.The Burlesque Circus


Bookings, Nachfragen, Anfragen: Viel Theater um den Circus


Kein Wunder, dass The Burlesque Circus mittlerweile einmal im Monat in der Arena in Wien zu sehen ist und die Gruppe sich auch sonst über viele Anfragen freuen kann: Wie zum Beispiel vom Central European Rockabilly Festival. Nicht schlecht für eine so junge Truppe.

The Burlesque CircusDie wilden Bergbewohner haben mit ihrem Mix aus supersexy Strip-Show, klassischen Burlesque-Elementen, Fetisch und viel Rock’n’Roll-Attitude genau den Nerv der Zeit getroffen und werden hoffentlich noch viele Fans glücklich machen.









Text: Mathias Wienand
Bilder: Mathias Wienand




10.09.2012
Text: Mathias Wienand Bilder: Mathias Wienand
auf Facebook teilen

musik rock-and-roll

Verwandte Artikel

Tournee – Der Film

Ein Ende des Burlesque-Hypes ist nicht in Sicht. Seit dem in den USA gestarteten Revival sprießen aller Orten neue Ensembles aus dem Boden. Mit „Tournee“ hat das Phänomen des New Burlesque nun auch einen beim Filmfestival in Cannes prämierten Streifen, der gerade auf DVD erschienen ist. Wir sprachen mit Kitty Hartl, ohne die es den Film wahrscheinlich nicht geben würde ...

Blood Circus

Join the BLOOD CIRCUS. Living dead is much more fun!

30 Jahre Yamaha Vmax

Das Shirt zum Jubiläum des Musclebikes ist nun erhältlich.

Powers Court: The
Red Mist Of
Endenmore

Das amerikanische Trio hat eine Frau am Mikrofon, die über eine Stimme mit 4 1/2 Oktaven verfügt.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:12 August 2020 11:06:37 Warning: fopen(cache/f83255949c4a0fdef36ed81b60e98ffe.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165