Heiwastyle - Norton Model 50


Nur wenige Einzylinder aus dem Hause Norton landen auf der Werkbank von Customizern. Dieses Model 50 wurde in Japan zur Skulptur geadelt
Norton Model 50
Kann ein Custom-Motorrad Kunst sein? Und wenn ja, welche Kriterien muss es erfüllen, um nicht mehr nur als schickes Fortbewegungsmittel, als zubehör-behangenes Schaustück, sondern als Skulptur anerkannt zu werden. Sicher spielt die Gesamterscheinung eine wichtige Rolle bei der Einstufung. Die handwerkliche Umsetzung und der »Witz« bei der Ausführung. Auch wenn die hier gezeigte Norton sich als das bildhauerische Werk einer japanischen Künstlerkolonie anbieten würde, so ist sie unterm Strich zum Glück ein Exponat, das nicht zum Stillstehen verdammt sein will. Denn dieses Model 50 mit dem Namen »Gentleman« kann genau das, wofür sie als Motorrad konstruiert wurde: ausgezeichnet fahren.
Norton Model 50
Bevor Bert Hopwood den Zweizylinder-Motor für die Dominator entwickelt hatte, stand der Name Norton für kräftige Einzylinder-Modelle. Je nachdem, ob sich der Kunde für einen Seitenventiler, ein ohv-Modell oder ein Modell mit obenliegender Nockenwelle entschied, erhielt er ein zähes Arbeitstier, eine sportliche Straßenmaschine oder ein chancenreiches Rennfahrzeug. Standard-Hubraum der Singles waren 500 ccm, doch bot Norton von manchen Modellen auch kräftige 600er oder verkleinerte Versionen mit 350 ccm an. Um so eine 350er mit ohv-Ventilsteuerung handelt es sich bei dem Model 50, das die japanischen Customizer von Heiwa Motorcycle zu einem schlanken Einzelstück verwandelt haben. In ihrer Garage in Hiroshima bogen die Schrauber einen Rahmen mit Gooseneck-Lenkkopf in Form, der den stattlichen Motor eng umschließt. Schwinge, Tank Norton Model 50und Solositz bauten die Japaner ebenfalls selbst, Gabel und Räder entnahmen sie der großen Schwester Commando, wobei die gelochten Gabelcover an ein Browning-Maschinengewehr erinnern sollen. Klassisches Reifenprofil garantieren die Avon-Mk-II-Gummis der Dimension 350-19 vorne wie hinten.
 
Der Gedanke an ein Kunstwerk kommt spätes-tens beim Betrachten der Befestigung des Lenkers an der oberen Gabelbrücke – einfach atemberaubend gelöst. Bremspedal und Rahmenheck schwingen im Gleichklang, parallele Linien wohin das Auge schaut. Hier wurde nichts dem Zufall überlassen. Das Heiwa-Motorcycle-Team baute eine hochgelegte Auspuffanlage, montierte einen kurzen Heckfender und arrangierte sämtliche Teile so gekonnt, dass das Bike sowohl an die Norton Model 50glorreiche Vergangenheit der Marke Norton erinnert als auch unzweifelhaft als ein Fahrzeug aus dem Hier und Jetzt zu erkennen ist. Diesen Spagat und einen unverwechselbaren Stil haben vor allem die Bikebuilder aus Japan perfektioniert. Auf uns Langnasen mag so ein Motorrad vielleicht wie ein Museumsstück wirken. In Japan grinst man bei diesem Thema freundlich. Kunst? Nein, fahren!



Text: Dirk Mangartz
Bilder: Heiwa MC




15.02.2013
Text: Dirk Mangartz Bilder: Heiwa MC
auf Facebook teilen

motorrad bike-portraets

Verwandte Artikel

Keine
Norton-Neuauflage

Es sollte eine fantastische Wiederauferstehung der Marke Norton werden. Doch wie so viele andere Comeback-Versuche traditionsreicher Motorrad-Schmieden ist auch der Norton-Traum mal wieder geplatzt. Anfang der 90er kaufte der Amerikaner Kenny Dreer die Namensrechte und entwickelte eine neue Commando mit 961 ccm. Die ersten 100 Zweizylinder verkauften sich in den USA ausgesprochen gut.

The Walton

Wenn zwei Österreicher eine Mischung aus englischem Kaffeeracer und amerikanischem Chopper kreieren, und als Basis auch noch eine Norton Commando verwenden, dann ergibt sich daraus die beste Basis für ein opulentes Ergebnis

Style: Drop Dead
Clothing

Drop Dead Clothing – das Label von Oliver Sykes, dem Shouter der Metalcore-Band »Bring me the Horizon«. Die Kollektion ist inspiriert von den 90ern, dem Leben auf der Straße und der besonderen Geschmacksmischung aus Musik, Kunst und Street-Culture!

Verstellbare
Auspuffanlage für
Sportster Roadster
von Jekill &
Hyde

Die Roadster ist das erste Modell von Harley-Davidson, welches schon nach der neuen Regelung für Fahrgeräuschmessung seine EU-Zulassung bekommen hat. Die Dr. Jekill & Mr. Hyde Company hat darauf sofort darauf reagiert und liefert für das Model das Auspuffsystem schon nach den neuen Messmethoden der ECE R 41-04 aus.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:12 August 2020 12:22:26 Warning: fopen(cache/ae20a9a4865ae023ea5ecb75acc4a0f0.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165