Cole Foster - Salinas Boys


Als Cole Foster zum Promi der Motorradszene wurde, hatte er schon seit vielen Jahren erfolgreich Autos gebaut. Sein Laden »Salinas Boys« ist einer von Kaliforniens HotSpots für Fahrzeugverrückte
Cole Foster, Salinas Boys
Es ist kaum einen Monat her, da wurde dem Customizer Cole Foster eine große Ehre zuteil. Er wurde in die amerikanische Grand National Roadster Hall of Fame aufgenommen, wie schon Jahre zuvor sein Vater Pat Foster, der legendäre Dragsterfahrer, Baumeister und Tuner. Mit diesem Vater als großem Vorbild war es eine logische Konsequenz, dass auch Cole anfing, Autos zu bauen und seinen Shop »Salinas Boys« gründete. Sein Stil war so simpel und doch so gut, zeichnete sich durch eine unglaubliche Sauberkeit aus. Schnell waren Coles Umbauten legendär, gewannen zahllose Auszeichnungen, prominente Kunden standen Schlange. Besonders das 36er Ford Coupé für Metallica-Gitarrist Kirk Hammett wurde zum großen Wurf – bis heute  gilt der HotRod als eines der saubersten Autos, das in der Szene je gebaut wurde. Es war folgerichtig, dass Cole Foster irgendwann Motorräder bauen würde. 2001 war es so weit. »Ich hatte schon länger überlegt, mal ein Bike zu bauen. In der Zeit, in der du ein Cole Foster, Salinas BoysAuto baust, kannst du locker sechs Moppeds bauen, vom finanziellen Aufwand mal abgesehen. Ich bin jemand, der Ergebnisse braucht, und die habe ich bei ’nem Bike schneller«, erzählt uns Cole. Und entschied sich aus diesem Grund zuzusagen, als Custom Chrome bei ihm ein Mopped in Auftrag gab. »The Blue Bike« wurde zum großen Wurf, ein zeitloser Vintage-Bobber auf RevTech-Basis, nur mit Katalogteilen gebaut. In einer Zeit, als Oldschool noch verpönt war. Die Szene war begeistert, das Bike wurde durch Fernsehshows und Messen geschleift, Cole Foster war quasi über Nacht zum Bikebuilder gereift. Und er setzte den Weg fort, im Stile der Blauen entstanden einige Bikes, wurden weiterentwickelt, neu zitiert, zum Beispiel als Chopperthema oder Boardtracker. Den endgültigen Aufstieg in den Olymp schaffte Cole letztlich durch ein Promobike, das er für Mooneyes baute.
 
Die »Moon Rocket« aus dem Jahre  2007 war eine Lehrstunde für Motorradliebhaber und Metallkünstler. Bis heute wird das RevTech-Bike zitiert, wenn es um Handwerkskunst am Motorrad geht.Und Cole Foster? Er ist ein berühmter Teil der Umbauszene geworden, seine Teile sind heute in Katalogen zu bestellen, seine Tanks zum Beispiel heiß begehrt. Er ist Aushängeschild der kalifornischen »Sinners«, Held von Büchern, Fernsehsendungen und Werbespots. Und sich selbst und seinem »Classic way to build« immer treu geblieben.
Cole Foster, Salinas Boys
Und verzeiht uns, dass aus einer Garagenstory nun eine Kurzbiographie geworden ist. Ihr könnt anhand der Bilder erahnen, wie Coles Arbeitsstätte aussieht. Ein Place-to-be, wir schwören.

www.salinasboys.com



Text: Katharina Klimpke
Bilder: Dirk Behlau




15.02.2013
Text: Katharina Klimpke Bilder: Dirk Behlau
auf Facebook teilen

motorrad bike-portraets

Verwandte Artikel

Fahrtenbuch – Roman
eines Autos

Auf einem Schrottplatz findet ein Autor das Wrack eines Mercedes 350 SL, Baujahr 1971. 350.000 Kilometer ist das Auto laut Tacho in vierzig Jahren gefahren …

Bike and Music
Weekend 2015

Vom 30.7. bis 2.8. steigt auf dem Gelände des Autohof Strohofer in Geiselwind wieder das größte Bike-Event seiner Art.

Jake‘s Chopshop
Furniture

Autos schlachten für einen höheren Zweck: Die klassischen amerikanischen Straßenkreuzer der fünfziger Jahre werden immer seltener. Alte Chevy Bel Airs, Cadillacs mit riesigen Flossen oder auch die fetten Pick-up sind nicht nur in Europa selten, auch in den USA steigen die Preise.

Porsche geklaut:
Wo ist der Wagen?

Wenn Einbrecher ihre Finger nicht von fremden Autos lassen, verstehen wir keinen Spaß. Deshalb fragen wir …
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:08 August 2020 20:19:08 Warning: fopen(cache/19150dfe9671edd81328084f92d1f80f.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165