BIKERS NEWS 18.06.2007
BIKERS NEWS 07/07 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

motorrad berichte

Verwandte Artikel

HMVA – Helden der
kleinen Kennzeichen

Früher ging’s einer Interessengemeinschaft in Berlin um umgebaute Motorräder – heute um die Verschärfung von Umweltrichtlinien Als Mitte der 90er Jahre in Berlin zur Jagd auf Custombikes und Street Rods geblasen wurde, formierten sich Betroffene zur Widerstandsbewegung.

Bikers Urne

Die Original-Bikers-Urne soll ein Tribut an die Lebensphilosophie und den Lifestyle überzeugter Biker sein.

Neue Abgas-Regelung

für Oldies
gefordert

Die Vorschriften zur Prüfung von Autoabgasen bei Oldtimern müssen 
vereinfacht werden. Das fordern Interessenverbände wie der AvD …

07- und
H-Kennzeichen: Ab
sofort verschärfte
Regeln

Mit Datum 1. November 2011 sind die Richtlinien für den Erhalt eines Oldtimerkennzeichens verschärft worden.

Einbruch im Hoope
Park 14.02.2008

Wer-weiss-was? In der Nacht vom 11. auf den 12. Februar 2008 wurde im Hoope Park eingebrochen und zahlreiche Motorräder, Helme, MX- Hosen/Shirts, Stiefel, Helme etc. entwendet

Recht: Laut gegen
legal

Was kostet eine echte Brülltüte? Wir klären euch über die rechtlichen Grundlagen auf Das Internet hatte zu Beginn der vergangenen Saison Unruhe verbreitet. Denn eine Änderung der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) führte zu Irritationen unter Bikern

Namensrechte

Hallo BIKERS NEWS, wir sind ein Verein von mittlerweile 35 Mitgliedern, davon 30 Harley-Fahrer

Aus für Berlin
Harley Days

Die Berlin Harley Days verbuchten im letzten Jahr 150.000 Besucher.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik

HMVA ? Helden der kleinen Kennzeichen


Früher ging’s einer Interessengemeinschaft in Berlin um umgebaute Motorräder – heute um die Verschärfung von Umweltrichtlinien

Als Mitte der 90er Jahre in Berlin zur Jagd auf Custombikes und Street Rods geblasen wurde, formierten sich Betroffene zur Widerstandsbewegung. Sie hatten schließlich nur getan, was echte Schrauber damals noch taten: Sie hatten alte Harleys zu Choppern umgebaut. Doch das gefiel einigen Polizisten, Gutachtern und Zulassungsstellen nicht. Die alten Harleys hielten sie nicht mehr für Harleys, sondern für Eigenbauten, für die moderne, und damit schärfere Zulassungsbestimmungen zu gelten hätten.

 
Die betroffenen Biker, Schrauber und Customizer schlossen sich zu einer Interessengemeinschaft zusammen. Vor zehn Jahren wurde ihre „Historic and Modified Vehicle Association“ offiziell registriert.

Motorräder werden sichergestellt



Das 1991 frisch zur Hauptstadt gekürte Berlin wollte seinerzeit den Weg von Bonn besonders reinlich fegen, weshalb der Berliner Oberbürger Eberhard Diepgen sich um äußerliche Sauberkeit bemühte. Drei Jahre vorm Regierungsumzug hatte er den ehemaligen Brigadegeneral und Inspekteur des Heeres Jörg Schönbohm zum Herrn über Sicherheit und Ordnung berufen. Entsprechend gestaffelt trat die Polizei auf.
 

EMW von Lemmy: Typisches Vehikel der Association: Historisch und modifiziert. Ein EMW-Chopper aus dem Kreis Barnim, nördlich von Berlin




