Freight Train


Wir feiern die Nummer 400 der BIKERS NEWS.
Da haben uns die Kollegen von der Zeitschrift CUSTOMBIKE was mitgebracht


Geld verdirbt nicht unbedingt den Charakter. Geld kann sogar gute Menschen formen. Wir hätten es selbst nicht geglaubt. Aber dieses Bike ist ein Projekt von Bones Legacy aus Las Vegas. Und Bones Legacy ist selbst ein Projekt guter Menschen, die sich nicht ins Rampenlicht der Öffentlichkeit stellen wollen.
Die Jungs haben Kohle, einer von ihnen hat sie sich in den 80er Jahren mit Graffiti-Kunst verdient. Ein anderer von ihnen verstarb in jungen Jahren, er wurde „Bones“ genannt, und so heißt das Projekt dieser Menschen „Bones Legacy“, das „Bones-Vermächtnis“. Und der dritte Mann von Bones Legacy ist endlich einer, dessen echten Namen wir nennen dürfen. Es ist Paul Ponkow.

Freight Train 2

Verschollene Custombikes

Bartträger müssen aufpassen. Hier wird offen angesaugt, und zwar vor der Nase des FahrersPaul Ponkow ist der Schrauber von Bones Legacy. Er ist der Mann, der alte, legendäre und manchmal verschollen geglaubte Custombikes auftreibt. Es handelt sich um echt alte Custombikes aus den ersten Jahren des professionellen Customizings in den USA. Diese Bikes sind bald auch schon ein halbes Jahrhundert alt, und genau die restaurieren die Jungs um Paul Ponkow. Sie machen das einfach so, ohne Geld dran zu verdienen. Aber eines Tages, so hoffen sie, können sie mit diesem Fuhrpark von Bikes ein Museum eröffnen. Zum Fahren sind sie ohnehin zu schade.
Bis dahin sorgen sie nur dafür, dass diese Bikes hin und wieder in einer Zeitschrift vorgestellt werden. Denn eine gute PR gehört nun mal auch zum Geschäft, auch wenn mit diesen Bikes gar keine Geschäfte gemacht werden sollen.

Vier Zylinder für BIKERS NEWS 400

Ein Jubiläumsgeschenk für unsWer traut sich, ein Bike mit diesen ?Tiller Bars? zu fahren? Bones Legacy nennt für die ?Freight Train 2? keinen Preis

Klingt das alles wie ein Märchen? Ihr glaubt das nicht? Unsere Kollegen von der Zeitschrift CUSTOMBIKE waren drüben in Las Vegas. Sie haben mit Paul Ponkow und seinen Buddies geraucht, getrunken und Motorräder angeguckt. Und zur 400sten BIKERS NEWS haben sie uns was mitgebracht, die Story und die Bilder zu diesem Digger.
Digger – so nannte man Custombikes mit einem weit nach vorn und nach unten gereckten Vorbau. Wo der Name herkommt, weiß heute niemand mehr genau. Aber der Name ist naheliegend, weil er die Optik eines Bikes suggeriert, das sich in den Boden graben will. Der Digger-Style kam in den Jahren, als wir hier das Wort „Customizing “ noch gar nicht kannten, häufig vor. Das war die Zeit, in der selbst Bikes bewusstseinserweiternd wirkten, je abgedrehter, desto wirksamer.


Schwülstige Rahmenzüge

Gespart wird woanders. Das Blattgold kommt von American Polishing and Plating Henderson, NevadaDieser Digger entstand im Jahr 1981, ziemlich spät also, wenn wir von den frühen Jahren des Customizing reden. Basis ist eine Honda CB 750 von 1972. Ja, auch in den Staaten gab es eine Phase, in der man sich japanische Reihenvierer vorknöpfte. In diesem Fall war es eine Customschmiede namens „Denvers“. Die hatte im Auftrag des Besitzers Jim den Rahmen und die Gabel gebaut, war also für die reine Technik zuständig. Aber dann waren da noch der Lack und das „Molding“, also die schwülstige Ausformung der Rahmenzüge. Beides war damals genauso wichtig wie die technischen Gimmicks, und beides erledigte Crazy Carl. Das fertige Bike hieß schließlich „Freight Train“, ein Lastzug also.
Doch bald wollte von diesem Stil niemand mehr was wissen. Der Freight Train fristete drei Jahrzehnte ein trauriges Daseinin einem Schuppen, bis die Jungs von Bones Legacy ihn auftaten und sich vorknöpften. Da war das Bike eigentlich nur noch ein verrosteter Schrotthaufen, und Bones Legacy stand vor einer monatelangen Arbeit, an der neben Paul Ponkow noch Dennis Trudelle, Sonny Boy und Alan Vanderploeg mitwirkten.

