Evo rocks


Ihr klagt über zu wenig echte Eisen in der BIKERS NEWS?
Hier kriegt ihr eines!


Ach ja, der Evolution-Motor. Er hatte es schon zu Lebzeiten verdient, in die Ahnengalerie der Kult-Motoren aufgenommen zu werden. Aber zur Legende wird man erst mit dem eigenen Ableben. Und so musste im Jahr 1998 erst noch der Twin- Cam-Motor kommen. Dann endlich erhoben die Puristen auch den Evo zum „richtigen“ Harley-Big-Twin.
Dabei war er doch so modern. Er ölte nicht mal. Und dann war er auch noch zuverlässig. Einen Kickstarter brauchte er natürlich nicht mehr. Dieses Männerspielzeug war nur noch was für die Nachrüster, die den Evo damit noch puristischer auftreten lassen konnten. Im wörtlichen Sinne.

Blender hätten’s gelöscht.  Aber wir sind ehrliche Biker.  Die gescheiterten Kick-Versuche  seht ihr vollständig auf  www.bikersnews.de
Blender hätten’s gelöscht. Aber wir sind ehrliche Biker.
Die gescheiterten Kick-Versuche seht ihr hier vollständig auf




One Kick only – So kann man scheitern

In den Hallen der Harley-Factory von Frankfurt ist die Nachrüstung auf Kicker möglich. Der Kunde muss es nur wünschen.
Thorsten Ruth von der Factory hatte seine 1994er Evo an Bernd verkauft. Und der wünschte was richtig Klassisches. Keinen Eyecatcher, keinen Blender, sondern ein Rocker-Motorrad in dem Stil, der sich einst in unsere halbwüchsigen Hirne gemeißelt hatte: Schwarz, pur, polternd. Ihr erinnert euch? So wollten wir damals auch werden.
Deshalb also nun auch noch dieser Kickstarter. Nachträglich hatte Thorsten ihn für seinen Kumpel Bernd eingebaut – in einen der letzten vom Band gelaufenen Evo-Big-Twins.
Ob der auch funktioniert? An einem Februar-morgen, bei fünf Grad? Und dann auch noch mit einem Gleichdruckvergaser, der seine Nadel überhaupt erst hebt, wenn in einem bereits rotierenden Motor genügend Sog aufgebaut ist?
Weder Thorsten noch Bernd wollen es drauf ankommen lassen: „Also ich mach das nicht“, sagt jeder von ihnen. Als wir kurz davor sind, Streichhölzchen zu ziehen, erinnern sich alle an den Job des Redakteurs. Okay, ich nehme die Sache auf mich, als 65-Kilo-Leichtgewicht und mental blockiert durch ein Schubladen-Knie mit flatternden Bändern, das ich mir einst auf unserer Verlags-Harley zugezogen hatte.
Na denn mal: Benzinhahn auf, Choke ziehen, zweimal pumpen, Zündung an. Wo ist der Totpunkt? Kupplung ziehen, nochmal suchen. Und jetzt durchtreten! Fump. Bumm. Ja, das war eine Zündung! Gleich nochmal. Aber diesmal war’s irgendwie wohl nicht beherzt genug. Nochmal. Und nochmal. Und immer schwächer, denn schon lässt die Kraft nach. Nach zwanzig weiteren Versuchen geben wir es auf. Luft holen. Runterkommen.

Evo-Chopper

Und dann dieser Sound!

Wozu also hat der Evolution seinen E-Starter? Drücken wir doch mal drauf. Zischend, saugend und walzend setzt der Motor sich in Bewegung. Ah, und da ist es wieder, dieses Feeling. Ein Blick aufs Vorderrad: Reifenabrieb im Stand, das kann nur eine alte Harley.…
 

… Und dann dieser Sound, schon im Leerlauf: Ein in die Eingeweide gehender gewaltiger Bassrhythmus wie von anderen Planeten, überlagert von unregelmäßigem Knallen und Patschen aus den in den Himmel ragenden Trumpet-Rohren. Heute, im zweiten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends, können das sonst nur noch die Mathmetal-Nerds von Meshuggah.
Liebe Kollegen vom Nuclear- Blast-Label, stellt ihr uns jetzt bitte ein Meshuggah-Paket zusammen? Wir sind ja unbestechlich, und deshalb lobpreisen wir Meshuggah, bevor ihr uns beschenkt. Zumal ihr stark sein müsst: Den Sound von Meshuggah konnte der Evolution nämlich schon zwanzig Jahre früher.

