Island im Winter - Eine Autoreise durch ein sagenumworbenes Land


Island ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert, es ist ein Land voller geheimnisvoller Mythen und Sagen, das einzigartige Naturlandschaften aufweist. In den Wintermonaten erscheinen einige Naturphänomene sogar noch imposanter. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Anreise zur Insel im Nordatlantik anzutreten. Im Folgenden ist erläutert, welche Vorkehrungen für die Fahrt mit dem eigenen Auto zu treffen sind und was Island als Reiseziel so besonders macht.

Bildcredit: pixabay.com ©BerndSold (CC0 1.0)

Anreise mit dem eigenen Auto

Wer mit dem eigenen Wagen nach Island reisen möchte, muss das Fahrzeug auf einem Fährschiff transportieren lassen. Eine Überfahrt in den Wintermonaten ist beispielsweise von Dänemark aus möglich. Seit 2009 können Reisende mit dem Fährschiff Norröna auch ohne Zwischenstopp auf den Färöern-Inseln mit dem eigenen Auto nach Island gelangen. Der aktuelle Fahrplan sowie eine Preistabelle für die Fahrt mit dem Fährschiff von Dänemark nach Island sind hier verfügbar.

Die Vorteile einer Autoreise – Flexibilität, Freiheit und viel Platz fürs Gepäck

Eine Fahrt in den Urlaub mit dem eigenen Auto bietet dem Reisenden die Freiheit, die Reiserouten nach eigenen Vorstellungen flexibel zu gestalten. Zudem kann an jedem Ort angehalten werden, spontane Abstecher abseits der eigentlich geplanten Route sind jederzeit möglich. Dies ermöglicht es dem Reisenden, Geheimtipps und „versteckte Orte“ auf eigene Faust zu entdecken.

Des Weiteren kann das Fahrzeug großzügig mit Gepäck beladen werden. Auf Freigepäckgrenzen wie auf einer Flugreise muss keine Rücksicht genommen werden. Es sind jedoch eine Reihe von wichtigen Aspekten vor dem Antritt einer Autoreise zu beachten.

Bildcredit: pixabay.com ©kaboompics (CC0 1.0)

Das Auto winterfest machen – Hinweise für den Winterckeck

Wer hierzulande oder im Ausland gut und sicher durch die kalte Jahreszeit mit dem eigenen Wagen kommen möchte, sollte es zu Herbstbeginn, spätestens vor dem ersten Kälteeinbruch winterfest machen. Dies gilt natürlich auch für die Fahrt mit dem Auto in den Urlaub während dieser Zeit. Nässe und Kälte setzen nicht nur der Karosserie zu, auch die elektrischen Bauteile im Fahrzeug müssen aufgrund der Witterungsbedingungen mehr leisten als bei warmen Temperaturen.

Folgende drei Aspekte sind besonders wichtig: Eine gute Bereifung, funktionierende Autoscheinwerfer und eine freie Sicht während der Fahrt sowie eine funktionstüchtige Batterie. Eine Checkliste mit Tipps für ein winterfestes Auto sowie allgemeine Hinweise, auch zur Autoversicherung, sind auf der Webseite von Ergodirekt aufgeführt. Ist der Wagen winterfest gemacht, kann die Reise nach Island nach ein paar weiteren Vorkehrungen beginnen.

Benötigte Reisedokumente und Hinweise für das Verhalten im Straßenverkehr auf Island

Moderne Navigationsgeräte bringen den Fahrer in den meisten Fällen zwar sicher ans Ziel, doch beim Fahren in abgelegenen Gegenden mit schlechtem Empfang wird empfohlen, zusätzlich spezielles Kartenmaterial mitzuführen.

In Island werden laut dieser Webseite EU- oder internationale Führerscheine akzeptiert, der Fahrer muss mindestens 17 Jahre alt sein. Des Weiteren sollte eine Versicherungskarte auf Reisen stets mitgeführt werden. Dies gilt als Nachweis für eine gültige Haftpflichtversicherung. In Ländern, in denen das sogenannte „Grüne-Karte-System“ (Versicherungskartensystem) gilt, wird die Versicherungskarte als Nachweis für eine gültige Autoversicherung akzeptiert. Es ist indes keine Pflicht, diese Karte bei Reisen innerhalb der Europäischen Union (EU) mit sich zu führen, falls ein Zertifikat von der Kfz-Versicherung vorhanden ist.

