Kawasaki VN 900 im Doppel



Gleiche Ausrichtung, unterschiedlich
interpretiert: Beide Kawasaki-Cruiser
setzen auf klassischen Sti
l
Kawasaki stellt mit den beiden Versionen der VN 900 – Classic und Custom – bezahlbare Alternativen zu Fullsize-Cruisern bereit. CUSTOMBIKE vergleicht zwei toughe Oldstyle-Umbauten von LMC und Böning

Mit der VN 900 hat Kawasaki einen echten Kracher im Angebot. Obwohl sich der Grundpreis von 7.695,- Euro an der Mittelklasse mit normalerweise 750, bestenfalls 800 ccm orientiert, verspricht der aufgepeppte Einspritz-V2 das Fahrgefühl ausgewachsener Dickschiffe. Schließlich ist die 900er von Auftritt und Hubraum nicht wirklich weit von den 3.000,- Euro teureren Groß-Cruisern – etwa der Yamaha XVS 1300 oder der Honda VTX 1300 – entfernt. Die langgezogene Erscheinung der 900er, die als Cruiser-Version „Classic“ und als Chopper-Version „Custom“ erhältlich ist, täuscht geschickt darüber hinweg, dass die Kawa eigentlich nur in die Mittelgewichtsklasse gehört. Elegant verjüngt sich der breite Tank nach hinten, was den beiden Versionen im Zusammenspiel mit den Kühlrippen des (wassergekühlten) Motors klassische Kurven verleiht. Ein wartungsarmer Riemenantrieb zum Hinterrad passt zum gediegenen Erscheinungsbild der Kawa-Kreuzer. Und genau wie der Vorgänger VN 800 einen vergleichsweise spritzigen Motor zu bieten hat, und auch die großen VN 1500- bis 2000-Geschwister ausgesprochen gut motorisiert sind, zieht der Twin der beiden 900er ruckfrei und satt aus niedrigen Drehzahlen an und – eher unüblich für Cruiser – scheut sich auch nicht vor höheren Drehzahlen. Zudem erfüllt er nun dank einer effizienten Einspritzanlage, Katalysatoren in den Auspufftöpfen und Lambdasonden für jeden Zylinder die strengen Euro 3-Emissionswerte.

Der Twin der beiden 900er zieht ruckfrei und satt aus niedrigen Drehzahlen an


Hier das Bild reinziehen
Lässiger VN Choper von Böning
Uns interessiert jedoch ganz besonders, wie gut sich die beiden Kawa-Cruiser als preiswerte Basis für ein Custombike eignen, und ob sie auch als Umbau den Eindruck eines weit größeren Motorrades vermitteln. Also sprachen wir mit zwei Spezialisten, deren VN 900-Prokekte gerade eben in den letzten Zügen lagen. Nachdem wir die neueste Schöpfung des Koblenzer Kawa-Spezialisten Böning, eine optimierte VN 900 Custom, auserkoren hatten, fanden wir bei LMC in Herbstein-Steinfurt einen ebenbürtigen Partner für einen Vergleichstest unter Geschwistern. Brandaktuell hatte LMC in Kooperation mit Kawasaki-Vertragshändler Motorrad Höly eine VN 900 Classic zum reinrassigen Extrem-Bike umgebaut. Auch wenn es sich beim Böning-Special um eine VN 900 „Custom“ und bei der LMC/ Höly-Kawa um eine „Classic“ handelt, wäre es falsch zu behaupten, wir hätten „Classic kontra Custom“ getestet. Viel mehr geht es schließlich um die optische sowie pragmatische Qualität der Umbauten.


Während die Böning-VN also eher eine Interpretation des klassischen Choppers mit Old School-Attributen darstellt, orientiert sich der aufwendige LMC-Umbau am Bobber-Stil der Fünfziger, kombiniert mit New Age-Elementen


Hier Bild reinziehen oder mit Text ersetzen
Hier geht es zur Bildergalerie
Im direkten Fahrvergleich gibt es viele Gemeinsamkeiten. Diese rühren zunächst vom stämmigen Motor her, doch auch bei der vorbildlichen Bedienung und den präzise arbeitenden Bremsen schenken sich die beiden Kontrahenten nichts. Unterschiede existieren zunächst jedoch bei der Sitzposition. Während sich auf Bönings „Custom“ Fahrer jeder Statur zurechtfinden, fühlen sich auf der LMC-Kawa vor allem Menschen bis 1,80 gut aufgehoben, weil der Lenker groß gewachsenen Bikern recht nahe an die Brust rückt.  Auch beim Fahrverhalten zeigen die Bikes einen eigenen Charakter. Die serienbereifte Böning-VN zirkelt handlich und wendig um Kurven und verfügt über einen derart kleinen Wendekreis, dass man sich auf einem citytauglichen Sportcruiser wähnt. Zudem setzt sie erst bei starker Schräglage mit den weit vorne liegenden Rasten auf. Die mit ihrem 230er Hinterreifen breitbesohlte LMC-VN wirkt hingegen wie ein wesentlich größeres Motorrad. Was sie einerseits behäbiger macht, auf der anderen Seite dem Wunsch nach einem vollwertigen Oberklasse-Cruiser nachkommt. Dennoch gefällt auch hier die erstaunliche Schräglagenfreiheit, die erst bei zackiger Fahrt durch Trittbrettschleifen eingebremst wird.

