Steel Panther


Sie selbst bezeichnen sich als die beste Heavy-Metal-Band der Welt seit Mitte der Achtzigerjahre. Dummerweise wurden sie aber erst 2008 von einem Major-Label entdeckt, nachdem dessen Chef das Demo »Feel The Steel« in einer Schublade wiedergefunden hatte. 2014 erschien just ihr neues Studioalbum »All You Can Eat«. Wir trafen die Band in Berlin zu einem nicht ganz so ernsthaften Interview und warfen einen Blick auf Tattoos gestochen in stählerne Pantherhaut.


Steel Panther, die Krone des Hair-Metal: Satchel, Stix, Michael und Lexxi.
Steel Panther, die Krone des Hair-Metal: Satchel, Stix, Michael und Lexxi.


Wie kam es zum Albumtitel All You Can Eat?
Satchel: Es war so, dass ich bei uns im Tourbus mit einer hübschen Frau mit dicken Hupen geschlafen habe und am nächsten Morgen wachte sie auf und erzählte mir, dass sie träumte, dass unser nächstes Album All You Can Eat heißt. Ich entschied mich den Titel zu klauen, ohne ihr davon zu erzählen, anschließend habe ich sie aus dem Bus geworfen.

Euer Debüt, Feel the Steel, ist nach eurer Aussage das beste Rock/Metal-Album aller Zeiten. Konntet ihr das mit eurem neuen und dritten Longplayer All you can eat dann überhaupt noch toppen?
Satchel: Ich glaube nicht, dass wir das toppen können. Was denkst du, Stix?
Stix: Ja.
Satchel: Ja? Scheiße, weißt du was? Ich glaube, das können wir auch. (lacht) Du hast meine Meinung geändert. Wir werden uns immer bemühen, jedes weitere Album besser zu machen.
Michael: Das bedeutet nicht, dass unser letztes Album nicht klassisch war, es bedeutet nur, dass wir mit jedem Album immer klassischer werden.
Satchel: Wir kamen raus und haben die Messlatte mit Feel the Steel sehr hoch gesetzt, es ist eine großartige Scheibe. Jedes Mal, wenn wir an einem Album arbeiten, versuchen wir einen Klassiker zu schaffen, wir versuchen es einfach immer wieder zu toppen.
Stix: Ich denke, Satchel hat Recht. Wenn wir nicht immer versuchen das Beste zu machen, wird es auch nicht veröffentlicht.

Lexxi Foxxs beeindruckender Drachen-Sleeve.
Lexxi Foxxs beeindruckender Drachen-Sleeve.Hat bitchy Tattoos − Lexxi Foxx.
(l) Hat bitchy Tattoos − Lexxi Foxx. (m/r) Lexxi Foxxs beeindruckender Drachen-Sleeve.


Ihr spielt jetzt eine große Tour zur neuen Platte und im Sommer auch auf dem weltgrößten Metal-Festival, dem Wacken. Was kommt danach?
Michael: Das wissen wir noch nicht, aber wir könnten uns gut vorstellen, zusammen mit Bon Jovi, Cinderella oder jemandem aus der klassischen Heavy-Metal-Schiene auf Tour zu gehen.
 

Wie wäre es mal mit einer Steel- Panther-TV-Show?

Satchel: Ja, wir arbeiten daran und versuchen das zu realisieren. Dadurch könnten wir mehr Aufmerksamkeit auf uns ziehen und mehr Leute dazu bringen, zu verstehen, was genau wir machen. Doch das große Ziel ist, so viele Muschis wie möglich zu bekommen, denn jeder von uns könnte in der nächsten Minute sterben, aufgrund des Alters oder der Drogen.
Michael: Oder wegen Cholesterin.
Satchel: Ja, das kann sehr schnell passieren. Michael hat sehr hohe Cholesterinwerte und könnte jede Sekunde auf der Bühne umfallen. Wir können auch den TM-Lesern nur empfehlen, eine unsere Shows so bald wie möglich zu besuchen, es könnte jeden Moment mit uns vorbei sein!

Stix Sadina mag Blumen.
Michaels Pin-up-Motiv, gestochen von Kat von D.

(l) Stix Sadina mag Blumen. (r) Michaels Pin-up-Motiv, gestochen von Kat von D.


