Yamaha Rhapsody in Blue von Keino


Customizer Keino ist in der Szene bekannt als Teil der Gasoline Alley, jener legendären Bikeschmiede von Indian Larry. In Zusammenarbeit mit Yamaha präsentiert Keino jetzt seine Version von Yamahas Big Bike XJR1300.

Keinosuke Keino Sasaki mit seiner Interpretation einer Yamaha XJR1300 Rhapsody in Blue heißt das Konzeptbike Von wegen fährt nicht. Fährt sehr wohl, und nicht nur für den Fotografen

Inzwischen ist der Bike Builder mit seiner Firma Keino Cycles im Bereich des Customizing selbständig. Mitten in Brooklyn präsentierte Keino nun seine Version einer Yamaha XJR1300. Der japanische Hersteller ist mittlerweile dem klassischen Customizing sehr zugetan und lässt sich immer wieder durch die faszinierenden Kreationen einer sich ständig wandelnden Szene inspirieren und scheut sich auch nicht, bekannte Szenegrößen wie Roland Sands, Markus Walz oder die Wrechmonkees für gemeinsame Projekte zu begeistern. So entstand auch die „Rhapsody in Blue”, für die Yamahas klassisches Touringschiff als Basis herhalten musste.

Eine XJR1300 mit Springergabel? Da muss man schon zweimal hinschauen... Scheibenbremse als Konzession an moderne Zeiten Modifizierte Springer an der Rhapsody in BlueDer im japanischen Fukuoka aufgewachsene Keino hat schon seit Kindheitstagen eine besondere Bindung zu Yamaha. So besaß sein Vater eine 650er mit den gekreuzten Stimmgabeln auf dem Tank und er selbst erinnert sich gerne an sein erstes Motorrad, eine Yamaha TY125.

Seine handwerklichen Fähigkeiten verfeinerte er bei dem 2004 verstorbenen Indian Larry und Bike Builder Paul Cox. Über American Dream Machine in Manhattan, die berühmte Gasoline Alley und dem Nachfolger Indian Larry Legacy, führte ihn sein Weg nach Brooklyn, wo er mit Keino Cycles seine eigene Werkstatt betreibt. So ist es letztlich nicht verwunderlich, dass die „Rhapsody in Blue” ganz die Handschrift seines Schöpfers trägt. Neben den markanten Metallarbeiten an Tank und Heck, denen Keino gänzlich neue Formen verpasste, sticht vor allem die Springergabel ins Auge. Auch wenn die FJR1300 inzwischen zur Kategorie der Klassischen Motorräder zählen mag, ist es doch extrem ungewöhnlich eine Springergabel im Frontend zu verbauen. Wer bitte kommt schon auf die Idee, Technik aus den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in ein realtiv modernes Bikes zu dübeln? In Brooklyn geht das, und im Bereich des Custombike-Building sowieso. Denn hier setzen nur die Schöpfer die Grenzen – Prüfbehörden mal außen vor gelassen.
 

Modifiziertes Heck und Sitzbank Vier Zylinder, zwei Auspufftöpfe. Alles in Handarbeit hergestellt. Auch die Krümmer sind selbst hergestellt
 
Selbstredend, dass die Seitendeckel ebensowenig unangetastet blieben, wie Lenker oder Bremsen. Damit die Fuhre auch ordentlich verzögert, fiel Keinos Wahl auf Stoppers des italienischen Spezialisten Brembo. So verzögert eine Doppelscheibenanlage mit zwei Einkolbensätteln die Yamaha vorn, während hinten ein Zweikolben-Sattel seinen Dienst versieht. Die notwendigen Aapter hat Keino ebenfalls selbst entworfen.

Doppelscheibenbremse mit zwei Einkolbensätteln von Brembo – und das an einer Springergabel Technik und Optik treffen auf das 21. Jahrhundert Schlanker Tank, bulliger Motor und dicke Krümmer

Wer am Vorderbau Hand anlegt, darf das Heck nicht vergessen. Nach der Modifikation des Frontends, änderte Keino das Heck und ersetzte die original Plastikvariante durch eine Eigenkreation aus Blech, die nun ein Rücklicht eines MG Sportwagen trägt. Ebenfalls dran glauben mussten die Serienstoßdämpfer, die durch spezielle Federbeine ersetzt wurden. Last but not Least fertigte Customizer Keino eine Auspuffanlage deren Linienführung der Krümmer in zwei armdicken Töpfe mündet. Angeblich soll der Sound aus den Krawallmachern richtig kehlig klingen.

Eigenkreation mit MG-Rücklicht Moderne Armaturen am klassischen Frontend Der name des Erbauers versteckt im Rahmendreieck

Passend zum Stil der 90er Jahre wählte der japanische Feingeist ein klassisches Blau als Lackfarbe und setzte Weiß als Kontrast dagegen. So ist es letztlich das kräftige Blau, in dem die Yamaha jetzt schimmert, und das ihr den Namen „Rhapsody in Blue” eintrug.

www.yamaha-motor.eu
www.keinocycles.com
 



Text: chm
Bilder: © Yamaha Motor




Patch Teenage Psycho Monster
Patch Teenage Psycho Monster
6,90€
2,90€
Flexfit-Cap Old English schwarz
Flexfit-Cap Old English schwarz
29,90€
19,90€
Canvasjacke Jefferson schwarz
Canvasjacke Jefferson schwarz
119,90€
74,90€
T-Shirt Frontal Matchless grau
T-Shirt Frontal Matchless grau
49,90€
39,90€
11.09.2014
Text: chm Bilder: © Yamaha Motor
auf Facebook teilen

motorrad news

Verwandte Artikel

Magic Kingdom:
Symphony Of War

Aus Belgien stammt das zauberhafte Königreich, das sich an seinen italienischen Vorbildern Rhapsody (Of Fire) orientiert. Auch hier bekommt ihr epische und mit reichlich klassischem Schmalz versehene Hymnen serviert.

