Die BMW Roadster Revolution


BMW Motorrad packt den nächsten Kracher aus. Mit der „Roadster Concept” präsentiert der Münchner Motorradhersteller eine Studie kommender Roadstergenerationen mit Boxermotor.

Wenn BMW das Wort „Concept” über seine Marketing-Kanäle veröffentlichen lässt, sollte die Motorradwelt inzwischen gespannt aufhorchen. Vor etwas mehr als einem Jahr zeigte BMW Motorrad mit der Concept Ninety die moderne Interpretation einer klassischen BMW mit Boxermotor. Dass das Modell R nineT, wie es mittlerweile heißt, ein Volltreffer geworden ist, weiß jeder, der versucht, sich ein solches Bike bei seinem Händler des Vertrauens zu bestellen: Da geht auf Monate nix, das Teil ist einfach ausverkauft, zu groß die Nachfrage.

Und jetzt schieben die Bajuwaren mit der BMW „Concept Roadster” gleich ein fettes Brikett hinterher. Eines, das einem feuchte Hände beschert und den dringenden Wunsch, es sofort besitzen zu wollen. Irgendwas hat sich bei BMW Motorrad getan. Vorbei die Zeiten, in denen die Motorräder zwar mit Funktionalität glänzten, aber unterm Strich aus jeder Schweißnaht pure Biederkeit verströmten. Selbst die Offiziellen sprechen mittlerweile freimütig darüber, wie Edgar Heinrich, Leiter von BMW Motorrad Design bestätigt: „Die Modernität und die Emotionalität der BMW Concept Roadster dagegen zeigen, dass Motorradfahren für BMW weit mehr ist, als perfekte Funktion.”

BMW Concept Roadster BMW Roadster Concept

Bei der BMW Concept Roadster setzt der Hersteller zwar wie bei der R nineT auf einen Zweizylinder-Boxermotor, aber diesmal darf es dann schon die moderne Variante mit der partiellen Wasserkühlung sein. Und so fügen sich die verkleideten Kühler auch nahtlos in das Design dieser Asphaltfräse ein. Dass der modernste Boxer, den BMW zur Zeit im Angebot hat, das optimale Aggregat zur Befeuerung ist, daran dürfte kaum ein Zweifel bestehen. Wer das Kraftpaket schon bewegt hat, weiß um das Potenzial. In Verbindung mit einem leichten Gitterrohrrahmen, einer Einarmschwinge und dem obligatorischen Kardanantrieb, dürfte diese Granate für Fahrspaß in absoluter Reinform sorgen.
 
BMW Concept Roadster Kühles Design der Kühlerverkleidungen

Ola Stenegard, Leiter Fahrzeug Design BMW Motorrad bringt es knapp auf den Punkt: „Die BMW Concept Roadster ist aufregend anzusehen und mindestens genauso aufregend zu fahren.” Was wir angesichts der Proportionen und des knackig-kurzen Hecks sofort glauben wollen. Verschwunden ist auch der leidige Telelever, bei dem BMW immer von einem Alleinstellungsmerkmal spricht. Vermissen wird ihn keiner, da es moderne Upside-down-Gabeln genauso bringen. Abgesehen davon, dass sie um Klassen besser aussehen. Mag BMW ihn auch weiterhin in seinem Erfolgsmodell GS und ihren Schwestern verbauen, in einem Roadster hat er zum Glück nichts verloren.
 
Hochstehendes, knackig-kurzes Heck. Perfekt. Voll LED-Technik statt Glühbirnen

Scheinwerfer geben einem Motorrad in der Regel ein Gesicht. Mal mehr, mal weniger und manchmal versauen es die Designer gerade an diesem Punkt. BMW geht beim Concept Roadster einen ungewöhnlichen Weg und verpasst dem Bike eine simple Maske, durchzogen von LED-Leuchtstreifen. Eine „moderne und dynamische Interpretation des klassischen Rundscheinwerfers”, sagt der Pressetext. Für unseren Geschmack ziemlich weit hergeholt, erinnert die Frontbeleuchtung doch eher an eine Alienmaske mit Anleihen aus dem Insektenbreich, als an einen Rundscheinwerfer. Unterm Strich spielt das aber keine Rolle, denn das Teil macht sich ganz gut an dem Roadster, der letztlich auch ungewöhnlich sein will.
 
Scheinwerfer mit moderner Voll-LED-Technik Hochgezogenes Heck, hoher Auspuff. So muss das sein. Geduckte Haltung, bereit zum Sprung.
 
Bleibt zu hoffen, dass BMW das Concept Roadster bis in die letzte Konsequenz durchzieht und den sehnsüchtig hungernden Motorradmarkt damit beglücken wird. Fehlende Spiegel und Kennzeichträger sind schliesslich kein Hinderungsgrund. Und dass Mut zum Concept belohnt wird, beweist gerade die R nineT. Das wiederum macht Hoffnung. 
 