Freight Train 2

Ein neuer Name

Die Jungs von Bones Legacy sind auf eigene Weise Perfektionisten. Wenn es um die Ausdeutung des Begriffs „Restaurieren“ geht, sind sie keine Originalheimer. Schließlich verbauten sie an der Freight Train sogar noch eine elektronische Harley-Zündung, und auch Lack und Molding modifizierten sie hier und dort in geringen Maßen.Der Motor ist noch ziemlich original das 750er Triebwerk einer Honda CB. Aber nur ziemlich, denn er wird von einer elektronischen Zündung geregelt
Hättet ihr’s gemerkt? Nein? Da seht ihr mal, wie perfekt die Arbeit von Bones Legacy ist. Ihre Freight Train ist offensichtlich besser als das Original, denn manchmal kann man den Zeitgeist eben erst drei Jahrzehnte später richtig verstehen und das dazu passende Motorrad bauen. Aber die Jungs von Bones Legacy sind gute Menschen, wir sagten es schon. Um die kaum merkliche Variation des Themas auch ja nicht zu verheimlichen, verpassten sie dem Namen ihrer Freight Train eine Ziffer. Die neue Freight Train heißt „Freight Train 2“.



BIKERS NEWS 400

Das ist ehrliche Arbeit an einem Motorrad, das nach seinem Umbau ziemlich genauso alt ist wie unsere BIKERS NEWS. Im Unterschied zum Motorrad hat unsere BIKERS NEWS sich nach 400 Ausgaben viel deutlicher verändert. Vielleicht sollten auch wir mal über eine Modifikation unseres Namens nachdenken. Hm, dafür müssten wir vielleicht auch ein bisschen mehr Geld haben, aber so weit wird ein Blättchen aus dem schmierigen Arsch der Szene wohl nie kommen.
400 Ausgaben haben nicht genügt, um uns reich zu machen. Schade, denn das haben wir ja nun gelernt: Geld verdirbt nicht unbedingt den Charakter. Geld könnte auch bessere Menschen formen.

Geld verdirbt nicht den Charakter

   Technische Daten   

Freight Train 2
  • Basis    Honda CB 750, 1972
  • Hubraum    750 ccm
  • Vergaser    4 Keihin 38 mm
  • Zündung    Dyna Electronic
  • Luftfilter    Velocity Stacks
  • Schalldämpfer    Bologna Cut Dragpipes
  • Rahmen    Denvers 1980, 13” Gooseneck, 45° Rake
  • Gabel    Vintage Denvers 1980, Narrow Springer 30” Over
Räder
  • vorn    WM1 19”
  • hinten    Harley Drop Center 16“
Reifen
  • vorn    Avon Speedmaster Racing 2.75 x 19
  • hinten    Avon Speedmaster 5 x 16
Bremsen
  • vorn    Spool
  • hinten    Honda
  • Lenker    Bones Legacy Tiller bars
  • Armaturen    Barnett
  • Sissybar    Denvers
  • Benzintank    Vintage Gary Little John Prism Tank
  • Öltank    H-D Horseshoe
  • Scheinwerfer    4” Mini Fog
  • Rücklicht    Eigenbau, Vintage Yankee-Gläser
  • Sattel    Marc’s Custom Upholstery Henderson, Nv.
  • Lack & Molding    Sonny Boy www.bigtwin-motorcycles.de
  • Oberflächenveredelung    Blattgold von American Polishing and Plating Henderson, Nevada
Restaurator:   
Bones Legacy
Las Vegas
www.boneslegacy.com

BIKERS NEWS Poster

Text: Michael Ahlsdorf




Retro-Shirt All Saints grau/rot
Retro-Shirt All Saints grau/rot
29,90€
9,90€
Longsleeve Lake Worth 2er-Set
Longsleeve Lake Worth 2er-Set
34,90€
19,90€
T-Shirt Team 666 grün
T-Shirt Team 666 grün
39,90€
4,90€
T-Shirt Old Native schwarz
T-Shirt Old Native schwarz
24,90€
19,90€
26.08.2015
Text: Michael Ahlsdorf
auf Facebook teilen

motorrad bike-portraets

Verwandte Artikel

Cross Bones Dark
Custom

Alles andere ist Kinderteller – Erst mit dem tiefschwarzen Dark Custom Kit wird die Harley-Davidson Cross Bones so richtig fies. CUSTOMBIKE ist durch die Nacht gestreunt …

Devil’s Train:
Devil’s Train

Was machen Musiker, die nicht ausgelastet sind? Klar, sie gründen eine neue Band. Hinter den internationalen Devil’s Train stecken der Mystic Prophecy-Sänger R.D. Liapakis, Drum-Tausendsassa Jörg Michael und zwei weitere umtriebige Musiker.

