Rückblende: Bang Your Head!


Bang Your Head!

Das Headbanging der Hot Heads East gilt als eines der besten Achtelmeile-Events in Europa. Jetzt ging wieder eine Ausgabe über den Strip

Was die Bottrop Kustom Kulture im Westen ist, ist das Headbanging der Hot Heads East im Osten – ein Oldstyle-Wochenende in bester Gesellschaft. Vom Headbanging der Hot Heads East gehört zu haben, reicht nicht – man muss den Flugplatz auch finden. Das klappte zum vierten Mal in Folge nicht auf Anhieb, wobei sich freitagabends das Durchfragen im brandenburgischen Finsterwalde mal wieder als alles außer einfach erwies. Doch ist erstmal der Eintritt entrichtet – zeitgenössische Fahrzeuge bis 1959 sind frei, alle anderen zahlen mehr als faire 20 Euro fürs ganze Wochenende – geht der Spaß in entspannter, familiärer Atmosphäre los. Auto zu, Bier auf und an den Hangar, zu den dort präsentierten Hot Rods und Customs bis 59. Qualität und Stil der Fahrzeuge unterscheiden sich stark, Mattlack oder gleich Rost steht neben Candy und Metalflake, Blown Flathead neben Stroker-Smallblock. Wie es eben seinerzeit war – Show und/oder Go.

In der Flugzeughalle selbst sorgten Mickey Keller and his Spitfires und die Shoutin Torpedoes für gute Unterhaltung. Noch einige Drinks und aufs morgige Rennen gefreut. Zum ersten Mal seit mehreren Jahren lachte die Sonne und schickte sich an, zahlreiche Rednecks an der abgesperrten Rennstrecke zu schaffen. Ab 14 Uhr ging es dann in acht Klassen rund: Bikes, Rods, Customs sowie zum ersten Mal zwei Slingshot Dragster, eine neu eingeführte Kategorie, gaben sich keine Blöße und bretterten über die Achtelmeile auf Beton. Neulinge wie Altbekannte traten an und lieferten sich spannende Duelle. Das nahm seine Zeit in Anspruch – immerhin wollten 115 Fahrer wissen, was in ihren individualisierten Kisten so steckt.

Danach war direkt Party angesagt; immerhin war das Publikum aufgekratzt, hatte dank des prächtigen Wetters teilweise enormen Bierdurst entwickelt und zeigte sich über alle Maßen zufrieden. Die meisten gönnten sich zunächst eine kleine Stärkung, um dann bei Tommy Flash and the Smoking Guns, Mike Penny and his Moonshiners sowie B and the Bops statt dem Gasfuß gehörig das ganze Tanzbein zu schwingen. Wer vor dem Hangar frische Luft schnappen wollte, wurde allerdings bitter enttäuscht: Bei improvisierten Leistungsdarbietungen gingen einige Hinterreifen in Rauch auf. Stiernackige Sicherheitsleute sorgten aber dafür, dass niemand dem Treiben, speziell dem Donut-Zeichnen, zu nahe kam.

Vielleicht ist es gerade das, was das Treffen bei den Hot Heads East so auszeichnet – neben feinen Menschen und wilden Maschinen sorgen das Flair und die perfekte Organisation dafür, dass zahlreiche Gäste im nächsten Jahr wiederkommen.

… weiter geht’s in Motor Maniacs 6/11



Text: Arild Eichbaum
Bilder: August Strom




T-Shirt Flying V Crew Women altrosa
T-Shirt Flying V Crew Women altrosa
29,90€
24,90€
Hemd Bryson rot
Hemd Bryson rot
54,90€
39,90€
T-Shirt Royal Class Fighter
T-Shirt Royal Class Fighter
19,90€
9,90€
Hemd Sacramento grün
Hemd Sacramento grün
49,90€
44,90€
14.10.2011
Text: Arild Eichbaum Bilder: August Strom
auf Facebook teilen

auto events

Verwandte Artikel

Neueröffnung
CustomStage von Dr.
Koster Customs

Mitte Februar hat Dr. Koster Customs sein Kompetenzzentrum rund um Custombikes und hochwertige Motorräder vor den Toren Münchens eröffnet. Die CustomStage soll den Kunden ein besonderes Erlebnis bieten.

Grand Opening Party
bei Semper Fi
Customs

Am 4. Juli findet die große Eröffnungsparty bei Semper Fi Customs in Steinwenden bei Kaiserslautern statt.

Bottrop Kustom
Kulture 2012

Die „Schwarze Heide“ in Bottrop ist seit Jahren in jedem Frühsommer ein Mekka für Custom-Pilger aus ganz Europa. Denn rund um den dortigen Flugplatz findet die Kustom Kulture statt …

Pea Shooter

Wie ein Stationärmotor den steilen Aufstieg zum Antrieb eines Track Racers schaffte
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:13 December 2018 08:33:14