Heiße Nächte in Helsinki


Lasse Rumkrusen
– Heiße Nächte in Helsinki

Die skandinavischen Sommertage sind lang und hell. Wie die Zeit nutzen? In den 80ern starteten ein paar Jungs in der finnischen hauptstadt mit ihren Ami-Karren unorganisierte Parkplatz-Treffen und illegale Drag Races. Heute sind die monatlichen Cruising Nights fester Bestandteil der Saison – und ein Muss für jeden Fan von Autos, Parties, Rock’n’Roll

Es gibt Dinge, die werden nicht geplant oder vorbereitet. Dinge, die einfach entstehen. Wie die Helsinki Cruising Nights. 1982 waren es ein paar Fans amerikanischen Alteisens, die sich eigentlich nur mal an der Esso in Leppäsuo, nahe der Innenstadt trafen. Es waren nicht viele zunächst, die jeden Freitag zwischen Mai und September kamen, und in den Wintermonaten kam gar niemand. Die alten Karren mochten es schließlich nicht, wenn man sie über Schneepisten schickte, über die vereisten Straßen und bitterkalten Parkplätze in der skandinavischen Kälteperiode.

Doch die Sommer waren heiß, die Tage lang, die Nächte kurz. Und was zunächst mit kaum zehn Autos begonnen hatte, sprach sich bald rum in der finnischen Hauptstadt. Immer mehr kamen, und bald reichte die Esso nicht mehr aus. Ein zweiter Treffpunkt kam hinzu, die Tankstelle in Porkkalankatu. Und die Auto-Enthusiasten rührten weiter kräftig die Werbetrommel: Der lokale Radiosender „Radio City“ startete eine Sendung mit dem Titel „Cruising Show“, gesponsert vom finnischen V8-Magazine, das ein paar Jahre zuvor, 1978, gegründet worden war, um der wachsenden US-Fahrzeug-Liebhaberei in Finnland Rechnung zu tragen. Die DJs der Radio-Show spielten die ganze Nacht über Swing und Rock’n’Roll – eine perfekte Hintergrundmusik für die cruisenden Ami-Fans. In der ersten Zeit des Treffens verteilte man in der Szene außerdem ein Underground-Heft mit dem Titel „Slow Down“, was das eigentlich ungeplante Event weiter antrieb.


Bei gutem Wetter lohnt es sich am meisten: Dann zeigen sie ihre Autos in Action, dann riecht es überall nach Benzin, röhrt ein Chor von Achtzylindern durch die City von Helsinki



Es sollte nicht beim Parkplatz-Cruising bleiben. Immer mehr junge Leute verabredeten sich zu kleinen Straßenrennen. Burn-Out-Sessions wurden beliebter, und irgendwann vertrieb man die Jungs und Mädels mit ihren Karren von den Tankstellen und öffentlichen Straßen. Irgendwer hatte dann die Idee, von nun an könne man sich doch zwanglos auf dem großen Parkplatz an der Eishockey-Arena treffen. Bald schon wurde dies der Haupttreffpunkt des gesamten Ereignisses: Immer, wenn die Sonne langsam unterging, hatte sich regelmäßig eine „Lane of Honour“ aus historischem Detroiter Stahl gebildet, und spätestens gegen 22 Uhr war der Platz in der Regel dermaßen voll, dass die Staus auf den Straßen rund um das Stadion hunderte Meter lang waren.

Im Laufe der Zeit aber teilten sich die Auto-Fans in zwei Gruppen. Die einen, die am Eishockey-Stadion blieben, machten weiter ihre Burn Outs und die kleinen Beschleunigungsrennen. Die andere Gruppe begann, das gemütliche Herumcruisen zu bevorzugen – einfach in die Karre steigen, und so tief und langsam wie möglich durch Helsinki. Ihr Ziel war meist der schöne Kaivopuisto Park nahe der See, ein paar Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, und dann ging es wieder zurück. Wenn sie der Küste Richtung Zentrum folgten, kamen sie automatisch zum Kauppatori-Marktplatz, an dem die Cruiser ihre Motoren ausschalteten und sich mit anderen Auto-Begeisterten trafen …

… weiter geht’s in Motor Maniacs 3/10


Helsinki Cruising Nights
www.visitfinland.de (Finnland-Tourismus)
www.hel2.fi/deutsch/index.html (Helsinki)



Text: Kimmo Janhunen
Bilder: Dirk Behlau




Gürtel Logo braun
Gürtel Logo braun
34,90€
24,90€
V-Neck-Shirt 2er-Set Women schwarz
V-Neck-Shirt 2er-Set Women schwarz
14,90€
9,90€
Motorradjacke Hillberry braun
Motorradjacke Hillberry braun
229,90€
149,90€
T-Shirt Rude And Rough weiß
T-Shirt Rude And Rough weiß
29,90€
24,90€
16.04.2010
Text: Kimmo Janhunen Bilder: Dirk Behlau
auf Facebook teilen

auto stories

Verwandte Artikel

Heaven & Hell: Neon
Nights: 30 Years Of
Heaven & Hell

Im Jahr 2009 war die damals unter dem Namen Heaven & Hell tourende Inkarnation von Black Sabbath auch auf dem Wacken Open Air präsent. Die dort aufgezeichnete Show ist nun als CD und DVD erhältlich.

Tarot: Live-Undead
Indeed CD/DVD

Tarot existieren schon seit 1985 und sind eine der erfolgreichsten finnischen Metalbands.

Rock‘n‘Roll und
heiße Kisten

Rock‘n‘Roll und alte Autos gehören irgendwie zusammen. Kein Wunder, dass beim Rock‘n‘Roll Weekender in Walldorf bei Heidelberg Jahr für Jahr …

Sonntagsausflug: Pro
ET

Drag Racing im Selbsttest: Mit meinen drei tausendsteln hätte ich das ganze verdammte Rennen gewinnen können. Dabei habe ich nicht mal einen Rennwagen. Oder doch?

Korpiklaani: Ukon
Wacka

Aller guten Dinge sind Sieben. Daher dachten sich die finnischen Folkmetaller wohl auch etwas lustiges aus. Das gesamte Album kommt mit finnischen Lyriks.

Rückblende: Das
erste Rust’n’Roll

Pößneck in Thüringen wurde in diesem Jahr von hunderten „German Rats“ heimgesucht – es war geil

Kustom Kulture

Kultur kommt von Kult. Und selten sahen wir mehr kultige Gefährte als auf der diesjährigen Kustom Kulture in Bottrop-Kirchhellen

Leningrad Cowboys
„go Motorradtour”

Bekannt sind sie für ihre überdimensionalen Haartollen und Schuhe, und dass sie äußerst musikalisch sind, beweisen sie durch eine über 20-jährige Geschichte als Band. Doch dass sie neben Musik und Film noch viele andere Talente haben, das wissen die wenigsten!
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:22 October 2019 16:14:33 Warning: fopen(cache/120c2ce87a94b5da1bf44d000cbdaac6.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165