?Wir wollen GRÖSSER werden?


Zum zweijährigen Jubiläum des Mongols MC Germany sprachen wir mit seinem Vorstand

BN: Erstmal Glückwunsch zu eurem Zweijährigen in Deutschland. Ihr habt euch ja sozusagen aus dem Nichts aus dem Boden gestampft. Aber schon lange vor eurer Gründung kursierten zahllose Gerüchte um euch, eure Namen und Gesichter wechselten damals ständig. Haben eure Strukturen sich jetzt gefestigt?

Mongols MC: Das stimmt so nicht. Die Mitglieder, die den Club aufgebaut haben, waren und sind noch immer dieselben. Als einziger ist Musti ausgeschieden, der auf dem Motorrad ums Leben gekommen ist.
Es bleibt natürlich trotzdem schwer, was Neues aufzubauen. Wir würden also lieber von Entwicklungen reden, als von Strukturen.

BN: Wo kamen eure ersten Member her, und musstet ihr Member auch wieder aussieben?

Mongols MC: Abgänge haben wir bis heute kaum zu verzeichnen.
Und wir kamen damals aus Bremen. Drei Mann kamen aus der MC-Szene, drei Mann kamen nicht aus der MC-Szene.

„Wir wollen GRÖSSER werden“

„Wir müssen keine Rauchzeichen mehr senden.“

BN: Wir haben erst über ein Jahr nach eurer Gründung die ersten US-Member bei euch gesehen. Wie hattet ihr euch in der ersten Zeit mit euren Brüdern aus den USA koordiniert?

Mongols MC:
Was für eine Frage! Dank der modernen Kommunikation müssen wir keine Rauchzeichen mehr senden. Wir kommunizieren wie alle anderen auch.

BN: Wollt ihr uns verraten, wie viel Mann und wie viele Chapter ihr jetzt seid?

Mongols MC: Wir sind fünf Voll-Chapter und drei Probe-Chapter, also insgesamt acht Chapter. Unsere Mitgliederzahlen steigen, aber genaue Zahlen nennen wir nicht.

BN: Nach Feindschaften fragen wir ja nicht, aber wollt ihr uns verraten, mit welchen MCs ihr besondere Freundschaften pflegt?
 

Mongols MC: Wir pflegen eine freundschaftliche Beziehung zum Satudarah MC. Und mit allen kleinen Clubs in der Umgebung verstehen wir uns auch sehr gut.

Der Vorstand des Mongols MC Germany: „Wir fragen niemanden,  wo wir aufmachen dürfen. Wir machen da auf, wo die passenden Leute sind.“
Der Vorstand des Mongols MC Germany: „Wir fragen niemanden,
wo wir aufmachen dürfen. Wir machen da auf, wo die passenden Leute sind.“

„Natürlich ist im Norden längst Zeit für etwas frischen Wind.“

BN: Nach unserem Eindruck seid ihr überwiegend im Norden vertreten. Ist das Pflaster da oben nicht sowieso schon viel zu heiß für einen weiteren MC?

Mongols MC: Wir kommen nun mal aus dem Norden, Bremen war unser Gründungs-Chapter. Wir fragen niemanden, wo wir aufmachen dürfen. Wir machen da auf, wo die passenden Leute sind. Aber natürlich ist im Norden längst Zeit für etwas frischen Wind.

BN:
Eure Gegner unterstellen euch, dass ihr gar kein MC seid, sondern mehr so was wie eine Streetgang. Woran liegt es, dass wir erst jetzt, zu eurem Zweijährigen, so viele Motorräder bei euch sehen?


Mongols MC: Fragt ihr das, um uns zu ficken? Ihr habt doch auf der Eröffnung unseres Chapters in Kiel auch schon Motorräder gesehen!
„Momentan kommen die Leute nicht aus den Gangs, sondern aus der MC-Szene.“

BN: Wo kommen denn inzwischen die meisten eurer Member her: Aus der Gang-Szene oder aus der MC-Szene?

