Schrauberglück: Altblech-Recycling


Altblech-Recycling

oder: Wie Robert seinen Pontiac auf Vordermann bringt Teil 4

Roberts Pontiac steht inzwischen astrein im Blech, und auch die Bremsanlage hat er bereits überholt. Nun ist es Zeit, sich auch mal dem Motor zu widmen. „Als Student muss ich natürlich ein bisschen aufs Geld achten“, sagt er. Heißt: Alles schön der Reihe nach, teure Investitionen nicht alle auf einmal, sparen, wo es möglich ist. „auch zeitlich konnte ich wegen der Uni am Auto nicht so viel machen, wie ich gern getan hätte.“ Doch zusammen mit einigen Kumpels und einem erfahrenen Motorbauer hat er zumindest das wichtigste geschafft

Zunächst steht der Wagen da, wie direkt vom Gebrauchtkutschenhändler: Der Motor ist eingebaut, Pontiac 389, Edelbrock-Ansaugspinne, Holley-Vierfach-Vergaser ansonsten Stock. Robert und ein Kumpel lösen alle Schrauben und holen den Motor mit einem Motorkran inklusive Getriebe aus dem Auto. Dazu haben Robert und sein Helfer die Front demontiert – das vereinfacht die Sache ungemein. Schließlich hängt der Motor samt Getriebe am Kran und kann – dank dessen rollen – ganz einfach an einen Arbeitsplatz bugsiert werden.


„Das klingt vielleicht einfach, ist aber ein
Arsch voll Arbeit, weil alles präzise sitzen muss“


Über die Jahre hat sich außen am Getriebe eine ganze Menge Schlamm gesammelt. Erst einmal sauber machen, he
ißt es da, aber es kommt schließlich nicht auf die äußere Schönheit an. Nachdem das Öl abgelassen und der Motor geöffnet ist, wird der Blick auf die Zylinder frei. Sofort fallen Robert die enormen Massen an Ölkohle auf. Diese kohleartigen und über Jahre angesammelten Öl-Verbrennungsrückstände können dazu führen, dass die Kolberinge festsitzen oder dass die mechanischen Bauteile schneller verschleißen. Als der Schrauber das so genannte Valley Pan abnimmt, das das Lifter Valley abdeckt, kommt erneut Ölkohle zum Vorschein. Solche Valley Pans sind vorwiegend bei Pontiac, Buick und Oldsmobile verbaut worden, da diese oft über eine Ansaugbrücke verfügen, die nicht am Block anliegt sondern nur an den Köpfen. Bei Roberts Motor ist dieses Pan hohl und hat sich über die Jahre mit Ölkohle zugesetzt. Er bohrt es auf, säubert es und schweißt es wieder zusammen. Der Blick in das Lifter Valley dient schließlich der Schadenaufnahme: Zu sehen sind hier die Stößelstangen, Lifter und Teile der Nockenwelle. Mehrere Stößel sind verbogen, einige der Hydrostößel (Lifter) haben das Öl nicht mehr gehalten und angefangen zu klappern. Beim genauen Hinsehen auf einen Zylinder ist deutlich die Abnutzung der Zylinderwand zu erkennen …


… weiter geht’s in Motor Maniacs 4/10


Text: Boris Glatthaar
Bilder: Boris Glatthaar / Robert Georgi




18.06.2010
Text: Boris Glatthaar Bilder: Boris Glatthaar / Robert Georgi
auf Facebook teilen

auto service

Verwandte Artikel

Schrauberglück:
Altblech-Recycling
Teil 6

Diesmal wirds technisch. Robert gibt Einblicke in die Feinheiten der Motor-Restauration. Und er sagt: „Man kann viel selbst machen. Aber es ist sehr wichtig

Schrauberglück

Roberts alter Pontiac ist genau das, was er ist: ein alter Pontiac. Die Karre ist abgenudelt, hat die besten Jahre längst hinter sich, die europäische Nässe frisst sich durch …

Schrauberglück:
Altblech-Recycling
Teil 2

Robert hat sich einen alten Pontiac Catalina, Baujahr 1965, gekauft.

Pontiac Chieftain
Eight

Wenn die Rede auf einen Pontiac kommt, taucht meistens das Bild der Kisten aus den 70er und 80er Jahren vor dem geistigen Auge auf …
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:13 July 2020 07:38:18 Warning: fopen(cache/a7d0af443f5db897199b4d821c963cb2.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165