Flexfit-Cap Old English schwarz
Flexfit-Cap Old English schwarz
29,90€
19,90€
Pocket-Longsleeve Heavy Weight dunkelblau
Pocket-Longsleeve Heavy Weight dunkelblau
34,90€
24,90€
Sneaker Authentic Lo Pro gelb
Sneaker Authentic Lo Pro gelb
64,90€
14,90€
T-Shirt Steven weiß
T-Shirt Steven weiß
24,90€
19,90€
BIKERS NEWS 18.11.2011
Text: Jens Müller Bilder: Volker Rost
BIKERS NEWS 12/11 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

motorrad berichte

Verwandte Artikel

Custom Night Train

Darf es etwas schwärzer sein? Professionelle Customizer machen die Night Train noch dunkler…

Nothing Else Matters

Kann’s nicht tief genug sein? Dann haltet euch fest: Dieses Custombike wurde im Kundenauftrag höher gelegt! Ein Songtitel von Metallica hält als Name für dieses Bike her: Nothing Else Matters. Wir schieben noch ein …

Lenker "Cross
Road" von
CRC-Custom-Parts

Der neue zöllige Lenker kommt mit drei Löchern für die Kabelinnenführung und Kerben. Dadurch passt er an alle Harleys ab Baujahr 1982. Erhältlich in Chrom oder Schwarz für jeweils 149,50 Euro.

Cross Bones Dark
Custom

Alles andere ist Kinderteller – Erst mit dem tiefschwarzen Dark Custom Kit wird die Harley-Davidson Cross Bones so richtig fies. CUSTOMBIKE ist durch die Nacht gestreunt …

Hardtail Buell

Sportlicher Motor im starren Rahmen, geht das? Klar, wir zeigen’s euch…

Limited Booze Boys

Der Sänger der Limited Booze Boys fährt auch Motorrad. In jahrelanger Arbeit hat er sich eins aufgebaut Tom ist Tätowierer und Sänger der Limited Booze Boys. Obendrein blickt er auf zwei Jahrzehnte Erfahrung mit Motorrädern zurück. Damit kann er …

Wunderkind-Custom
präsentiert neue
Produktlinie für
Harley-Davidson
Sportster-Modelle

Wunderkind-Custom gibt bereits vor der Custombike-Show einen Einblick in die neue Produktlinie für Harley-Davidsons Sportster-Modelle.

Custom Front Fender
von Russ Wernimont
Designs exklusiv bei
Parts Europe

Ein Custom Fender gibt dem ganzen Motorrad einen ganz anderen Look. Russ Wernimont Design achtet darauf, dass sich die Fender bestens in das Motorrad integrieren lassen und eine funktionale Einheit bilden.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik

Custom Bones


Auch ein Factory Custom kann noch gepimpt werden. Wir wollten wissen, ob es sich auch in der verschärften Version fahren lässt


Die Cross Bones fährt nicht mehr im neuen Modelljahrgang von Harley-Davidson. Schade, denn die Cross Bones war eigentlich schon ein Custom­bike, ein so genanntes „Factory Custom“. Aber der Begriff „Customer“ heißt zu deutsch „Kunde“. Und Kunden wollen sowieso mehr.
Ein Kunde namens Boris kam deshalb mit ganz konkreten Vorstellungen zu den Jungs vom V2 Service Odenwald. Er wollte eine fabrikneue Cross Bones mit einem breiteren, aber dennoch fahrbaren Hinterreifen mit angepassten Fendern. Er wollte eine neue Linie des Tanks, er wollte einen neuen Lenker, und er wollte einen anderen Sitz. Mit den Schraubern der Reichelsheimer Werkstatt klärte er das in allen Details ab, und schon ging es los.


Apehanger mit Ecken und Kanten

Den Apehanger lieferte Custom Chrome Europe aus Fred Kodlins Santee-Serie. Die Odenwälder modifizierten ihn. Die innenliegenden Elektrokabel zogen sie durch die winkeligen Rohre. Das war keine einfache Angelegenheit. Ihr Trick: Sie kippelten zunächst eine an einer Angelschnur befestigte Mutter durch die Rohre.
Noch eine Besonderheit kennzeichnet den Lenker. Er sitzt auf speziellen, Vibrationen dämpfende Risern. Unsere Testfahrt stellte es unter Beweis. Die Finger sind uns nicht eingeschlafen.
Die Armaturen stammen von Küryakyn und nennen sich „Zombi Levers“, die Round Hole-Griffe lieferte Arlen Ness.


Breitreifen in neuer Schwinge

Um den breiteren Hinterreifen unterbringen zu können, musste eine neue Schwinge her. Die kommt, genauso wie die 18-zölligen Räder und die passend designten Bremsscheiben und das Pulley, von HPU. Die nach links hinters Pulley verlegte Bremse erlaubt rechts freie Sicht auf das fünfspeichige Dark-Wheel im Smooth-Design.
Vorn dämpft weiterhin die serienmäßige Springer-Gabel. Hinten arbeitet ein Airride-System. Das reckt den BK-Fender für die Fahrt in die Höhe, vor dem Eiscafe senkt es das Heck und macht eine flache Linie. Natürlich bewegt sich das Bike auch abgesenkt, der Treiber muss aber mit Komforteinbußen durch die auf Block gehende Federung rechnen. Die Kurventauglichkeit findet dann schnell eine Grenze, zumindest auf der linken Seite. Dort macht der Seitenständer dem Spaß ein Ende.…








Harley-Davidson Cross Bones
  • Baujahr: 2009
  • Motor: original, Ventildeckel und weitere Parts gepulvert
  • Luftfilter: Roland Sands Design
  • Auspuff: Vance & Hines
  • Primärtrieb: HPU 2 cm Versatz
  • Getriebe: original
  • Sekundärtrieb: Belt
  • Rad vorn: HPU Dark-Wheel 3,5 x 18” mit 130/60-18
  • Rad hinten: HPU Dark-Wheel 9 x 18” mit 260/40-18
  • Bremse vorn: Sattel Serie, Scheibe HPU Smooth 5 Speichen
  • Bremse hinten: HPU Pulley-Bremse
  • Tank: Serie, verlängert
  • Lenker: Kodlin, modifiziert
  • Griffe: Ness-Tech
  • Armaturen: Küryakyn Zombi Levers
  • Spiegel: Malteser Cross
  • Blinker vorn: Ochsenaugen
  • Blinker hinten: Kellermann
  • Fender vorn: BK Dragger
  • Fender hinten: BK Stiletto mit integriertem LED-Rücklicht
  • Kennzeichenhalter: Thunderbike, modifiziert
  • Fußrasten: PM
  • Sitz: V2 Service Odenwald

V2 Service Odenwald
Beerfurtherstraße 41
64385 Reichelsheim
Tel 06164 - 50 30 41
Fax 06164-50 30 42
www.v2-service-odenwald.de


… weiter geht’s in der BIKERS NEWS 12/11


Text: Jens Müller
Bilder: Volker Rost


BIKERS NEWS 12/11 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

Stand:23 May 2019 00:13:34