Inter Mailand - EICMA 2013


EICMA 2013Von Aprilia bis Yamaha ist auf der Internationalen Motorradmesse in Mailand alles vertreten, was motorisierte Zweiräder produziert. Dazu kommen unzählige Hersteller von Zubehör. Mehr als 1.400 Aussteller sollen es diesmal gewesen sein. Verteilt auf sechs riesige Messehallen mit einer unglaublichen Ausstellungsfläche von über 280.000 Quadratmetern sollen sich an sechs Messetagen mehr als 500.000 Besucher für die Motorradsaison 2014 eingestimmt haben, sagen zumindest die Veranstalter. Damit würde sich der Aufwärtstrend der vergangenen Jahre bestätigen, der optimistisch in die Zukunft blicken lässt.

Das war auch bei den Herstellern nicht zu übersehen. Es hat sich viel getan in den Entwicklungsabteilungen. Im kommenden Jahr dürfen wir uns auf zahlreiche Neuheiten freuen. Egal ob Straßenbike, Reiseenduro oder Chopper, die Auswahl wird wieder größer. Selbst ein ehemals konservativer Motorradbauer wie BMW setzt inzwischen auf die Individualität seiner Kundschaft und präsentierte mit der NineT einen Retro-Boxer, der sich durch besondere Umbaufreundlichkeit auszeichnen soll. Die Gene dazu hat er schon ab Werk mitbekommen.
EICMA 2013
Harley-Davidson hingegen nutzte die EICMA für die Präsentation einer völlig neuen Modellreihe – außerhalb der USA. Die neue wassergekühlte Street 500 und Street 750 zielen auf die globalen Märkte, also ein Grund mehr, die größte internationale Messe für einen prestigeträchtigen Auftritt zu nutzen.

Selbstverständlich nutzten auch die italienischen Hersteller ihr »Heimspiel«. Ducati etwa stellte eine völlig neue 1200er Monster vor. Wasser statt Luft lautet auch hier die Devise. Davon unberührt zeigten sich die wenigen anwesenden Customizer. Hier wird weiterhin auf Luftgekühlte gesetzt, vorzugsweise auf Zweizylinder aller Art. Bei der Auswahl der bevorzugten Umbau-Modelle zeigten sich die Italiener von ihrer vielseitigen Seite. Hier wird einfach alles „customized“, ohne Rücksicht auf Hersteller oder Herkunft – Harley, Honda, Triumph, BMW, Morini oder Moto Guzzi. Chopper, Bobber, Cafe Racer oder Scrambler, die Customizer zeigten ein paar feine Ausstellungsstücke. Leider ist das Thema Custombikes auf der EICMA selbst kein besonders großes. Auf einer, im Vergleich zu den riesigen Ausstellungsflächen der Serienhersteller, geradezu lächerlich kleinen Bikeshow, standen kaum mehr als 30 Custombikes. Zwar von einer gut gemischten Auswahl, aber leider im Vergleich zum Vorjahr nochmals geschrumpft. Eigentlich unverständlich, denn das motorradverrückte Italien steht auf Custombikes, wie auf der Motor Bike Expo in Verona wieder zu sehen sein wird. EICMA 2013

Trotzdem standen auch ein paar Perlen am Ende der Halle. Vibrazioni Art Design hatte eine zum Cafe Racer umgebaute BMW K100 mitgebracht. Roh gedengeltes Metall, gepaart mit deutscher Ingenieurskunst – ein Blickfang. Auch die Abnormal Crew zeigte ihre Werke. An einem cool zusammengenagelten Stand lauerte eine mit gravierten Verzierungen versehene Knuckelhead. Ein anderes Thema waren die Scrambler. Bevorzugt werden hier die Harley Sportster umgebaut.
EICMA 2013
 

Auch wenn Custombikes auf der diesjährigen EICMA keine große Rolle spielten, bleibt zu hoffen, dass sich dieser Abwärtstrend nicht fortsetzt. Denn gerade jetzt, wo sich die Serienhersteller für Custombikes zu interessieren beginnen, sollten die Veranstalter sich für 2014 mal Gedanken dazu machen. Vielleicht lag es aber auch schlicht an den Preisen. Mailand ist ein verdammt teures Pflaster.

www.eicma.it




Text: Christian Heim
Bilder: Heim, Rösler




T-Shirt Killer Glory weinrot
T-Shirt Killer Glory weinrot
34,90€
24,90€
T-Shirt Born To Ride schwarz
T-Shirt Born To Ride schwarz
24,90€
14,90€
Longsleeve Sailor
Longsleeve Sailor's Grave
29,90€
14,90€
T-Shirt Suicide Squad weinrot
T-Shirt Suicide Squad weinrot
29,90€
24,90€
16.12.2013
Text: Christian Heim Bilder: Heim, Rösler
auf Facebook teilen

motorrad events

Verwandte Artikel

EICMA: Neuheiten
2012

Anfang November fielen auf der EICMA in Mailand die letzten Hüllen der Modellneuheiten 2012. Ein Überblick von Aprilia bis Yamaha. Mit mehr als 500.000 Besuchern verkündet die Mailänder Messe einen neuerlichen Besucher­rekord für die nach eigenen Angaben „größte Motorradmesse der Welt.“

EICMA 2007

ber eine halbe Million Besucher kamen zur EICMA ins Norditalienische Mailand, und es könnten noch viel mehr sein, so resümiert Constantino Ruggiero, der Direktor der Mailänder Motorradmesse. Auch bei ihrer 65. Ausgabe hat die Leistungsschau nicht an Attraktion verloren.

Aufstand der Kleinen

Ein Besuch der Eicma 2009, der wichtigsten europäischen Motorradmesse, gibt einen Ausblick auf kommende Generationen und bestätigt die Zuversicht in die kleinen italienischen Motorradmarken

Victory Ignition
Concept von Urs
Erbacher

Victory präsentiert aktuell nicht nur eine neue Motorengeneration, sondern ließ den Customizer und Dragsterfahrer Urs Erbacher auch direkt ein Bike mit dem brandneuen Antrieb bauen
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Nitrolympix Hockenheimring - 16.-18. August 2019
Nitrolympix Hockenheimring - 18.-20. August 2017
Stand:24 June 2019 11:04:58