Geschwindigkeitsbeschränkungen und Hinweise zu den Straßenverhältnissen

Auf Island gelten teilweise strengere Geschwindigkeitsbegrenzungen als in Deutschland. Innerorts beträgt die maximale Geschwindigkeit in der Regel 50 km/h, in manchen Ortsteilen ist diese auf 30 km/h begrenzt. Außerhalb von Ortschaften darf auf den meisten Straßen höchstens 90 km/h gefahren werden, je nach Straßenzustand ist die maximal zulässige Geschwindigkeit auf 80 km/h begrenzt. Auf Schotterstraßen beträgt die maximal zulässige Geschwindigkeit generell 80 km/h, dies trifft generell auch auf das Fahren mit Anhänger zu.
Viele Landstraßen sind eng mit teilweise steilen Anstiegen, zudem gibt es auf Island viele einspurige Brücken. Ferner kann es vorkommen, dass sich heimische Tiere, insbesondere Schafe, auf der Fahrbahn befinden. Dies passiert weitaus häufiger als in Deutschland, aus diesem Grund sollte die Geschwindigkeit diesen Umständen entsprechend angepasst werden.

Bei jeder Fahrt und zu jeder Zeit sind die Scheinwerfer einzuschalten. Während der Fahrt ist es verboten, ein Mobiltelefon zu benutzen, dass Halten eines Mobiltelefons während des Telefonierens beim Fahren wird bereits als Delikt gewertet. Wer dabei erwischt wird, erhält eine Geldstrafe in Höhe von umgerechnet etwa 60 Euro.

Bildcredit: publicdomainpictures.net ©Piotr Wojtkowski (CC0 1.0)

Die abwechslungsreiche Natur Südislands entdecken

Island im Winter zu erleben ist eine beeindruckende Erfahrung. Auf der größten Vulkaninsel der Erde, die zu Europa gehört und sich mitten im Nordatlantik befindet, gibt es einzigartige Einblicke und atemberaubende Naturphänomene zu entdecken. Der Süden Islands ist relativ gut erschlossen und eignet sich am ehesten für einen Familienurlaub mit Kindern. Wer sich mit Kindern auf Entdeckungstour nach Island begibt, sollte ihnen vorher klarmachen, dass es kein Strandurlaub mit Sandburgenbauen wird, dafür gibt es die abwechslungsreiche Natur zu erkunden.

Island gibt auch bzw. besonders im Winterkleid beeindruckende Landschaften preis. Vereiste Wasserfälle und heiße Quellen, die aus der gefrorenen Erde sprudeln, zählen zu den Phänomenen, die während der kalten Jahreszeit beobachtet werden können. Der Geysir Strokkur stößt in regelmäßigen Abständen riesige heiße Wasserfontänen aus. Zudem stehen die Chancen gut, in den Wintermonaten die Nordlichter zu sehen.

Riesige Lavafelder und weite Eishöhlen

Während der Durchquerung der Missetäter-Wüste – ein etwa 5.000 km² großes Lavafeld – kann man sich ein Bild von der Gegend machen, in die laut dtoday.de bis zum 17. Jahrhundert Gesetzlose und geächtete Personen verbannt wurden. Auf Island gibt es zahlreiche Eishöhlen, eine der gewaltigsten befindet sich bei den Kverkfjöll auf weit über 1.000 Meter Höhe. Die Krafla ist eine der aktivsten Vulkangebiete Islands, glühende Lavafelder und dampfende Erdspalten prägen hier das Landschaftsbild.

Bildcredit: pixabay.com ©Bluehillies (CC0 1.0)

Der Jökulsárlón (zu Deutsch: Glescherflusslagune) im Süden des Landes ist der tiefste See und der größte Gletschersee auf Island. Auf dem Gletscherabfluss zum Nordmeer treiben bis zu 15 Meter hohe Eisberge auf der Gewässeroberfläche. Dieser Ort diente bereits mehrmals als Filmkulisse, unter anderem für einen James Bond Film oder für einen Teil der Batman-Reihe.

Auf Island gibt es in der steinigen Felsenlandschaft viele Wasserfälle zu erkunden. Der Seljalandsfoss ist ein Wasserfall im Süden Islands, unter den hindurchgewandert werden kann. Bei Sonnenschein bildet sich ein Regenbogen, der sehr schön anzuschauen ist. Es gibt noch zahlreiche andere brausende Wasserfälle auf Island zu erkunden, der Gullfoss ist wohl der bekannteste unter ihnen. Der „Goldene Wasserfall, wie Gullfoss auch bezeichnet wird, ist im Südwesten der Insel gelegen. Das Wasser des Gletscherflusses Hvítá stürzt an dieser Stelle in eine 2,5 Kilometer lange und 70 Meter tiefe Schlucht.