Die Beschlagnahmungen und Sicherstellungen von Motorrädern häuften sich, die wegen angeblicher oder tatsächlicher Mängel aus dem Verkehr gezogen wurden. Ein eifriger Hauptkommissar hatte es dabei besonders auf umgebaute Harleys abgesehen und richtete Verkehrskontrollen unmittelbar vor den Zufahrten von Bikerparties und Clubhäusern ein. Stets vergingen Wochen oder Monate, bis Betroffene ihr Fahrzeug wiederbekamen.
Um für diese und zukünftige Leidtragende eine Informations- und Anlaufstelle zu schaffen, war ein beratender Verein mit festen Treffen notwendig. Der setzte sich am 16. Juli 1995 erstmalig aus Freunden und Besitzern von historischen und modifizierten Fahrzeugen aller Art zusammen. Händler, Sachverständige und der damalige BIKERS NEWS-Reporter Michael Ahlsdorf brachten Knowhow und Beziehungen ein. Sie alle fuhren historische und modifizierte Fahrzeuge, vornehmlich alte Harleys. Die unterlagen einfacheren Zulassungsbestimmungen als moderne Motorräder, weshalb sie sich zum Umbau besonders eigneten – weshalb die Behörden es aber auch besonders auf sie abgesehen hatten.
 

BMW-Gespann von Axel: Basis R 69-Rahmen Bj. 1960, 60/5-Motor, Seitenwagen Steib-Rahmen mit tschechischem Boot. BSA-Schalldämpfer, 16“ Stollenreifen

Bis zur Eintragung ins Vereinsregister dauerte es zwar immer noch zwei Jahre, doch seit dem 1. August 1997 setzt sich der Berliner Kern der HMVA e.V. für die Belange von Nonkonformisten ein. Bundesweit zählt er rund 120 Mitglieder. Der Verein ist nicht gemeinnützig und erhält keine Förderung aus öffentlichen Mitteln, sondern finanziert sich allein durch seine Mitglieder und Spenden.

Zeiten und Richtlinien ändern sich



Seit der Gründung hat sich allerdings einiges verändert. Inzwischen ist in Folge der europäischen Harmonisierung und Liberalisierung – inklusive der EU-Betriebserlaubnis sowie eines zum anerkannten Wirtschaftsfaktor gewachsenen Zubehörmarktes – das Problem mit umgebauten Geräten in den Hintergrund gerückt. Konnte früher schon ein Tombstone-Rücklicht den Zorn der Obrigkeit erregen, sind heute wilde Breitreifenumbauten oder gefräste Gabelbrücken an der Tagesordnung. Zumal nicht mehr allein der TÜV das Sagen hat. Konkurrierende Unternehmen dürfen ebenfalls Fahrzeuge prüfen, wodurch das hoheitliche Gebaren diverser Graukittel weitgehend neutralisiert ist. „Was heute möglich ist, war früher undenkbar“, bestätigt HMVA-Vorsitzender Markus Vandcyk. „Es gibt inzwischen Sachverständige, die diese Bezeichnung verdienen. Mit ihnen kann man vorab Umbauten besprechen, die dann auch genehmigt und eingetragen werden, wenn sie handwerklich korrekt ausgeführt worden sind.“
 

So sahen typische Opfer der Beschlagnahmungsaktionen in den 90er Jahren aus: Harley Dyna mit Ape

Natürlich gibt’s noch immer Problemchen, doch das echte Problem sieht die Vereinigung im gegenwärtigen Bestreben der Politik, ältere Fahrzeuge möglichst für immer aus dem Verkehr zu ziehen. Was mit dem Regierungsmotto „Die Stinker müssen von der Straße“ und der Kat-Plakette unter Umweltministerin Angela Merkel begann und zu einer der erfolgreichsten Verkaufskampagnen für die Autoindustrie wurde, war mit dem ehemaligen Aufsichtsratmitglied im VW-Konzern und bekennenden Auto-Kanzler Gerhard Schröder zum Rundumschlag gegen alles geworden, was nicht nagelneu vom Fließband rollte. Diesel, einst als brave Sparmotoren gepriesen und steuerbegünstigt, sind zu Feinstaubdreckschleudern geworden, die abgestraft werden, so sie nicht über die neueste Technik verfügen.
Der komplette Text steht in der BIKERS NEWS 7/07.

Text / Fotos: Stephan H. Schneider

Info
HMVA Jubiläumsparty
20. bis 22. Juli
auf dem Gelände des
Bikers Island
Dorfstraße 7
14641 Gross Behnitz, bei Nauen
http://www.Bikersisland.de


BIKERS NEWS 07/07 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

Stand:25 May 2020 00:28:08 Warning: fopen(cache/30381f11aa861a6724761d921af94a57.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165