Stimmt es, dass Satchel an der Gitarre schneller ist als Eddie Van Halen?
Satchel: Ich weiß nicht, ob ich so schnell an der Gitarre bin wie er, aber ich bin mir sicher, ich könnte ihn bei einem Wettlauf schlagen. Es ist eigentlich egal wer schneller ist. Wichtig ist, dass wir alle versuchen, Heavy Metal wiederzubeleben. Wir sind im gleichen Team, da sollte es keinen Wettbewerb geben. Was mir hier wichtig ist, ist, dass ich deutlich mehr Muschis als Eddie Van Halen kriege.
Michael: Absolut, Eddie ist sowieso verheiratet mit seiner Buchhalterin und so was wie eingesperrt.
Stix: Er ist verheiratet? Nicht cool, Dude.
Michael: Das ist nicht wirklich clever, heirate niemals deine Buchhalterin.

Satchel, gibt es einen Gitarrenlehrer, von dem du noch was lernen könntest?
Michael: Andre Segovia, Joe Satriani.
Stix: CC Devile.
Satchel: Jungs, nennt ihr jetzt eure Favoriten oder was?
Stix: Ich sag nur, dass ich denke, dass du noch etwas von denen lernen könntest.
Satchel: Ich könnte vermutlich tatsächlich was von den dreien lernen, es ist nur so, dass Andre Segovia schon lange tot ist, deswegen weiß ich nicht, ob ich eine Nachhilfestunde von ihm bekommen könnte. Joe Satriani ist sehr, sehr beschäftigt und ich weiß nicht, ob er mir Nachhilfe geben könnte. Unser Manager versucht ihn seit zwei Jahren telefonisch zu erreichen und es hat noch nie geklappt. Bei CC Devile ist gerade nicht viel los und er ist cool und er hat mir schon mal Nachhilfe gegeben, aber jedes Mal wenn er vorbeikommt, endet das Ganze mit koksen und nackt in den Pool springen. Eines Tages werde ich ihn dazu bringen, mir alles zu zeigen, was er so an der Gitarre machen kann.

Gefällt es euch in Deutschland?
Michael: Ob es uns in Deutschland gefällt? Wir lieben es hier. Prostitution ist legal, Frauen, Heavy-Metal-Fans, leckere Bratwurst, die Schokolade ist großartig und die Deutschen haben auch eine gute Kücheneinrichtung. Ihr seid da extrem effizient!
Satchel: Und die Frauen hier haben schöne Titten.
Stix: Tatsächlich, süße, deutsche Titten.
Michael: Applaus für deutsche Titten.
Satchel: Ich mag aber auch deutsche Vaginas, die sie sind einfach genial. Ich mag auch Muschis lecken.

Auf seinem Innenarm trägt Michael Starr ein Hollywood- Tattoo.Michael Starr hat »Starr« auf seinem Arm tätowiert.

(l) Michael Starr hat »Starr« auf seinem Arm tätowiert. (r) Auf seinem Innenarm trägt er ein Hollywood- Tattoo.


Ihr seid ja viel auf Tour, wo gibt es denn die schönsten Ladys?
Michael: Berlin, Frankreich, L.A., Chicago, New York und Hawaii.
Satchel: Normalerweise sind die besten Frauen aus all den Städten nach der Show in meinem Hotelzimmer zu finden.

 Und Stix Sadina ist für die korpulenten Ladys zuständig, richtig?
Satchel: Ja, er mag chubby ladys (grinst zu Stix rüber)

Ihr seid ja ordentlich tätowiert, könnt ihr euch noch an euer erstes Tattoo erinnern?
Lexxi: Ich kann mich nicht daran erinnern, da ich immer unter Drogen stand oder alkoholisiert war, wenn ich mich stechen ließ. Ich hatte eine merkwürdige Kindheit, mit einer Vielzahl von Stiefvätern. Einer von denen war besonders gemein zu mir, oftmals schlug er mich mit einem Hammer und das, obwohl er nicht mal mein leiblicher Vater war.
Stix: Ich erinnere mich an mein erstes Tattoo, es ist dieser Kreis hier auf meiner Schulter, der sollte die Sonne darstellen.
Michael: Mein erstes Tattoo war der Hollywood-Schriftzug. Warum Hollywood? Weil ich Hollywood liebe. Ich war dort und es gefällt mir sehr gut. Eines Tages sah ich ein Poster von Guns ’n’ Roses und entschied mich, mir auch das stechen zu lassen.

Michael, du hast angeblich ein Tattoo von Kat von D. Stimmt das?
Michael: Ja, das stimmt, das ist das Pin-up hier am rechten Unterarm.