Fazit: Böning ist es gelungen, mit vergleichsweise geringen Mitteln ein lässiges Old School-Bike auf die serienmäßigen Räder zu stellen. Für lediglich rund 13.000,- Euro gibt es kaum ein erwachseneres Motorrad am Markt. LMC hat die VN einem Komplettumbau unterworfen. Dabei ist ein Männermotorrad entstanden, das zwar ruppig läuft, zäh einlenkt und Einfühlungsvermögen vom Fahrer verlangt – aber genau das erwarten wir von einem Custombike. Wegen edler Anbauteile liegt der Kaufpreis bei etwa 25.000,- Euro. Darüber hinaus soll es schon bald eine LMC-Low Budget-Version geben, ebenso als Neufahrzeug zu einem Zinssatz von attraktiven 1,9% zu finanzieren. Verdammt gutes Motorrad, diese VN 900. So, oder so.

www.boening.de

www.lmc-bikes.com

Mehr in der CUSTOMBIKE 5/07



Text: Dirk Mangartz
Bilder: Volker Rost




15.08.2007
Text: Dirk Mangartz Bilder: Volker Rost
auf Facebook teilen

motorrad bike-portraets

Verwandte Artikel

Neue Kawasaki
Cruiser

Auf der Intermot hat Kawasaki das neue Modell VN1700 präsentiert. Das Nachfolgemodell der VN1600 trumpft mit neuen Fahrwerken und Motoren auf und

Coole Griffe bei
Custom Chrome Europe

Griffe an sereinmäßigen Bikes sind in der Regel schwarz und langweilig. Custom Chrome Europe schafft Abhilfe und bietet ab sofort zahlreiche Griffe des amerikanischen Herstellers Lowbrow an.

Stiletto Heckteil
für Kawasaki VN 800

Die Umbauspezialisten von Delta Custom Bikes haben für Kawasakis Mittelklassecruiser VN 800 ein neues Heckteil entwickelt, das durch seine runden Formen bestechen soll.

Custom Chrome Europe
Rookie Award

Das Motto der nächsten Custom Chrome Dealer-Show lautet „Face the Future“. Dafür sucht Custom Chrome Europe den besten Nachwuchs-Customizer 2012. Der darf in der eigenen Garage, im Lehrbetrieb oder bei einem Profi-Customizer…

MagnaFlow
Auspufflinie jetzt
bei Custom Chrome
Europe

Custom Chrome Europe vertreibt über sein Händlernetz ab sofort die in Zusammenarbeit zwischen Arlen Ness und MagnaFlow entwickelte, neue Auspufflinie.

Custom & Classic
Fest

Vatertagstreffen in Huttenheim

Shelby G.T. 500CR

Der Mustang hat seit Jahrzehnten einen festen Platz in den Herzen der Auto-Enthusiasten eingenommen.

Classic Cruiser von
Suzuki

Das gewaltige Triebwerk der Intruder M 1800 hatte uns schon im letzten Jahr mächtig beeindruckt. Nur mit dem futuristischen Design des Powercruisers konnten wir uns nicht anfreunden. Aber Suzuki hat verstanden und bringt jetzt mit der C 1800R eine äußerlich gesittete Cruiser-Version auf den Markt.

Seitlich
montierbarer
Tachohalter von
Wunderkind-Custom

Das Produkt erlaubt es die Neigung um bis zu 20 Grad einzustellen, dass es stets optimal im Blickfeld des Fahrers liegt.

Best of

Der Custom-Wolf hat wieder zugebissen. Für seine „G“ gab es den „Best of Show“-Pokal auf unserer Bikeshow in Mannheim

Tachohalter für
Sportster von
Eightball-Custom

Der seitliche Tachohalter passt für alle Sportster-Modelle ab Modelljahrgang 2004.

Custom Chrome - E3
Norm trotz Vergaser

Auch künftig können Custom Bikes ohne Black Box und unhandliche EFI Module aufgebaut werden. Custom Chrome Europe hat für die Motorvariationen 114, 121 und 124 cui die Euro 3 Hürde geschafft.

Champ Cologne

Zum zweiten Mal wurden zur Intermot in Köln die Cologne Custom Championships ausgetragen

Aluminium-Gabelbrück
en von Custom Cycle
Engineering

Die neuen Gabelbrücken von Custom Cycle Engineering werden aus Billet-Aluminium gefräst und können ab sofort über Custom Chrome Europe bezogen werden.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:28 May 2020 17:21:05 Warning: fopen(cache/4b7781767f903ca989c702c9806b415a.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165