Mongols MC: Das mit der Gang-Szene wollen wir gar nicht mehr. Momentan kommen die Leute auch nicht aus den Gangs, sondern aus der MC-Szene. Member aus anderen Clubs wollen bei uns einsteigen, weil sie nicht mehr an ihre ehemaligen Clubs glauben.

BN: Ihr habt einen unverkennbar großen Anteil an Ausländern, heutzutage nennt man sie ja „Migranten“. Bei anderen Clubs beobachten wir gar, dass Ausländer und ehemalige Mitglieder der Nazi-Szene unter einem gemeinsamen Colour fahren. Ist das auch bei euch denkbar?

Mongols MC: Wir antworten mal so: Politik ist bei uns kein Thema. Wir haben keine politischen Ziele oder Ausrichtungen.

Die deutschen Mongols auf dem Weg zur Zweijahresfeier
Die deutschen Mongols auf dem Weg zur Zweijahresfeier

„Wir werden immer mehr. Die Menschen reizt nun mal das Verbotene.“

BN: Ihr seid ja mit einem Paukenschlag an die Öffentlichkeit getreten, und zwar mit dem Bremer Clubverbot ein Jahr nach eurer offiziellen Gründung. Dann wurde es erstmal ruhig. Hat das Verbot also was genützt?

Mongols MC: Die negativen Schlagzeilen waren unser Vorteil, das Interesse an uns ist gewachsen. Wir danken jedem, der daran mitgewirkt hat. Jetzt werden wir immer mehr. Die Menschen reizt nun mal das Verbotene.

BN: Was ist dann eurer Meinung nach der Sinn von Clubverboten?

Mongols MC: Verbote bewirken das Gegenteil von dem, was die Politiker verkünden.
Jetzt haben wir sogar den Zulauf aus anderen MCs.
 

Die europäischen Brüder feiern das Jubiläum des Mongols MC Germany
Die europäischen Brüder feiern das Jubiläum des Mongols MC Germany

„Andere Clubverbote interessieren uns nicht.“

BN: Wir haben auf eurer Jubiläumsfeier Mongols aus neuen skandinavischen Chaptern gesehen, auch haben wir eine Menge neuer deutscher Chapter gesehen. Wohin fährt der Mongols MC? Es scheint, als würdet ihr in die Lücken springen, die sich durch die Verbote anderer Clubs ergeben haben.

Mongols MC: Genau das tun wir nicht! Andere Clubverbote interessieren uns nicht. Wir machen da auf, wo die passenden Leute sind.
Das war die zwölfte Frage. Unsere Glückszahl ist die „13“. Mit dem dreizehnten Buchstaben im Alphabet fängt unser Clubname an, und eine Menge wichtiger Ereignisse in unserer Geschichte fallen auf dieses Datum.

BN:
Okay, dann nochmal zur Zukunft des Mongols MC Germany: Ist auch ein friedliches Einvernehmen mit allen anderen MCs denkbar?

Mongols MC: Ihr habt doch gesehen, dass unsere Jubiläumsparty in Cuxhaven friedlich ablief. Klar, wir wollen größer werden, aber nach Möglichkeit nur auf friedlichem Weg!

Text: lsd
Bilder: lsd


BIKERS NEWS 10/12 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

T-Shirt Loud And Proud
T-Shirt Loud And Proud
39,90€
9,90€
Cap Unfair schwarz
Cap Unfair schwarz
27,90€
22,90€
Sweatshirt Free & Wild türkis
Sweatshirt Free & Wild türkis
39,90€
19,90€
Jacke Dead Skull schwarz
Jacke Dead Skull schwarz
119,90€
79,90€
BIKERS NEWS 21.09.2012
Text: lsd Bilder: lsd
BIKERS NEWS 10/12 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

motorrad berichte

Verwandte Artikel

„Wir wollen GRÖSSER
werden“

Zum zweijährigen Jubiläum des Mongols MC Germany sprachen wir mit seinem Vorstand BN: Erstmal Glückwunsch zu eurem Zweijährigen in Deutschland. Ihr habt euch ja sozusagen aus dem Nichts aus dem Boden gestampft. Aber schon lange …