Unternehmungen für Aktivurlauber und Abenteuerlustige

Darüber hinaus sind noch weitere Unternehmungen möglich, beispielsweise eine Gletscherwanderung mit einem einheimischen Guide, eine Fahrt mit dem Motorschlitten, Monsterjeep oder Quad über die schnee- und eisbedeckte weitläufige Landschaft oder eine Schnorchel-Tour in der Silfra-Spalte. Als Teil des Mittelatlantischen Rückens ist es beim Schnorcheln oder Tauchen möglich, zwischen dem nordamerikanischen und eurasischen Kontinent zu schwimmen. Das Wasser hier ist unglaublich klar und rein und somit absolut trinkbar. Die Silfra-Spalte befindet sich im Thingvallavatn-See im Thingvellir-Nationalpark, der rund 40 km nordöstlich von der isländischen Hauptstadt Reykjavík gelegen ist. Besonders wagemutig ist laut merkur.de der Eissurfer George Cowan, der auf dem oben erwähnten Gletschersee Jökulsárlón surft und auf Island als Guide für Guide für Walbeobachtungstouren arbeitet.

Island mit dem Schiff schneller und bequemer erkunden

Des Weiteren bietet sich eine Schifffahrt zur Walbeobachtung an. Wer über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, kann auf einer Kreuzfahrt die Insel umrunden und mit Glück einige Blauwale beobachten. Der Vorteil einer Kreuzfahrt ist, dass diese schneller und bequemer als eine Erkundungstour mit dem eigenen PKW, Mietwagen oder Bus ist. Während eine Rundreise mit dem Schiff in etwa 1 ½ Wochen entspannter Fahrt machbar ist, braucht es für die gleiche Unternehmung mit dem PKW oder Bus rund drei Wochen, um die etwa 3.000 Kilometer abzuspulen. Begründet ist es zum einen damit, dass Island eine relativ große Insel ist, zum anderen muss ein Teil der Rundfahrt auf Schotterstraßen und auf Naturstraßen (Hochlandpisten) zurückgelegt werden.

Bildcredit: pixabay.com ©Unsplash (CC0 1.0)

Faszination Polarlichter

Die Polarlichter („Aurora borealis“) kann man normalerweise nur in der kalten Jahreszeit erleben, dann, wenn die Nächte lang und dunkel sind. Bei diesem Naturschauspiel handelt es sich um elektrisch geladene Teilchen der Sonnenwinde, die sich in den oberen Schichten der Erdatmosphäre durch den physikalischen Vorgangs der Ionisation bilden. Aufgrund der Lage Islands knapp unterhalb des nördlichen Polarkreises können die Polarlichter von Mitte August bis Anfang April von praktisch jedem Ort auf der Insel aus betrachtet werden.

Bilder: s. Bild




Jeanshemd Live Free, Ride Hard
Jeanshemd Live Free, Ride Hard
89,90€
19,90€
T-Shirt Mike schwarz
T-Shirt Mike schwarz
39,90€
29,90€
Sneakers Outlaw Slip-On
Sneakers Outlaw Slip-On
64,90€
44,90€
Worker-Hemd Oldschool Rodder
Worker-Hemd Oldschool Rodder
39,90€
29,90€
26.10.2015
Bilder: s. Bild
auf Facebook teilen

auto service

Verwandte Artikel

Island mit dem
Motorrad entdecken

Mit dem Reiseveranstalter Motorrad-und-Urlaub.at können Sie 2015 die Vulkaninsel auf dem eigenen Bike erleben.

Porträt: Doris
Wiedemann

Allein durch die weite Welt. Was bewegt eine Frau dazu, alleine mit dem Motorrad monatelang in die Ferne zu reisen? Wir wollten es genau wissen und haben die Weltreisende Doris Wiedemann in ihrer bayerischen Heimat besucht.

Zwei Mal um die Welt

In den 70er Jahren reiste Ted Simon mit einer Triumph Tiger 100 um die Welt. Sein Bericht über diese Reise, das Buch „Jupiters Fahrt“, wurde ein Weltbestseller und inspirierte zahllose Motorradfahrer, ebenfalls aufzubrechen und die Welt zu erkunden. Unter ihnen auch Ewan McGregor und Charley Boorman (Long Way Round). 25 Jahre später wiederholte Ted seine eigene Reise, um herauszufinden, was sich in einem Vierteljahrhundert auf der Welt verändert hat.

The Answer: Everyday
Demons

Schon beim ersten Song nehmen The Answer ordentlich Fahrt auf. Der Drive sorgt augenblicklich für gute Laune und zuckende Gliedmaßen.

