Sweatshirt John schwarz
Sweatshirt John schwarz
79,90€
59,90€
T-Shirt Burning Rebels rot
T-Shirt Burning Rebels rot
29,90€
19,90€
Hemd Riner dunkelblau
Hemd Riner dunkelblau
49,90€
39,90€
T-Shirt Cities schwarz
T-Shirt Cities schwarz
24,90€
19,90€
BIKERS NEWS 21.08.2007
BIKERS NEWS 09/07 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

motorrad berichte

Verwandte Artikel

Multifunktionsschere
Raptor von
Leatherman

Leatherman ist ein Synonym für das klassische Multitool, das sich vor allem auf die am häufigsten benötigten Werkzeuge konzentriert. Zusätzlich bietet die Marke aber auch spezielle Tools wie die Multifunktionsschere Raptor an.

Cagiva Raptor –
Italobike wird zum
Cafe Racer

Cagiva Raptor Ach ja, die gab es ja auch mal. HWC hat das rare Italobike zum Cafe Racer umgebaut. Nein, so etwas hatten wir noch nicht gesehen.

25 Jahre Intruder

1985 präsentierte Suzuki erstmals die neue Chopper-Baureihe

Japan Custom: The
Womanizer

Frauen können Geschmack beweisen. Auch, wenn’s um Motorräder geht Biker handeln die kleine Suzuki LS 650 Savage gerne als Anfänger- oder Mädchen-Moped. Dabei steckt durchaus Potenzial in dieser Baureihe. Der Ein-Zylinder hat ausreichend Hubraum, ist serienmäßig mit Belt und Singletuberahmen ausgestattet, und im Grunde ist er so puristisch, wie ein Chopper eben sein soll.

Chinesen wollen
Luxus-Autos

China goes mobile: Nicht nur, dass Peking jetzt das erste Auto-Museum hat, in dem 160 Oldtimer aus einer Privatsammlung zu sehen sind …

Best of Chopper:
Pokalträger der
CUSTOMBIKE 2007

Wir präsentieren den „Best of Chopper“ unserer CUSTOMBIKE 2007 Im Schweden-Special der letzten Ausgabe hatten wir euch einen falschen Schweden-Chopper vorgestellt. Um so mehr freuten wir uns, als der Sieger in der Kategorie „Best of Chopper“ auf unserer CUSTOMBIKE 2007 ein echter Schwede wurde. Sein Besitzer kam tatsächlich aus Schweden und erzählte uns eine interessante Geschichte.

Honda VT1300CX

In den USA ist der Chopper VT1300CX als „Fury“ bereits seit Anfang 2009 erhältlich und kommt für das Honda-Modellprogramm 2010 nun auch nach Europa. Das Design entstand in enger Kooperation zwischen dem Design-Center von Honda-Amerika in Kalifornien und den Ingenieuren des Stammwerks in Japan. Herzstück ist ein durchzugsstarker Zweizylinder, der 58 PS bei 4.250 U/min leistet. Das maximale Drehmoment von 107 Nm liegt bereits bei 2.250 Touren an. Der Twin besitzt eine PGM-FI-Benzineinspritzung und geregelte Katalysatoren.

Black Beauty –
2010er GasGas EC 250

Das was sich prinzipiell jeder Hersteller in das Lastenheft geschrieben hatte, konnten die Spanier umsetzen: Das spielerische Handling einer 125er Zweitakt und die Motorleistung einer 250er Viertakt...
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik

Regal Raptor: Der Chopper aus China


Wir fuhren die erste 125er, die sich auch ab Werk mit ihrem Design nicht vor dem Original verstecken muss

Und wir dachten, wir wüssten, was Vibrationen sind! Aber nach einem kurzen Ritt auf der Regal Raptor sind die Finger taub, und unter den Stiefeln läuft es sich wie auf Moosgummi. Soll sich so entspanntes Cruisen auf einem Chopper anfühlen? Da haben die Nachahmer aus Fernost wohl was nicht richtig verstanden.

Gnadenlos: Der Motor will gedreht werden

Aber in Wirklichkeit haben wir es nicht begriffen. Auf den ersten Kilometern hatten wir dieses Motörchen nämlich völlig falsch angepackt. Daran gewöhnt, dass Chopper-Motoren schon im Drehzahlkeller loslegen, hatten wir den Gashahn einfach nicht weit genug aufgerissen. Mit dem Erfolg, dass uns bei gefühlten 4000 Umdrehungen zwar das Blickfeld verschwamm, wir aber nicht vom Fleck kamen.
Also nochmal, und diesmal gnadenlos. Seine elf Pferdchen gibt der 125er Motor eben erst bei 9500 Umdrehungen frei. Na also! Endlich können wir im Straßenverkehr mitschwimmen, und die Vibrationen sind nun so zart und zahm wie die von Muttis Massagestab. Bei 100 macht die Tachonadel allerdings Schluss, was uns wieder daran erinnert, dass wir eben doch nur auf einer 125er sitzen.