Steel Panther Live!  
Satchel steht auf Gummi-Groupies. Lexxi Foxx hat immer die Haare schön.
Ursprünglich waren Steel Panther eine 80er-Jahre-Hair-Metal-Cover-Band und spielten auf Partys, bevor sie anfingen eigene Songs zu schreiben. Seit 2010 touren sie weltweit und das mit ausschließlich eigenen Stücken. Dieses Jahr waren sie zum vierten Mal in Deutschland und überzeugten einmal mehr mit ihrer verbesserten Bühnenshow. Wir waren in Neu Isenbug live mit dabei!
 
Steel Panther machen auch live gerne auf dicke Hose.  

Von wem stammen denn die anderen Tattoos?

Stix: Jim Hayek hat mein Tattoo am Hals gestochen, dieses Tattoo auf meinem rechten Unterarm mit der gelben Blumen ist von Rob Ninos und ich habe noch eines am Bein von Kat von D.
Lexxi: Ich erinnere mich nicht an die Namen meiner Tätowierer.
Michael: Die meisten meiner Tattoos sind von Kat von D., weil ich ihre Arbeit sehr mag und denke, dass sie sehr talentiert und eine große Künstlerin ist. Und sie hat natürlich eine Killer-Vagina.
Satchel: Ich habe versucht Gary Larson dazu zu bringen, mir etwas auf meinen Rücken zu stechen, aber er ist schwer zu erreichen.
Stix: Er ist doch tot!
Satchel: Er ist gestorben? Das ist schrecklich, das wusste ich nicht!

Ein paar Fans lassen sich Steel Panther Tattoos stechen. Gab es dazu mal eine verrückte Story?
Stix: Da gab es mal einen Typen, der sich Starr auf seinen Arm tätowieren ließ. Starrs Name auf seinem Arm. Das sah komisch aus!

Was würdet ihr euch niemals stechen lassen?
Stix: Ich würde mir nie ein Tattoo auf meinem Arm stechen lassen, worin das Wort Starr geschrieben steht.
Michael: Ich würde mir nie den Namen Steel Panther auf meinem Arm stechen lassen. Weil, sobald man das macht, löst sich die Band auf oder geht vielleicht nie wieder auf Tour.
Satchel: Ich würde mir nie ein Gesichts-Tattoo machen lassen, das einen weißköpfigen Seeadler zeigt, der Liebe mit einem Elefanten macht.

Was ist bei einem Tattoo wichtiger, das Aussehen oder die Bedeutung?
Michael: Für mich ist das Aussehen wichtig, es geht mir nie um den Inhalt, sondern immer um das Äußere.
Lexxi: Für mich ist die Bedeutung nicht so wichtig, sondern nur, dass es bitchy aussieht.
Stix: Ich glaube, es erklärt sich von selbst: es ist gut fürs Aussehen und Frauen 
mögen es auch.

Satchel, warum hast du eigentlich kein Tattoo?
Satchel: Ich habe mich noch nicht entschieden und es ist ein großer Schritt für einen Untätowierten sich für das erste Tattoo zu überwinden.

Aktuelles Album
 
Steel Panther: All You Can EatSteel Panther
»All You Can Ear«

2014, Open E Records
 
In Deutschland gibt es sehr viele Tattoo-Conventions, wie ist das in den USA und interessiert euch so was?
Michael: Ja klar, es gibt in den USA auch eine Menge Tattoo-Conventions und wir gehen auch gerne ab und zu mal hin.

Wer braucht am längsten im Bad und wie bekommt man eigentlich so tolle Haare hin?
Lexxi: Michael braucht am längsten. Die Haare kriegt man natürlich ganz einfach mit jeder Menge Haarspray so hin.


Text: Boris Erbrecht und Armand Tamboly
Bilder: Armand Tamboly und Andreas Bradt




T-Shirt Born To Ride weiß
T-Shirt Born To Ride weiß
29,90€
14,90€
Tanktop Iron Cross dunkelgrau
Tanktop Iron Cross dunkelgrau
29,90€
19,90€
Patch Old Rockin devils burn in hell
Patch Old Rockin devils burn in hell
6,90€
3,90€
Hemd Roche
Hemd Roche
39,90€
24,90€
25.04.2014
Text: Boris Erbrecht und Armand Tamboly Bilder: Armand Tamboly und Andreas Bradt
auf Facebook teilen

tattoo szene

Verwandte Artikel

Jack Starr's Burning
Starr: Land Of The
Dead

Seit rund 30 Jahren ist der New Yorker Gitarrist bereits aktiv. Zumindest erschien 1982 das erste Lebenszeichen der ein Jahr zuvor gegründeten Virgin Steel auf einem Sampler.

