Husaberg 2009!


Lange musste die Husaberg-Fangemeinde auf ein Lebenszeichen aus den tiefen schwedischen Wäldern warten. Hier ist es und es stellt alles dagewesene in den Schatten.

Husaberg FE 450/570 – Schon immer stand die Marke Husaberg für kompromisslose Sportlichkeit, Leichtbau und ungewöhnliche Detaillösungen. Aber der neueste Geniestreich lässt alles dagewesene verblassen. Insider wissen vielleicht, dass die Cannondale-Idee vor knapp zehn Jahren auch aus den nördlichen Wäldern stammte, doch die jetzige Version der Husaberg ist ein ganz anders Konzept. Die Zentralisierung der Massen, für die Husaberg-Ingenieure war das schon immer ein Ziel an dem sie arbeiteten. Irgendwann war es dann so weit, dass sie anfingen Motoren zu zersägen und so zusammenzulegen, wie sie es gerne hätten. Als sie der Meinung waren so könnte es funktionieren wurde das Schweißgerät gezückt und alles wieder zusammengebraten.

Ohne Ölpumpe oder irgendwelchen Schmierkanälen wurde der Motor in ein Fahrwerk gebastelt und den Fahrern zum Testen vorgesetzt – und die waren sofort so begeistert. Man wusste, man war auf dem richtigen Weg. Als nächstes mussten die Österreicher überzeugt werden – aber das ist eine andere Geschichte. Letztendlich ging es vor knapp zwei Jahren mit der Erprobung und Entwicklung los und jetzt steht zum 20jährigen Jubiläum der Marke Husaberg ein weiterer Meilenstein in der Motorradgeschichte in den Startlöchern.

Das Herzstück des Bikes ist der Motor: Durch den um 70 Grad geneigten Zylinder war es möglich die Kurbelwelle nahe an den Massenschwerpunkt des Fahrzeugs zu bringen. Gegenüber einem normalen  Einzylinder liegt die Kurbelwelle mehr als 100 mm höher und rund 160 mm weiter hinten. Viele Teile des Motors stammen natürlich aus dem KTM-Regal, für Kenner auf den ersten Blick sichtbar.

Eine Nockenwelle für mehr Drehmoment und eine moderne Einspritzanlage, die durch die Anordnung von Zylinder, Drosselklappe und Airbox begünstigt wird. Zwei Ölpumpen versorgen alle Teile mit Schmierstoff.

Ein komplett neuer Doppelschleifen-Perimeter-Rahmen sorgt für mehr Verwindungssteifigkeit und Spurstabilität. Das Rahmenheck ist aus Polyethylen und soll nach einem Sturz wieder in seine ursprüngliche Form zurückfinden. Leider durften die Entwickler nicht gleich auch noch einen Teil des Hecks als Tank benutzen, da zweiteilige Tanks im Wettbewerb nicht erlaubt sind. Also sitzt der halbtransparente Tank, der immerhin 8,5 Liter fasst, wie gewohnt hinter dem Lenkkopf, ist aber schwerpunktgünstig ganz tief nach unter gezogen.

Gestartet wird ausschließlich elektrisch, durch den Verzicht auf den Kickstarter konnte weiteres Gewicht gespart werden. Der Sound ist genau so wie es sich für eine Husaberg gehört: Das schnorchelnde Ansauggeräusch ist geblieben. Schon im Stand bei laufendem Motor fühlt sich das Motorrad anders an. Viel leichter.
Vielleicht liegt es auch an der perfekten Ergonomie, denn die FE passt wie angegossen: Tank, Sitzbank, Lenker, Seitenteile – alles bildet eine aufeinander abgestimmte Einheit. Nichts wie los, schließlich sind wir zum Testen auf den original Sixdays-Strecken in Griechenland...

Den kompletten Artikel findest du in der dirtbike Ausgabe 6/08!





Text: Andreas Güldenfuß
Bilder: Andreas Güldenfuß




26.09.2008
Text: Andreas Güldenfuß Bilder: Andreas Güldenfuß
auf Facebook teilen

motorrad test und technik

Verwandte Artikel

HUSABERG hat noch
GCC Plätze

HUSABERG hat für die German Cross Country Championship 2008 noch 5 Plätze in der Einsteiger (XC Beginners) Klasse bei Baboons reserviert ...

Neue Zeiten

Die Karten werden neu gemischt: Mit revolutionärer Technik wollen BMW und Husaberg den Mitbewerbern die Vormachtstellung streitig machen – wem gelingt es?

Idealer Unterbau!

Im neuen KTM Powerparts-Katalog gibt es einen qualitativ hochwertigen Kunststoffständer, speziell für KTM Offroad-Motorräder. Geliefert wird dieser ideale Unterbau inklusive Schlammspachtel, Verschlusspfropfen und Schraubentasse. Preis: 79,- Euro.

Neuigkeiten 2010

Gesundes Wachstum und überschaubare Modellpflege: Mit ihrer Offroad-Premiummarke Husaberg hat der angeschlagene Zweirad-Riese derzeit vermutlich keine Sorgen ...
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:28 May 2020 17:26:03 Warning: fopen(cache/1b03cd1ff1c210e8c851e1e6a0bdd7bd.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165