Eine Scheibe und eine Spiegler-Bremse. Das genügt für den Alltag

Kupplung kommen lassen, Abfahrt

Und damit Gang rein. Nein, das ist nicht das von Sounddesignern geschaffene synthetische „Klonk“ moderner Harleys. Es ist noch ein echtes „Klack“. Kupplung kommen lassen, Abfahrt.
Aber hallo. Das Tieferlegungs-Kit der Federbeine macht diese Harley auch für die Bandscheiben zum echten Eisen. Gnadenlos verbuchen sie jede Teernaht, je ein Schlag knallt dann durchs ganze Fahrwerk. Hier poltert nicht nur der Motor. Wer schreibt, dass man mit einer Harley über den Highway „gleiten“ würde, der ist noch keine echte Harley gefahren. Der sollte es auch mal wirklich probieren, an einem ausladenden Apehanger in einer engen Kurve das Gas und die Kupplung geschmeidig aufeinander einzuspielen.
Immerhin: Die Bereifung ist moderat, kein überbreiter Schlappen hinten, weshalb der Primärkasten noch dicht am Motor liegt und das Bike nicht mit Schlagseite gegen die Kurve gedrückt werden muss.


Evo-Chopper

Der Ritt in bewegten Bildern

Nach zwei Stunden auf und ab vor der Kamera, und links und rechts im Kreis für die Schräglagenbilder, weiß jeder noch am nächsten Tag, was er getan hat. Und doch wird er zum Schluss die Frage stellen. Darf ich nochmal? Wenn er ein Mann ist.
Wir haben für diese Produktion mal unser Filmteam mitgenommen und ein Making-of gedreht. Ihr könnt euch auf „www.bikersnews.de“ die ganze Strecke also auch in bewegten Bildern ansehen. Pur und ungeschönt, inklusive der gescheiterten Kick-Versuche. Wir sind nämlich ehrliche Biker. Und dieses ist ein ehrliches Motorrad.
 


Das war früher ein breiter Reifen, heute ist das eine schmale Retro-Linie.  Auch die Trumpet-Tüten liegen dicht an
Das war früher ein breiter Reifen, heute ist das eine schmale Retro-Linie.
Auch die Trumpet-Tüten liegen dicht an


 
    Technische Daten   

Evo-Chopper
  • Basis    1994 FXSTC Softail Standard
  • Erbauer    Thorsten Ruth, Harley Factory Frankfurt
  • Motor    Evolution, 1340 ccm
  • Nockenwelle    Andrews
  • Getriebe    OEM
  • Kicker    Müller
  • Schwinge    Müller-Tieferlegung
  • Gabel    Softail Standard
  • Lenker    Dyna Street Bob
  • Belt und Pulley    Twin Cam
  • Bremse vorn    Spiegler
Räder
  • vorn    21“, Twin Cam
  • hinten    16“, Speichenfelge
Reifen
  • vorn    MH 90-21“
  • hinten    150/80 16“
  • Krümmer    Upswept
  • Schalldämpfer    Trumpet
  • Tank    Sportster
  • Öltank    Horseshoe mit Sportster- Batterie und Elektrikpaket
  • Sattel    Biltwell
  • Heckfender    Frontfender Fat Boy
  • Sissybar    Eigenbau

Harley Factory Frankfurt
Wächtersbacher Straße 83
60386 Frankfurt
Tel 069 - 40 89 99-0
www.harleyfactory.de




Text: Michael Ahlsdorf
Bilder: Volker Rost


BIKERS NEWS 04/14 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

BIKERS NEWS 21.03.2014
Text: Michael Ahlsdorf Bilder: Volker Rost
BIKERS NEWS 04/14 bestellen
BIKERS NEWS Abonnieren
auf Facebook teilen

bikes tests

Verwandte Artikel

MA-Bike-Party 2016

Bei bestem Wetter feierte MA-Bike in Mainaschaff seine jährliche Party zu der etwa 1000 Biker begrüßt werden konnten.