Text: chm
Bilder: ©BMW




T-Shirt Chest Logo weiß
T-Shirt Chest Logo weiß
19,90€
17,90€
Trucker Cap Dirty Rider
Trucker Cap Dirty Rider
34,90€
29,90€
Schiebermütze Jacksonport schwarz
Schiebermütze Jacksonport schwarz
29,90€
24,90€
T-Shirt Club Of Lucky Bastards blaugrau
T-Shirt Club Of Lucky Bastards blaugrau
29,90€
19,90€
27.05.2014
Text: chm Bilder: ©BMW
auf Facebook teilen

motorrad news

Verwandte Artikel

BMW stellt die R
nineT vor

BMW Motorrad hat vor ziemlich genau einem Jahr einen Roadster angekündigt. Cool sollte er sein, ohne Tele-Lever, aber vor allem noch einmal mit dem luftgekühlten Boxermotor. Jetzt ist er da und trägt den Namen „R nineT”.

Victory Ignition
Concept von Urs
Erbacher

Victory präsentiert aktuell nicht nur eine neue Motorengeneration, sondern ließ den Customizer und Dragsterfahrer Urs Erbacher auch direkt ein Bike mit dem brandneuen Antrieb bauen

Zubehör für R nineT
und R1200R LC

Für BMW R nineT und R1200R stehen jetzte diverse Zubehörartikel von MV Motorrad-Technik zur Verfügung. Dies sollen den Komfort verbessern und entspanntere Siitzpositionen ermöglichen.

NAKED SIX

Unbestrittene Highlights auf der 40. Tokio Motor Show 2007 waren die Prototypen von Honda. Neben den zwei Vierzylinder-Retro-Bigbikes CB 1100F und CB 1100R im Stil der seligen Bol‘d Or präsentierte Honda das Concept Bike EVO6 ein unverkleidetes Powergerät mit dem Sechszylinder-Boxer aus der Gold Wing. Weitere Kennzeichen: Einarmschwinge, knackig-kurzer Schalldämpfer und metallische Frontmaske mit DE-Scheinwerfern.

BMW R nineT Custom
Projects

Es war eine absolute Ansage, als BMW Japan vier der besten Customizer des Landes bat, ihre persönliche Version der R nineT zu bauen. Und niemand zweifelte daran, dass die Motorräder unfassbar gut werden würden – völlig zu Recht

Aluminiumprotektoren
für die BMW R nineT
in goldener
Eloxierung

SW-Motech bringt eine Sonder-Edition aus seiner ‚Style Meets Function‘-Produktlinie für die BMW R nineT auf den Markt. Diese passen zur Gabelfarbe der?R nineT in goldenem Farbton.

Concorso d’Eleganza
- die weltweit
traditionsreichste
Veranstaltung ihrer
Art

Der Schönheitswettbewerb an der Villa d’Este gilt als die weltweit traditionsreichste Veranstaltung ihrer Art

BMW R nineT
Chocolate Slider

Zartschmelzend, wie ein Stück beste Vollmilch, zergeht diese BMW R nineT auf der Zunge

Fahrtest: BMW
Bobber-R80

Box-Klub - was macht den Reiz einer klassischen Zweiventil-BMW aus? CUSTOMBIKE hat die Bobber-R80 von BoxerConcept einem klärenden Fahrtest unterzogen

Retro-Scheinwerfer
von Hells Kitchen
Oldschool Parts

Hells Kitchen Oldschool Parts bietet formschöne Scheinwerfer und Rücklichter aus massivem Aluminium oder Messing an. Die Retro-Parts werden im klassischen Design CNC gefertigt.

LED-Scheinwerfer von
Parts Europe

Die neuen modernen LED-Scheinwerfer von J.W. Speaker sind herkömmlichen Halogenlampen deutlich überlegen: niedriger Stromverbrauch, lange Lebensdauer, resistent gegen Vibrationen.

Rizoma-Katalog 2015

Rizoma präsentiert in seinem 2015er Katalog neue Produkte und exklusiven Zubehörlinien aus italienischer Produktion.

Verstellbare
Auspuffanlage für
Sportster Roadster
von Jekill &
Hyde

Die Roadster ist das erste Modell von Harley-Davidson, welches schon nach der neuen Regelung für Fahrgeräuschmessung seine EU-Zulassung bekommen hat. Die Dr. Jekill & Mr. Hyde Company hat darauf sofort darauf reagiert und liefert für das Model das Auspuffsystem schon nach den neuen Messmethoden der ECE R 41-04 aus.

Bekleidung von BMW

Die bayrische Marke bietet neben der Kollektion Ride, die für den Fahrerschutz gedacht ist, mit der Linie Style modische Bekleidung fu?r den täglichen Gebrauch an.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Nitrolympix Hockenheimring - 16.-18. August 2019
Nitrolympix Hockenheimring - 18.-20. August 2017
Stand:18 June 2019 00:54:20