Storyteller


Storyteller

Warum diese Mercedes 220 SE-Heckflosse ein eloquenter Geschichtenerzähler ist – Motor Maniacs hat zugehört

Etwas mitgenommen sieht er schon aus. Trägt seinen braunen Originallack von 1964 matt und dünn – zum Teil mit freiem Blick auf die Grundierung – auf dem alten Blech. Doch alt heißt im Falle dieses Mercedes 220 SE nicht rostig. Die S-Flosse ist trotz ihres etwas struppigen Auftritts nämlich absolut ungeschweißt und – anders als fast alle Streusalz geschädigten Kollegen aus Europa – kerngesund in ihrer Substanz. Kein Spachtel, kein Gammel, alles stramm. Warum? Nun, der Sternenkreuzer hat nahezu sein gesamtes Leben im trocken-warmen Kalifornien verbracht.

Mit hochglänzendem Neulack würde aus dem matten Burschen mit der gesunden Karosse wohl problemlos ein Zustand-Eins-bis-Zwei-Auto werden können. Aber: Welcher ahnungslose Barbar würde diese sympathischen Zeichen der Geschichte vernichten wollen? Denn Geschichte, die hat der hier gezeigte Mercedes 220 SE reichlich. Natürlich lückenlos nachvollzieh- und belegbar.


Kein Rost. Das Blech wurde Konserviert durch das kalifornische Klima


Geschichtsstunde
Beginnen wir früh im Jahr 1964. Irwin Nathel aus der 30.000 Einwohner-Gemeinde Monterey, zwischen San Francisco und Los Angeles gelegen, beabsichtigte, ein neues Auto zu kaufen. Sämtliche Limousinen aus amerikanischer Produktion erschienen ihm zu unvollkommen. Er liebäugelte mit einem Auto aus deutscher Produktion, das dank ausgefeilter Ingeniersleistungen komfortabel, stabil und langlebig sein sollte. Schließlich wollte er sich in den nächsten 20 Jahren nicht gleich wieder ein Auto kaufen müssen. So schwebte ihm ein Mercedes 220 SE der Baureihe W 111 vor. Konservativ und robust bis ins Mark, technisch jedoch dank mechanischer Einspritztechnik, Scheibenbremsen und Sicherheits-Karosserie hoch modern.
Also orderte Mr. Nathel seine Heckflosse – in braun 408, mit Lederpolstern, Servolenkung, Automatic und weiteren Annehmlichkeiten. In den letzten Tagen des August 1964 machte er sich auf den Weg nach Deutschland, um seinen Benz persönlich im Werk Sindelfingen abzuholen …


… weiter geht’s in Motor Maniacs 3/11



Text: Dirk Mangartz
Bilder: Dirk Mangartz




14.04.2011
Text: Dirk Mangartz Bilder: Dirk Mangartz
auf Facebook teilen

auto stories

Verwandte Artikel

Motor Maniacs: Neue
Aufkleber am Start!

Jetzt gibt es wieder Motor Maniacs-Aufkleber, und für alle Leser aus Deutschland natürlich wieder für umme!

App geht’s mit Motor
Maniacs!

Unsere Motor Maniacs-App steht im iTunes Store bzw. im virtuellen Apple „Zeitungskiosk“ sowie für andere Endgeräte wie PC online für euch bereit!

Weltgeschichte:
Eifel Reloaded

Ein kultiger Youngtimer ist schnell gekauft. Das Lebensgefühl muss man sich erarbeiten. Zum Beispiel im 124er Mercedes – in braun

60 Jahre Mercedes SL

In diesem Jahr jährt sich die Geburtsstunde des Mercedes SL zum 60. Mal. Es war der 12. März 1952, als Mercedes-Benz der überraschten …
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:25 May 2020 00:43:00 Warning: fopen(cache/a7c7b87ada124eaa447bcba74991f85a.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165