Keine Angst vor der Kultkiste!


Er ist ein echtes Kultauto, der VW „Bulli“. Die erste, an der geteilten Frontscheibe erkennbare Generation bewegt sich preislich längst in astronomischen Summen – und auch der ab 1967 gebaute Nachfolger wird inzwischen hoch gehandelt. Entsprechend viele Fahrzeuge werden mittlerweile restauriert, wobei die eher einfache Technik auch Einsteiger verleiten kann. Doch sollte man solch ein Projekt nicht unterschätzen: Wer das nicht glaubt, braucht nur einen Blick in die Kleinanzeigenteile werfen, wo immer wieder abgebrochenen Restaurierungen angeboten werden. Oft zu Preisen weit unter dem bereits in das Fahrzeug investierten Betrag. Für manch anderen ist das dann aber genau der Moment, ein eigenes Projekt zu starten …

Nur sollte man sich entsprechend informieren – wobei man um profunde Werkstattlektüre nicht herumkommt, wie sie Mark Paxtons Schrauberhandbuch zum „T2“ darstellt. Das 2011 in englischer Sprache erschienene Handbuch liegt seit kurzem in deutscher Übersetzung vor, und beleuchtet umfangreich und vor allem komplett farbig durchbildert alle Aspekte einer professionellen Restaurierung eines VW Bus der Baureihe T2.

In detaillierten Schritt-für-Schritt-Anleitungen werden die wichtigsten Arbeiten an Karosserie – und der VW-Bus hat derart viel Blech, das er jeden „normalen“ Wagen um Längen schlägt – Motor, Fahrwerk, Getriebe und Elektrik vorgeführt. Zudem findet der geneigte Hobbyschrauber nützliche Ratschläge für das Anfertigen, Anpassen und Einschweißen von Reparaturblechen sowie Hinweise für eine perfekte Lackierung. Das hilft selbst dann, wenn man einen mehr oder minder großen Teil der Arbeiten vom Fachmann erledigen lässt. Immerhin kann man so manch Zuarbeiterei übernehmen. Das spart nicht nur Kosten – es macht auch noch Laune …

Damit die ab der ersten Sekunde vorherrscht, zeigt eine ausführliche Kaufberatung die Schwachstellen des T2, und gibt wertvolle Tipps, worauf man beim Kauf achten muss, während die verständlichen Texte und die zahllosen Bilder sicher durch die Arbeiten an den einzelnen Baugruppen führen. Fazit: Dieser Band ist zwar mit 35 Öcken nicht ganz billig – aber sein Geld auf jeden Fall wert. SO muss ein gutes Schrauberhandbuch aussehen! (hpw)

Mark Paxton: Das VW Bus (T2) Schrauberhandbuch. Reparieren und Optimieren leicht gemacht. Heel Verlag Königswinter, gebunden, 261 Seiten, ca. 1.300 Farbabb., 210 x 270 mm, ISBN: 978-3-86852-699-8, 35,00 Euro.

Text: Heiko P. Wacker




T-Shirt Leave Them Behind weiß
T-Shirt Leave Them Behind weiß
24,90€
17,90€
T-Shirt Booze Fighters rot
T-Shirt Booze Fighters rot
39,90€
14,90€
Hoodie Trixie Wmn weinrot
Hoodie Trixie Wmn weinrot
69,90€
29,90€
T-Shirt Support Single Moms schwarz
T-Shirt Support Single Moms schwarz
29,90€
4,90€
22.03.2016
Text: Heiko P. Wacker
auf Facebook teilen

auto news

Verwandte Artikel

Einbruch im Hoope
Park 14.02.2008

Wer-weiss-was? In der Nacht vom 11. auf den 12. Februar 2008 wurde im Hoope Park eingebrochen und zahlreiche Motorräder, Helme, MX- Hosen/Shirts, Stiefel, Helme etc. entwendet

Louis unterstützt
Motorrad-Neulinge
und Wiedereinsteiger

Der Hamburger Motorradzubehörriese Louis gibt mit seinem Starter-Handbuch wichtige Tipps für Motorradanfänger und Wiedereinsteiger.

VW Golf I Rat Rod

Ein Volksrod muss ein Käfer sein? Falsch! Auch ein Einser Golf hat ausreichend Masse, um aus ihm eine anständig fahrbare Ratte zu bauen …
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:19 December 2018 10:52:45