Smokestack Lightnin?


Dynamite: „Modern Twang“ erschien beim (Kölner) Major EMI, „Heads Of Agreement“
beim Frankfurter Indielabel Hazelwood Vinyl Plastics. Wie kam's zu diesem Wechsel?
MIKE: Zu EMI kamen wir durch den Honda-Werbespot, in dem unser „Unknown Stuntman“ lief. Die dachten, sie machen einfach mal was mit einer Band, die man aus der Werbung kennt. Leider war das Engagement von EMI für uns als Band gleich null. Hazelwood ist eines von den wenigen coolen Indielabels, die überhaupt noch existieren und gute Promoarbeit für ihre Bands machen. Dirk hat mit seiner anderen Band John Q. Irritated auch schon dort veröffentlicht. So kam der Kontakt zu Stande.
DIRK: Bei 'nem Indielabel geht’s mehr um die Musik an sich als bei einem Major. Und bei Hazelwood habe ich eher das Gefühl, mit kreativen Idealisten als mit einem profitorientierten Unternehmen zu arbeiten. Geld verdienen ist gut, doch Musik ist mir heilig. Da will man doch eher mit Leuten zu tun haben, die auch so denken.

Vier Jungs mit acht Händen

DYNAMITE!: Musikalisch seid ihr vom eher traditionellen Country/Twang zu modernerem Alt.Country gewechselt. Wie sind die Reaktionen?
BERNIE: Findest du? Fällt mir gar nicht so auf. Es sind immer noch dieselben vier Jungs mit ihren acht Händen, die dieselben alten Instrumente bedienen. Ich glaube, es ergibt sich irgendwann automatisch ein freierer musikalischer Rahmen, vor allem, wenn man eigene Lieder macht. Vielseitigkeit ist wichtig, um die Hörer und sich selbst nicht zu langweilen und sich selbst zu wiederholen. Musik ist so ein unglaublich weites, unüberschaubares Feld – ich finde, da bewegen wir uns immer noch sehr in unserem Roots-Rahmen!
MIKE: Wir Vier bedienen uns verschiedener musikalischer Einflüsse von Punk, Rockabilly und Blues über Sixties-Garage-Soul und Alt.Pop bis hin zu Country jeder Dekade. Es ist einfach eine Platte, auf der man unsere verschiedenen Einflüsse hört. Für mich hört es sich gut an, dass du eine Weiterentwicklung bemerkst, auch wenn diese von uns nicht so bewusst fokussiert war. Die Reaktionen auf das Material sind bisher sehr positiv...


Das gesamte Interview, noch mehr Infos zur neuen Platte und zu Smokestack Lightnin' findest Du in der DYNAMITE 03/08.




Text: Christian Schäfer
Bilder: Smokestack Lightnin?


DYNAMITE 03/08 bestellen
DYNAMITE Abonnieren
auf Facebook teilen

T-Shirt Rockabilly Rules
T-Shirt Rockabilly Rules
39,90€
19,90€
T-Shirt Lock Up schwarz
T-Shirt Lock Up schwarz
32,90€
19,90€
Sneaker Authentic Lo Pro mintgrün
Sneaker Authentic Lo Pro mintgrün
64,90€
14,90€
Shorts 13" Slim Fit Work dunkelblau
Shorts 13" Slim Fit Work dunkelblau
39,90€
29,90€
DYNAMITE 30.05.2008
Text: Christian Schäfer Bilder: Smokestack Lightnin?
DYNAMITE 03/08 bestellen
DYNAMITE Abonnieren
auf Facebook teilen

musik country

Verwandte Artikel

Smokestack Lightnin’

„Vielseitigkeit ist wichtig“ Vor etwa einem Jahr haben Smokestack Lightnin’ mit „Modern Twang“ eine Menge Staub aufgewirbelt. Im April haben sie den Nachfolger „Heads Of Agreement“ veröffentlicht. Sänger/Bassist Bernie, Schlagzeuger Mike und Gitarrero Dirk sprachen mit uns über ihr neues Album, Musik im Allgemeinen und Pläne für die Zukunft.

Ski’s Country Trash

Wenn man den Terminkalender des Ski King betrachtet, kann man kaum glauben, dass er und seine Country Trash-Kollegen noch irgendwie Zeit gefunden haben, ein neues Album aufzunehmen. Anlass genug, den Fünfen mal ein paar Fragen zu stellen ...

Bela B. -
Ausgezeichnete
B-Ware

Er ist Ikone der Punkrock-Szene, ist ein Star der Popkultur und hört selbst gern Musik der alten Schule. Im April bringt Bela B. sein drittes Soloalbum „Bye“ heraus, das in Zusammenarbeit mit der Nürnberger Americana-Band Smokestack Lightnin’ entstanden ist. Am Telefon entpuppte sich der Ärzte-Drummer als ein gesprächiger Musikliebhaber, der bereitwillig von seinem ambivalenten Verhältnis zu den USA erzählte, erklärte, wie es dazu kam, dass er Wanda Jackson beim Zähneputzen erwischte und sich schließlich auf seine Punkrockwurzeln zurückbesann.

BOURBON BOYS - Hail
To The Chief

Man nehme eine knappe handvoll Schweden, die aussehen, als wären sie eher zufällig eben dort gelandet und seien eigentlich irgendwo aus einem amerikanischen Südstaaten-Kaff direkt aus ihren Truckerkabinen ins Ikea-Land gebeamt worden. Stimmlich genau so, wie musikalisch.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:18 November 2019 23:04:39 Warning: fopen(cache/35914408a511585c1ac4e922867a0650.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165