Nissan GT-R und sein Feinschliff für das 2013er Modelljahr


Nissan GT-R

Feinschliff für den Kraftprotz

Japanische Performance Cars erster Güte? Da kommen vielen Autos wie Toyota Supra und Mitsubishi 3000 GT in den Sinn, Helden vergangener Tage. Heute führt der Nissan GT-R das Feld der Nippon-Raketen an. Fürs Modelljahr 2013 erfuhr er diverse Detailverbesserungen 

Wer die Nase nicht nur in Altblech-Gazetten steckte und auch mal in Richtung Neuwagen schielte, wird sich vielleicht erinnern, welchen Trubel der Nissan GT-R im Jahr 2008 kurz nach seinem Debüt auf dem europäischen Markt auslöste: Da machte das Allradcoupé in diversen Tests auf internationalem Parkett deutlich teurere Renner der europäischen Elite fertig. Die Fans von Granaten aus Sant’Agata und Zuffenhausen konnten diese Schmach einigermaßen verkraften, wussten sie doch um die Ausgereiftheit ihrer Lieblinge. In dieser Hinsicht kam der GT-R bisher nicht vollends mit, so dass fürs Modelljahr 2013 einige Verbesserungen nötig wurden. Und wo kupfert man ab, um aus einem Auto noch mehr rauszuholen? Na klar, im Motorsport. Und welch ein Zufall, da konnte Nissan doch glatt auf Erfahrungen zurückgreifen, die der Hersteller mit dem GT-R beim 24-Stunden-Rennen 2012 auf dem Nürburgring gemacht hat.


In Sachen Karosserie blieb beim Nissan GT-R des Modelljahrs 2013 alles beim Alten. Kantig und aggressiv. Never change a winning team


Gutes kann noch besser werdenNissan GT-R
So verpassten die Ingenieure dem 550 PS starken Biturbo-V6 erst einmal neue Hochleistungseinspritzdüsen. Diese verbessern das Ansprechverhalten des 3,8 Liter großen Motors und damit die Beschleunigung im mittleren und oberen Drehzahlbereich, so dass nicht nur das Ampelduell, sondern auch Überholvorgänge auf Landstraße und Autobahn noch geschmeidiger vonstattengehen. Zum selben Zweck modifizierten die Jungs auch gleich das Bypass-Ventil vom Turbolader. Freund Bleifuß dürfte ob dieser Maßnahmen zufrieden sein, nun galt es, neben der Gasannahme auch die Schmierung zu optimieren. So sorgt nun auch bei sehr schneller Kurvenfahrt ein spezielles Schwallblech in der Ölwanne jederzeit für ausreichenden Öldruck. Und da es neben dem Nissan-Werks-team auch zahlreiche Privatfahrer gibt, die ihren GT-R regelmäßig über die Rennstrecken dieser Welt prügeln, erfüllte ihnen der in Yokohama ansässige Hersteller einen oft geäußerten Wunsch und bietet nun optional ein rennsporttaugliches Motoröl von Motul an.
 

 


Nissan GT-RDer 2013er GT-R kommt schwarz und steif
Nissans kluge Köpfe brachten in Abstimmung mit Reifen und Fahrwerksbuchsen den Schwerpunkt des GT-R näher gen Fahrbahn. In diesem Zuge zog neben neuen Federbeinen ein geänderter Frontstabilisator ein. Wer gern selbst schraubt, wird zu schätzen wissen, dass sich der Radsturz der Vorderachse dank der ebenfalls neuen „Cam“-Bolzen mit wenigen Handgriffen justieren lässt. Äußerlich ließen die Techniker den Nissan GT-R unangetastet und tobten sich unterm Blech aus. Hier brachten sie Verstärkungen an zwei Punkten des Instrumententrägers an. Diese steigern die Karosseriesteifigkeit, was sich positiv auf Fahrwerk und Lenkung auswirkt.
Schminke für die Kuhhaut
Im ohnehin sportlich eingerichteten Fahrgastraum mit eng anliegenden Sportsitzen bot sich nur wenig Platz für revolutionäre Neuerungen, so dass es hier bei kosmetischem Feinschliff blieb.

So bringen in der Nissan GT-R Black Edition rote Akzente am Lenkrad etwas Farbe ins dominante Schwarz, während die Premium Edition gleich mit einer durchgehend zweifarbigen Innenausstattung in Rot und Schwarz auftrumpft. Verwöhnten Hintern

schmeicheln hier zudem handgenähte Sitzbezüge aus Leder.


 

 




Text: Arild Eichbaum
Bilder: Nissan




Canvasjacke Jefferson schwarz
Canvasjacke Jefferson schwarz
119,90€
59,90€
Retro-Shirt All Saints grau/rot
Retro-Shirt All Saints grau/rot
29,90€
9,90€
Sweatshirt Basic Small Logo schwarz
Sweatshirt Basic Small Logo schwarz
49,90€
39,90€
Cap Leburn schwarz
Cap Leburn schwarz
29,90€
24,90€
07.12.2012
Text: Arild Eichbaum Bilder: Nissan
auf Facebook teilen

auto auto-portraets

Verwandte Artikel

Neue
Lenkerendengewichte
von LSL

Mit den neu entwickelten Lenkergewichten Dual-Dise bietet LSL echte Hingucker an. Sie sind in vier verschiedenen Farbkombinationen lieferbar.

Farbenspiele in
2013er
Harley-Modellen z.B.
CVO-Softail Breakout

Der neue Harley-Davidson-Jahrgang des Modelljahrs 2013 glänzt vor allem durch gänzlich neue Lacke. Endlich herrscht Gewissheit. Die lange Zeit geheim gehaltenen Details über den neuen Modelljahrgang sind nun bekannt.

Honda: Neuheiten
2010

Die Honda Mittelklasse-Cruiser Shadow 750 und Shadow Spirit erhalten für das Modelljahr 2010 das sicherheitsfördernde Combined ABS, das bereits bei den Allroundern, Reise-Enduros, Tourern, Supersportlern und Rollern aus dem gleichen Hause zum Einsatz kommt.

Umgeschnitzt

AC Schnitzer schraubt die BMW F 800 S zum Edelsportler
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:05 December 2019 17:05:25 Warning: fopen(cache/d5be25b42e42099aa7634bb307807b1d.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 163 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 164 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/rockandroad.de/httpdocs/index.php on line 165