Remus-Auspuffanlagen
für Indian-Modelle

Indian hat in Zusammenarbeit mit Auspuffhersteller Remus Zubehör-Schalldämpfer entwickelt. Diese passen ohne weitere Änderungen auf die serienmäßigen Krümmer und werden mit EG-Betriebserlaubnis ausgeliefert.

Legendary Cycles
Hamburg

Mit Legendary Cycles Hamburg eröffnet erstmals ein Indian-Motorcycle-Vertragshändler seine Pforten in der Hansestadt. Mit einer Einweihungsparty am 20. August soll dies gebührend gefeiert werden.

Brooklyn
Invitational Show

»Ist das Kunst oder kann das weg?«, im New Yorker Stadtteil Brooklyn fand zum fünften Mal eine besondere Show statt

Neue Custom Parts
von PM American
Cycles

Die schweizer Custombikeschmiede von Patrick Meyer hat neue Parts und Auspuffanlagen für Victory Motorräder designed und entwickelt.

Wizard: Goochan

Bereits mit ihrem siebenten Album kommen die True Metaller von Wizard um die Ecke. Das Konzeptalbum handelt von einer Hexe namens Goochan.

Neue Modelle von
Yamaha - XV950 ABS
und XV950R ABS

Ende März hatte der japanische Motorradhersteller in den Staaten ein vielversprechendes Modell in Bobber-Optik mit 60-Grad-V2 vorgestellt. Entgegen allen Befürchtungen wird Yamaha das Modell ab Oktober 2013 auch in Deutschland auf den Markt bringen.

Awards Ceremony

2011 World Championship of Custom Bike Building – die Sieger

The Bomb - Der neue
Folder von BSL

Die österreichische Auspuffschmiede BSL vereint alle „The Bomb”-Auspuffanlagen in einem neuen Folder, der ab sofort kostenlos per E-Mail bestellt werden kann.

Neue
Shirt-Kollektion von
Indian

Indian hat die neue Sommer-Kollektion vorgestellt. Nach eigenen Angaben hat Indian den Shirts dieselbe Aufmerksamkeit gewidmet wie allen anderen Produkten der Marke.

Indian Motorcycle

Die Indian Motorcycle Company aus North Carolina verspricht uns die Markteinführung ihrer neuen Indian für das Modelljahr 2009. Im Herbst dieses Jahres soll das Modell mit einem 1720 ccm Motor vorgestellt werden. Der „PowerPlus 105“-Motor ist angeblich eine Eigenkonstruktion und kein Harley-Klon.

Yamaha Yard Built
von Kedo

Neu in der Yamaha Yard Built-Familie sind zwei SR400 der Einzylinder-Spezialisten von Kedo

Weihnachtsgeschenke
von Indian

Im Indian-Einkaufsparadies warten pfiffige Geschenke, die nicht die Welt kosten, die selbst kurz vor Heiligabend im Handumdrehen eingekauft sind und die jedem Indian-Fan garantiert Freude bereiten sollten.

Mit Eagle Adventure
Tours auf einer
Indian durch die USA

Eagle Adventure Tours plant seit 2010 individual Reisen für seine Kunden in den USA und Kanada, ganz gleich ob mit einer Harley-Davidson einem modernen Muscle-Car oder mit dem Wohnmobil. Ab sofort können diese auch mit den neuen Indian-Modellen gebucht werden.

Yamaha MT-09 –
Brandneues Modell

Auf der Motorradmesse INTERMOT hatte der japanische Hersteller im letzten Jahr außer ein paar Updates nichts Neues in Sachen Motorradmodelle zu vermelden. Statt dessen präsentierte man eine Konzeptstudie eines Dreizylindermotors. Jetzt stellte Yamaha mit der MT-09 ein neues Dreizylinder-Bike vor.

Son of a Gun

Bis in die heutige Zeit ist die Form der Gold Star stilbildend für die Proportionen aller Café Racer. Larry Houghton jedoch wollte keinen Retro-Clubman-Renner, sondern eine moderne, eigenständige Cafe Racer-Version aufbauen

Neue Euro
3-Auspuffanlagen von
BSL

Die österreichischen Soundmacher von BSL haben neue Euro 3-Auspuffanlagen ins Sortiment genommen. Diese sind für alle Harley-Davidson Twin Cam, Big Twin und Evolution-Modelle geeignet.

Starke Angebote bei
Yamaha

Der japanische Motorradhersteller hat ab sofort vier seiner Modelle zu einem deutlich reduzierten Preis im Angebot. Wer jetzt zuschlägt kann beim Kauf eines Neufahrzeugs bis zu 2.500 Euro sparen.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Nitrolympix Hockenheimring - 16.-18. August 2019
Nitrolympix Hockenheimring - 18.-20. August 2017
Stand:18 June 2019 00:53:37