Grave Digger: The
Ballad Of Mary

Passend zur im März und April stattfindenden Tour veröffentlichen die Totengräber eine EP mit Neuaufnahmen bekannter Song. Dabei wird Sänger Chris Boltenthal von Szenegrößen wie Doro, Hansi Küsch oder den A capella-Metallern von Van Canto unterstützt.

Custom Night Train

Darf es etwas schwärzer sein? Professionelle Customizer machen die Night Train noch dunkler…

Grave Digger:
Yesterday 2006 EP

Als Appetithäppchen und Vorgeschmack auf das neue Album haben die Totengräber um Ripper Chris Boltendahl eine Single mit Bonus-DVD veröffentlicht.

Gewinner-Bike

Als erster Preis für die Stimmabgabe unserer CUSTOMBIKE-Leserwahl entstand ein einzigartiger Triumph Bonneville-Bobber

Billy Bones

Schaut genau hin! Die Basis dieses Old Schoolers ist eine nagelneue Cross Bones…

Custom Chrome Europe
Rookie Award

Das Motto der nächsten Custom Chrome Dealer-Show lautet „Face the Future“. Dafür sucht Custom Chrome Europe den besten Nachwuchs-Customizer 2012. Der darf in der eigenen Garage, im Lehrbetrieb oder bei einem Profi-Customizer…

Girlschool: Legacy

Irgendwie scheint Rock´n´Roll jung zu erhalten. Jedenfalls knallt der Sound der Girls von der Mädchenschule noch recht frisch aus den Boxen.

Grave Digger:
Ballads Of A Hangman

Nach dem Appetiethappen "Pray" erschien am 12. Januar das neue Album der deutschen Metal-Urgesteine.

„Extrabeilage“ Babes
on Bikes

Customizing ist keine Freizeitbeschäftigung für Wochenendbiker und Hobbymechaniker. Für die Jungs, die wir euch in unserer diesjährigen Sommer-Beilage „Babes on Bikes“ vorstellen, bedeutet Customizing viel mehr: Individualität, Kreativität und Perfektion. …

Grave Digger:
Liberty or Death

Auf ihrem neuesten Output beweisen die Mannen um Sänger Chris Boltendahl mal wieder, dass sie zu den besten Heavy Metal-Bands Deutschlands gehören.

Custombike-Wettbewer
b 2010

Bewerbt euch für unsere Bikeshows und bringt euer Bike auf eine Poster-Strecke

Devils Train: II

Die eigentlich erst nur als Nebenprojekt gedachte Band Devils Train kommt nun mit ihrem zweiten Album ums Eck. Der Spaß bei den Beteiligten war wohl doch zu groß.

Stiletto Heckteil
für Kawasaki VN 800

Die Umbauspezialisten von Delta Custom Bikes haben für Kawasakis Mittelklassecruiser VN 800 ein neues Heckteil entwickelt, das durch seine runden Formen bestechen soll.

Custom Chrome:
Dealershow in Mainz

Custom Chrome Europe hatte am letzten März-Wochenende die Mainzer Phönix-Halle für die schärfsten Custombikes reserviert. Traditionsgemäß war der Samstag ein „Dealer Day“ …

Neueröffnung
CustomStage von Dr.
Koster Customs

Mitte Februar hat Dr. Koster Customs sein Kompetenzzentrum rund um Custombikes und hochwertige Motorräder vor den Toren Münchens eröffnet. Die CustomStage soll den Kunden ein besonderes Erlebnis bieten.

JOHNNY DEATHSHADOW:
Blood & Bones

"Keine Angst, die wollen nur spielen! ... in Eurem Blut!" So verkündet zumindest der Pressetext der Hamburger Death-Rock-Newcomer. Na gut, wir nehmen die Herausforderung mal an und schauen uns das Werk der vier knochigen Jungs mal an.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:22 May 2019 23:35:39