40. Int.
Winter-Motocross

13./14.03.2010 | Mit der 40. Ausgabe des Internationalen Winter-Motocross eröffnet der MCC Frankenbach bei Heilbronn traditionell die Outdoor-Saison. Mit günstigen Preisen und einem international, stark besetzten Starterfeld aus WM- und DM-Fahrern lockt dieses Event-Highlight alljährlich tausende MX-Fans aus ganz Deutschland nach Frankenbach....

Sean Walsh Band:
Timetravellersexmach
ine

Das holländische Trio startete Anfang Oktober mit seinem zweiten Album die Zeitmaschine.

PSX-Evo Hebel von
Hein Gericke

Hein Gericke bietet einen verstellbaren und abklappbaren Hebel für Kupplung und Handbremse an.

Harley-Traumreise

Einen befristeter Traumjob vergibt Harley-Davidson im Rahmen der diesjährigen „Discover More“-Aktion. Fu?r einen glu?cklichen Biker wird diese Reise garantiert zum Trip seines Lebens.

Mittelmeer-Inseln

Pünktlich zum Winterbeginn werfen wir einen Blick über die tiefgefrorenen Alpen gen Süden auf einige der schönsten, ganzjährig geöffneten Kurvenparadiese: "Motorrad-Inseln" im Mittelmeer.

Icelandic Tattoo
Expo

Island ist die Traumdestination für Naturfreunde. Eine Insel bekannt für Vulkane, Gletscher, gute Musik sowie Unmengen von Schafen und Pferden. Dass auf der entlegenen Insel aber auch richtig schöne Tattoos gestochen werden

ADAC: Spezieller
Dieselkraftstoff im
Winter nicht nötig

Mit immer neuen künstlichen Produktnamen verunsichern die Mineralölgesellschaften ihre Tankkunden, sagt der ADAC. Neuerliche Verwirrung stifte nun eine Tankstellenkette mit einem Diesel-Kraftstoff, der dem Namen nach besonders für den Winter geeignet sei.

Iceland Tattoo-Expo
2012

Überwältigende Natur, ein spektakuläres Nightlife und nicht zuletzt eine überschaubare und besondere Tattoo-Szene: Das ist Island. Eine gar nicht mal so kleine Insel am Polarkreis zeigte auf der Icelandic Tattoo Expo zum ersten Mal, dass auch am nördlichsten Rande Europas tätowiert wird was das Zeug hält. Svanur vom Studio Tattoos og Skart in Reykjavik rockte mit seinem Team die allererste isländische Tattoo-Convention.

Im Winter nach
Murmansk

Ich spüre meine Hände nicht mehr. Meine Beine sind Eisklumpen. Ich friere im Beiwagen gotterbärmlich. Die Strecke besteht nur aus Schlaglöchern. Alles, was an mir noch nicht erfroren ist, schmerzt höllisch. Ich bin stinksauer und schwöre mir: Nie wieder werde ich mit meinem Mann einen Motorradurlaub im Winter machen. Ich werde mit ihm überhaupt keinen Urlaub mehr machen. Doch mein Schwur hält nur für ein paar Stunden.

Harlistas auf Kuba

Die Eindrücke prasselten nur so auf mich ein. Alle Sinne wurden meist positiv strapaziert, gleichzeitig war ich verwirrt. Mein Erlebnis Kuba war eigentlich unbeschreiblich, ich versuche es dennoch …

Manowar: Magic
Circle Festival Vol.
1 2DVD

Im letzten Jahr luden Manowar zu ihren ersten eigenen Festival. Der Ticketpreis lag bei symbolischen 10 Euro. Damit war der Erfolg erst einmal gesichert.

„The Motorcycle”

Peter und Kay Forwood fahren mit ihrer Harley seit 15 Jahren um die Welt und nennen ihr Gefährt schlicht „the Motorcycle”. Es dürfte das weitest gereiste Motorrad der Welt sein, denn seine Reifen haben den Boden von 193 anerkannten Ländern berührt.

Motorradreisen in
den USA

Ein guter Cowboy ist gut vorbereitet. Wir geben euch Tipps für den großen Ritt auf der Harley durch den Wilden Westen Von einer Reise in die USA raten wir dringend ab. Erstens werdet ihr schon bei den Einreisekontrollen so behandelt, dass es euch jede Lust nimmt, das „Land of the Free“ überhaupt zu betreten. Wenn ihr wie echte Biker ausseht, bekommt ihr dieses Paket auch gleich mit Nachschlag.

Ride Thailand

Rundum-sorglos-Pakete auf der Harley, das gibt’s jetzt auch in Thailand. Nur die Polizei müsst ihr noch selbst schmieren Thailand ist unter deutschen Bikern längst kein Geheimtipp mehr. Wenn im Dezember der Winter in Deutschland …
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:17 December 2018 17:50:27