Battle Beast: Steel

Traditioneller Metal steht wieder hoch im Kurs. Battle Beast stehen auf die kraftvolle Version mit schneidenden Gitarren und hohen Vocals.

Volbeat – Michael
Poulsen

Keine andere Band ist derzeit so erfolgreich am Rocken wie das dänische Quartett »Volbeat«. Die Dänen spielen eine individuelle Mixtur aus Metal, Punk und Rock ’n’ Roll, die derzeit einzigartig und deshalb auch so erfolgreich ist.

Crescent Shield: The
Stars Of Never Seen

Die Amerikaner setzen mit ihrer zweiten Scheibe, zwei Jahre nach dem Erstling "The Last Of My Kind" ihre Erfolgsstory in der Undergroundszene fort. Die begann eigentlich als Projekt zweier Musiker. Doch die guten Resonanzen bewogen sie dazu noch zwei Mitstreiter zu suchen um eine echte Band zu gründen.

Judas Priest:
British Steel 30th
Anniversary

Ganze 30 Jahre hat diese Scheibe schon auf dem Buckel. "British Steel" gehört zu den Veröffentlichungen, die eine ganze Epoche geprägt haben.

Cradle of Filth

Cradle Of Filth gehören zu den härtesten und erfolgreichsten Black-Metal Bands der Welt. Für ihre Single »Nymphetamine« wurden sie sogar für den Grammy nominiert. Dennoch fordert man sie beim Kauf von DVDs auf sich als Erwachsene auszuweisen;

Sacred Steel:
Hammers Of
Destruction

Nach einem kräftigen Aderlass stand die Zukunft von Sacred Steel auf der Kippe. Die verbliebenen Musiker um Sänger Gerrit P. Mutz entschließen sich aber weiter zu machen und sammeln neue Getreue um sich.

Rapper eRRdeKa: Mit
Tattoos ins Paradies

eRRdeKa ist zielstrebig; der junge Rapper will so schnell wie möglich viele Tattoos haben. Hauptsache Black-and-Grey und der Tätowierer ist kein Arschloch.

Epicurean: A
Consequence Of
Design

Ursprünglich erschien das Album bereits 2006 in der Heimat des Sextetts, Amerika.

Thunderstone: Dirt
Metal

Bereits im letzten September kam das fünfte Album der Finnen in ihrer Heimat auf den Markt. Nun ist es über SPV auch bei uns erhältlich.

Mob Rules:
Ethnolution A.D.

Melodic Metal aus dem Norden unserer Republik. Bereits seit 1994 ist die Band aktiv und brachte 1999 ihre erste CD heraus.

Raubkatzen

Raubkatzen üben auf den Menschen eine große Faszination aus. Ihre kleinen Verwandten, die Hauskatzen, haben sich nach vielen hundert Jahren an das Leben mit den Menschen gewöhnt. Raubkatzen hingegen gelten als unzähmbar.

Viron: NWOGHM

Wir stellen euch auf diesen Seiten auch gern mal unbekanntere Bands vor. Dieses mal traf das Los die Band Viron aus Rheinhessen.

Bring me the Horizon

Fünf junge Kerle aus Sheffield in England erobern die Musikwelt im Sturm. Die Briten sind gerade mal Anfang Zwanzig, können aber schon drei Alben vorweisen, die weltweit Top Seller sind. Ausverkaufte Tourneen rund um den Erdball …

Lanfear: X The Power
Of Ten

Freunde anspruchsvollerer Musik, denen Progressiver Metal mit komplexen Songs gefällt, werden mit Lanfear sicher glücklich.

Peter Frampton:
Fingerprints

Der Gitarrenvirtuose Peter Frampton hat eine erfolgreiche Karriere hinter sich. Ende der Sechziger ist er Mitgründer von Humble Pie, jedoch bereits ab 1971 als Solokünstler aktiv.

Ratgeber:
Schmerzfreie Tattoos

Die 8 besten Tipps, wie du gut durch die Tattoo-Sitzung kommst.

The Poodles: Sweet
Trade

Mit ihrem zweiten Album innerhalb eines Jahres versuchen die Schweden sich in unser Langzeitgedächtnis zu brennen. Ihre interessanten Songs, die nicht von ungefähr an die Landsmänner Europe erinnern, sind recht erfrischend.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Nitrolympix Hockenheimring - 19.-21. August 2016
Nitrolympix Hockenheimring - 19.-21. August 2016
Stand:30 July 2016 01:37:45