Hemdjacke Quilted Gang
Hemdjacke Quilted Gang
149,90€
99,90€
Jacke Rossmore grau
Jacke Rossmore grau
129,90€
69,90€
Cargoshorts Urban Legend 3/4 oliv
Cargoshorts Urban Legend 3/4 oliv
34,90€
24,90€
T-Shirt Suicide Squad schwarz
T-Shirt Suicide Squad schwarz
29,90€
19,90€
Verwandte Artikel

Prozess in Duisburg

Ein Hells Angel soll in Duisburg einen Bandido erschossen haben. Das Landgericht Duisburg eröffnete den Prozess mit einer Vertagung

Hells Angels-Colour

Die Hells Angels zeigen wieder ihr Colour. Seit letztem Jahr blieb das Hells Angels-Colour in vielen Bundesländern unter Verschluss. Denn im Mai 2014 hatten erste Staatsanwaltschaften eine schon zum Anfang des Jahrtau …

Prozess-Eröffnung

Ein Outlaw soll von drei Männern getötet worden sein, die den Hells Angels zugeordnet werden. Der Prozess begann unter nie dagewesenen Sicherheitsvorkehrungen und wurde schnell vertagt Am spannendsten wurde es für eine Journalistin der Boulevardpresse, als sie nach der Zahl der Rocker in der Stadt fragte. Michael Stiefenhöfer, Justiz­mediensprecher des Landgerichts Kaisers­lautern, nannte sie nach Rücksprache mit der Polizei. Er nannte sie mit Absicht nicht so genau: Mehrere hundert Rocker seien gezählt worden.

Urteilsverkündung

Vor einem Jahr wurde ein Outlaw von drei Hells Angels getötet. Das Landgericht Kaiserslautern verkündete nun die Urteile
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik

AdP Dezember 2007


Großrazzia bei den Hells Angels

Zahllose Einsendungen erreichten uns zur Großrazzia in verschiedenen Clubhäusern der Hells Angels. Fast alle Blätter beten mehr oder weniger den Text der offiziellen Pressemitteilung der Polizei nach. Nur die „Welt“ vom 25. Oktober scheint mehr zu wissen.

„Rund 500 Kriminalbeamte haben bundesweit Wohnungen und Gebäude der verbotenen »Hells Angels« durchsucht. Elf Mitglieder der Rockergruppe wurden festgenommen, wie die Polizei in Kassel mitteilte. In Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen wurden unter anderem Waffen, Rauschgift und Geld sichergestellt. Bei der Staatsanwaltschaft in Kassel laufen mehrere Verfahren gegen Mitglieder des Motorradclubs unter anderem wegen schweren Raubes. Der Einsatz wurde länderübergreifend von Kassel aus koordiniert.“

Soso, die Hells Angels sind also verboten, und wir erfahren’s aus der Zeitung. Die Hells Angels sind natürlich nicht verboten, das gilt nur für einzelne Charter.
Für ihre kleine Meldung scheuten die Kollegen der „Welt“ wohl aufwendige Recherchearbeit. Diese Schlamperei würde uns weniger aufregen, wenn sie nicht bezeichnend für den Umgang der bürgerlichen Presse mit Kuttenträgern wäre. Kommt das Mitglied eines beliebigen anderen Vereins mit dem Gesetz in Konflikt, erfahrt ihr nicht einmal davon, dass er im Fußballverein aktiv war. Baut ein einzelnes Mitglied eines MCs Mist, wird schnell der ganze Club genannt, kriminalisiert und vorverurteilt.
Bei so viel Vorverurteilung und Klischee-Denken kann dann schnell so ein schwerwiegender Fehler unterlaufen, wie in der besagten Ausgabe der „Welt“ geschehen. Also, nicht alles glauben was in der Zeitung steht. Außer in eurer BIKERS NEWS natürlich, schließlich machen wir unsere Arbeit ordentlich.





Haftstrafen für Stahlpakt-Member

Wegen der Scheinhinrichtung eines Privatdetektivs im November 2005 wurden jetzt vom Erfurter Landgericht die Urteile gesprochen. Member des Stahlpakt MC waren von einem Privatdetektiv observiert worden. Als sie ihn dabei ertappten, sollen sie ihn in einen Kofferraum gesteckt und in einem dunklen Waldstück auf ihre Art behandelt haben. Die Angeklagten hatten bis zuletzt ihre Unschuld beteuert, wurden aber dennoch zu Haftstrafen verurteilt.
Die „Thüringer Allgemeine“ vom 2. Oktober schreibt:

„ … Die Zeugen waren glaubhaft – hieß es zur Begründung. Und nicht nur die Zeugen hatten die Angeklagten belastet. Auch Mitglieder des Motorradclubs, zu dem auch die Angeklagten gehörten, hatten das – unwissentlich – getan. Denn ihre Handys waren abgehört worden. Und in diesen Gesprächen hatte zumindest einer der Rocker über Details der Entführung und Misshandlung des »Schnüfflers« berichtet.“

Die Artikel schickten uns Jörg per Mail und Stefan aus Berlin.

... weitere Artikel in der BIKERS NEWS Dezember-Ausgabe 2007


BIKERS NEWS 12/07 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

Stand:22 November 2019 04:03:56 Warning: fopen(cache/78750d4a9241c2b6ad532932782169b8.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165