Schrauberglück: Restauration Bulli Camper Teil 6


Altblech-Recycling

oder: Olli und Emil: Die Komplettrestauration eines Westfalia-Campers Teil 6

In unserer Restaurationsgeschichte wurde geschweißt und lackiert, gestrahlt und geschliffen, Motor, Fahrwerk, Bremsen und Lack sind wieder in bestem Zustand. Doch die halbe Polstergarnitur nebst Einbauküche miefte noch in Ollis Bude rum. Richtig! Der Innenausbau fehlte noch. Denn was soll man mit ’nem Camper, in dem man nicht campen kann?

Dass unser Emil eine Menge erlebt hat, kann man sich denken. Gut 30 Jahre boten Gelegenheit für die ein oder andere Sause – auf Details wollen wir jetzt nicht eingehen. Immerhin könnten diese Zeilen Minderjährigen in die Finger fallen. Aber lassen wir das – fangen wir mal systematisch mit den beiden Vordersitzen an.

„Die boten gleich mal einige Überraschungen“, erinnert sich Olli, der jedoch keine größeren Barschaften im eingenähten Sparstrumpf fand, sondern einen im Inneren völlig verrosteten Beifahrersitz. „Das wunderte mich schon ein wenig, ist doch normalerweise der Fahrersitz immer der am meisten strapazierte.“ Des Rätsels Lösung: Der Küchenblock hinter dem Beifahrersitz. „Hier sorgt der Kühlschrank gerne mal für ein permanentes Moderklima – und das schlägt sich eben auch im Beifahrersitz nieder.“ Der Fahrersitz hingegen entsprach genau den Erwartungen: Der war völlig abgenudelt …


„Die Campingleuchte ist noch die erste – samt Kontrollstempel von 1977. Und auch das Neon-Stäble für die Innenraumbeleuchtung ist noch von anno Tobak 77. Wie geil ist das!“

Fusselrasierer
Beide Sitze wurden zerlegt, das Gestell wanderte samt Federn in die Strahlkabine, während Olli die Bezüge mit einem popeligen Batterie–Fusselrasierer behandelte. „Hört sich piefig an – bringt aber echt was“, versichert der gelernte Bademeister. Nach einer mehr oder minder sanften Rasur sahen die Bezüge wieder annehmbarer aus – um prompt in die Waschtrommel zu wandern. „Einmal bei 30 Grad durch die Lauge gezerrt – und die Dinger sind wie neu. Das war eben noch echt geile Qualität“, vermeldet Olli aus der Bundeswaschzentrale. „Eigentlich war es ja aber auch Wahnsinn, die Dinger einfach so in die Maschine zu stopfen. Ich bin hier volles Risiko gegangen. Hatte ja nix zu verlieren …“

Problematisch waren die gebrochenen Keder in den Sitzwangen: Hier half der Sattler. Die Keder wurden angefertigt und eingenäht, nachdem Olli die alten in fitzeliger Kleinarbeit herausgetrennt hatte. Anfertigen war angesagt, weil diese Keder schon seit Jahren nicht mehr produziert werden. „Man muss sich eben zu helfen wissen: Eine Nylonschnur in Kunstleder eingenäht tut’s auch.“ …

… weiter geht’s in Motor Maniacs 6/11


Text: Heiko P. Wacker
Bilder: Olli




Hoodie Bacon & Cheese schwarz
Hoodie Bacon & Cheese schwarz
69,90€
49,90€
Longshirt Sailors Home lila
Longshirt Sailors Home lila
32,90€
9,90€
T-Shirt Retro 2er-Set Women beige
T-Shirt Retro 2er-Set Women beige
14,90€
9,90€
T-Shirt American Original grau
T-Shirt American Original grau
39,90€
29,90€
14.10.2011
Text: Heiko P. Wacker Bilder: Olli
auf Facebook teilen

auto service

Verwandte Artikel

Schrauberglück:
Restauration Bulli
Camper Teil 8

So – nu‘ war es soweit: Olli und Emil sind in Urlaub gefahren. Den hatten sich beide auch redlich verdient nach den letzten Monaten …

Schrauberglück:
Restauration Bulli
Camper Teil 7

Tja Leute – es ist so weit, das große Finale steht an: Emil soll endlich wieder aus eigenem Antrieb durch die Gegend rollen. Propper und schick …

Schrauberglück:
Restauration Bulli
Camper Teil 1

Nachdem wir Robert bei der Runderneuerung seines Pontiac Catalina begleitet haben, widmen wir uns restaurationstechnisch nun dem Godfather of Multians, einem T2b. Den hat Olli online gekauft – und schon bald entpuppt sich das eBay-Schnäppchen „Emil“ als Bastelbude

Schrauberglück:
Restauration Bulli
Camper Teil 5

Zwei Ausgaben lang war nix von unserem Hauptdarsteller zu sehen. Denn während sich Olli erst den Boxermotor vornahm, um dann Fahrwerk …
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:21 October 2019 09:54:50 Warning: fopen(cache/dd783cee81ad7b5233a10ed973a50342.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165