Best Of Show

Perfektion und Stilempfinden zeichnen die Kreationen der japanischen Marke Ken’s Factory aus

MV Agusta und Cagiva
Frankfurt

Den Motorradfans in aller Welt gelten sie als ebenso klangvolle wie ruhmreiche Namen: MV Agusta und Cagiva. Stilvolle Eleganz, zeitloses Design und innovative Technik kennzeichnen beide Marken, die seit 1992 unter dem Dach der MV Agusta Group firmieren. Jetzt sind MV Agusta und Cagiva auch im deutschen Händlernetz des US-Herstellers angekommen …

Sixties Chopper

Schlank ist schön. Das gilt nicht nur für Ladys, sondern auch für Bikes Vor drei Jahren machte sich Rado in Seligenstadt selbstständig. Inzwischen hat er mit seinem Team einen Platz in der Harley-Factory in Frankfurt gefunden. Dort arbeitet er …

Oldstyle Riding:
Starrahmen-Bobber im
Test

Das Gefühl von damals kann man kaufen. Und das sogar mit moderner Technik Mal ehrlich, Leute: Wer weiß denn heute noch, wie das echte Harley-Feeling rüberkam? Dieses Gefühl, wenn ein Motor poltert und schaukelt und mit jeder Kurbelwellenumdrehung das ganze Motorrad in die Höhe hebelt. Ja, wir meinen diese „Waschmaschine im Schleudergang“.

BOMBSHELL ROCKS –
Generation
Tranquilized

Ganz im Zeichen von "Never Change A Winning Team" ist Sänger Marten Cedergran bei den Bombshells wieder zurück am Mikro und hat sich direkt um das Verfassen aller zwölf Texte gekümmert. Produziert wurde das neue Werk der Schweden wieder von Bandmate Mathias Farm von Millencolin und auch Peter Ahlqvist gab sich die Ehre und reaktivierte für "Generation Tranquilized" sein legendäres Label.

M.A.D. Maniacal Area
Damage

Bereits im letzten Oktoberheft haben wir euch die Band M.A.D. kurz vorgestellt. Nun schicken die Bayern ihren ersten Longplayer ins Rennen um eure Gunst.

Primärtrieb-Kit von
Evolution Industries
bei Motorcycle
Storehouse

Für Harley-Davidson Sportster-Modelle ab Baujahr 2004 bietet Motorcycle Storehouse die komplette Motorradproduktlinie von Evolution Industries.

Evolution Magic

Den Zauber des Evolution-Motors erlebt ihr auf diesem Oldschooler aus Bamberg. Lasst euch nicht zu sehr verzaubern, der Evo erfordert einen klaren Kopf! Als Harley-Davidson im Jahr 1988 die Softail Springer auf den Markt brachte, …

Easy Rider

Matthias Korte besitzt authentische Replikas der legendären Easy Rider-Bikes

Swiss Made

Rocker-Presidenten fahren kein normales Motorrad. Einen außergewöhnlichen Sound muss es auch haben Bagger-Fahrer sind nicht unbedingt für einen dezenten Auftritt bekannt. Der Besitzer dieser Electra Glide will trotzdem lieber anonym bleiben. …

Projekt Copperworm

Mit dem „Bolt-on Copperworm“-Kit hält euch jeder für einen echten Selbstschrauber Als die Kollegen der Zeitschrift DREAM-MACHINES die neue Harley-Davidson Street vorstellten, machten sie eine grausame Entdeckung. Unter den …

Boozed: Acid Blues

Hier kommt Rock´n´Roll aus der deutschen Provinz. Boozed aus Bramsche haben bereits mit ihrem Erstling im Herbst 2005 für Furore gesorgt.

Pump: Sonic Extasy

Bereits der erste Song zeigt den Weg, den die Süddeutschen eingeschlagen haben. Hier geht es straight mit voller Power im Stil der 80er zur Sache. und das sogar erfolgreich.

Ted Nugent: Sweden
Rocks CD/DVD

Den kompletten Gig von Ted Nugent auf dem Sweden Rock 2006 könnt ihr euch jetzt reinziehen.

Easy Livin’

In der Custom-Abteilung der Harley Factory Frankfurt entstehen die Bikes zum Traum vom leichten Leben Das zu erraten, ist nicht schwer: Der Besitzer dieses Bikes will sich irgendwann mal in Florida zur Ruhe setzen. Aber bis dahin wird es wohl …

Neue Produkte bei
Zodiac

Wir stellen diesen Monat den Customscheinwerfer von The Factory und eine Hartschalen-Ledertasche für Dynas vor.

Boozed: One Mile

Bramsches Finest haben ihre dritte Full Lenge-CD nun auf dem bandeigenen Label "Chequers 74" heraus gebracht. Erwarten dürft ihr wieder Highspeed-Rock vom Feinsten.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:28 May 2020 17:26:53 Warning: fopen(cache/9b8ed459a89f3470b8c3fff619c4eb43.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165