Mongols-Patch
verboten

Laut einer Meldung von Associated Press hat ein US-Gericht das Tragen und Vertreiben des Mongols MC-Logos verboten. Das Verbot wurde am Mittwoch, dem 22. Oktober ausgesprochen

Gremium MC
Clubverbot

Am 3. Juli verkündeten gleich drei Innenminister das Verbot der sächsischen Chapter des Gremium MC Clubverbote kommen überraschend. Das ist die öffentlich verkündete Strategie der Innenminister. Die Possenspiele des letzten Jahres, …

„Wir wollen keinen
Rockerkrieg“

Vor dem Verbot des Mongols MC Bremen konnten wir ein Interview …

Mongols MC

Vor fünf Jahren ging eine Schießerei auf dem Laughlin River Run durch die Weltpresse. Seitdem ist der Mongols MC auch bei uns bekannt Auf dem Laughlin River Run im Jahr 2002 wurde der Name des Mongols MC über die Grenzen der USA hinaus bekannt. Denn damals, in Harrah‘s Casino am 27. April um zwei Uhr in der Frühe, hatte es zwischen den Mongols und den Hells Angels geknallt.

Interview BANDIDOS

„Wir machen doch keine illegalen Veranstaltungen“ Am 26. April wurde der Bandidos MC Aachen verboten. Wir sprachen mit dem Pressesprecher des Bandidos MC Germany BN: Michael, der Bandidos MC Aachen wurde verboten. …

„Wir bleiben
Mongols!“

Am Wochenende des 13. April kam es in Bremen zu Unruhen in der Rocker-Szene. Wir sprachen darüber mit Dirk vom Mongols MC Germany BN: Am Montag, dem 15. April, erklärte die ostfriesische Polizei in einer Pressemitteilung, …

Colour-Verbote

Die Colour-Verbote der Hells Angels werden nun auf andere Clubs ausgeweitet. Sie müssen nur ein verbotenes Chapter auf dem Konto haben Es begann am 10. Juli in Düsseldorf. Dort verkündete die Staatsanwaltschaft Düsseldorf nicht nur das Colour-Verbot für den Hells Angels MC, sondern eine Ausweitung des Verbots auf das Abzeichen des Bandidos MC.

Ausländer unter
Onepercentern

Die Mongols sind ganz sicher keine Chorknaben. Die Quittung präsentierte ihnen ein US-Gericht am 22. Oktober 2008. Es verbot ihnen das Tragen ihres Club-Logos. Wer die Szene nicht kennt, mag dieses Urteil für harmlos halten …

Freeway Rider’s MC
Essen

Das Clubhaus des Freeway Rider´s MC Essen steht mitten in einer Wohngegend und wird wie üblich von der Anwohnerschaft misstrauisch beobachtet

Freispruch

Dürfen die Bandidos ihr Colour tragen,oder dürfen sie’s nicht? Vor dem Landgericht Bochum kamen sie der Antwort ein Stück näher Es begann mit einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft von Düsseldorf. Am 10. Juli 2014 …

Rocker in Fernost

Nong Khai ist eine thailändische Grenzstadt in der Nähe von Laos. Sie war Austragungsort der ersten Party eines „Fallang“ in Thailand, und ein Fallang ist ein ausländischer Club.

Waffenfunde

Nach einer Razzia präsentiert die Polizei gerne Bilder ihrer Funde. Aber was zeigen diese Bilder wirklich? Wir haben es uns von einem Member des Outlaws MC Stuttgart erklären lassen.

„Wir sind eine
Street Gang“

Wer sind die Black Jackets? Wir trafen sie im Hafen von Worms und durften uns lange…
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:08 December 2019 12:50:41 Warning: fopen(cache/da98967f89275a8d7ee6b22c615a0402.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165