 Darf ein Biker-Magazin eine 125er erwähnen?

Darf man in einem Biker-Magazin für gestandene Männer überhaupt ein 125er Maschinchen erwähnen? Man darf nicht nur, man muss!
Jedenfalls in diesem Fall. Denn noch nie ähnelte ein asiatisches Motorrad so offensichtlich dem Original. Das hatten nicht mal die renommierten japanischen Hersteller geschafft. Aber auf einmal schmeißt eine chinesische Firma namens „Lifeng“ sowas aus dem Stand auf den Markt.
 In seinem Buch „Less or more“ hatte der Designtheoretiker Tom Stark schon vor zehn Jahren eine Menge über den Mythos Harley-Davidson und seine Kopien geschrieben. Darunter ein Kapitel mit der Überschrift „The Look-Look-Look“. Er analysiert das Phänomen von Motorrädern, die aussehen wie Motorräder, die aussehen als wären sie
das Original. Und in der Regal Raptor finden wir eben nicht nur die unverkennbaren Stilelemente aus Milwaukee, sondern auch noch Technik aus Japan, nämlich mit dem Motor, der zweifellos Erinnerungen an die Honda Rebel wachruft. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Um Moral und Recht wollen wir uns nicht weiter scheren. Das dürfen die Juristen in den Vorstandsetagen in Milwaukee und Yokohama für uns klären.
Bemerkenswerter ist für uns, dass auf die Regal Raptor nicht nur alte Herren im zweiten Frühling steigen können, die ihren Auto-Führerschein vor dem 1. April 1980 erworben haben. Auch 16- bis 18-Jährige dürfen sie in gedrosselter Version fahren. Soweit Einsteiger und Wiedereinsteiger das Hubraum-Defizit schmerzfrei ertragen, müssen sie sich mit der Optik ihres Bikes endlich nicht mehr verstecken.
... weiter geht\'s in der BIKERS NEWS 9/07

Text: M. Ahlsdorf, Fotos: Carsten Heil


 

                                                                         Welche Ironie! Die kleinen Kennzeichen gibt’s für diesen Chopper ganz legal
 

Sicherheit geht vor. Der ausgeklappte Seitenständer schaltet den Motor ab. Nebeneffekt: Ihr könnt die Maschine nicht mal eben mit laufendem Motor abstellen. Diesen Gimmick führt Harley-Davidson übrigens erst für’s kommende Modelljahr 2008 ein



Regal Raptor, DD125-E5 Spyder
Lifeng, Zhejiang VR China
DD125-E5 Spyder

Motor: Zweizylinder-Viertakt, wassergekühlt
Hubraum: 124,6 ccm
Bohrung / Hub: 44 x 41 mm
Kompression: 10,2 : 1
Leistung: 9,2 kW bei 9500 U/min
Zündung: CDI
Getriebe: 5 Gang

Rahmen: Doppelschleifen-Rohrrahmen
mit untenliegenden Federbeinen
Sekundärtrieb: Kette
Bremsen: vorn Doppelscheibe,
hinten Einfachscheibe
Räder: Leichtmetallguss mit Fünfsterndesign
Reifen: vorn 80/90-21“, hinten 160/80-16“

Maße L x B x H: 2266 x 900 x 1080 mm
Radstand: 1860 mm
Leergewicht: 150 kg
Zuladung: 150 kg
Höchstgeschwindigkeit: 95 km/h
Tankinhalt: 14 l, davon 2,7 l Reserve
Preis: 3.690 Euro

Fazit:
Als hochdrehende 125er ist die Regal Raptor eben doch kein Big Twin. In ihrer Klasse steht sie trotzdem definitiv an der Spitze. Diese Optik bietet sonst keiner!

Kontakt
Regal-Raptor Deutschland
Kufsteiner Straße 114
83064 Raubling / Reischenhart
Tel 08035 - 96 63 69
Fax: 08035 - 96 63 68
http://www.regal-raptor.net
info@regal-raptor.net


BIKERS NEWS 09/07 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

Stand:20 February 2019 10:23:13