Lights


Es macht Sinn, dass die kanadische Musikerin Lights, deren etwas sperriger bürgerlicher Name Valerie  Anne Poxleitner lautet, Björk als einen ihrer wichtigsten Einflüsse nennt. Ebenso wie die selbstbewusste Isländerin verfolgt auch Lights konsequent ihren eigenen Weg, sei es musikalisch mit einer schwer einzuordnenden Mischung aus Electro, Pop, Rock, Indie und Alternative, oder bei ihren Tattoo-Projekten. Sei du selbst, ist ihre Einstellung, dann kannst du nichts falsch machen!

Lights
»Ich möchte mein Leben lang Tattoos sammeln« (Lights)


Wie bist du denn zu deinem Künstlernamen gekommen?
Das war lange Zeit mein Spitzname, abgeleitet aus meinem Nachnamen, und ich fühlte mich irgendwie verpflichtet, ihn als Künstlernamen beizubehalten. Ich hab dann ziemlich schnell bemerkt, wie schwer es ist, mit zwei Namen zu leben, insbesondere da meine Musik auch so von meinem Leben beeinflusst ist. Ich wollte mich nicht wie zwei verschiedene Personen fühlen, auf der Bühne und privat, also ließ ich offiziell Lights als meinen Vornamen eintragen. Deshalb werde ich jetzt oft gefragt ob meine Eltern Hippies sind.

Dein Familienname, Poxleitner, klingt ziemlich deutsch. Kommt deine Familie von hier?
Poxleitner ist österreichisch, die Familie meines Großvaters stammt aus einem kleinen Ort namens Poxleiten in der Nähe von Kirchdorf. Meine Oma kommt aus Lengenfeld in Deutschland. Ich hab immer ein bisschen das Gefühl nach Hause zu kommen, wenn ich nach Deutschland oder Österreich reise, das ist irre, es liegt mir im Blut.

Lights mit TattoosLights mit Tattoos
Das Wonderwoman Tattoo auf ihrem Rücken wurde vom ersten Tätowierer beinahe verpfuscht – Derek Lewis aus Toronto konnte es noch retten.  


Wie würdest du denn deine Musik beschreiben?

Mein neuestes Album »Siberia« würde ich wohl bei Electro-Rock einordnen.

Du hast mal in einem Interview Björk als wichtigen musikalischen Einfluss angegeben. Was ist für dich das Besondere an ihr, gibt es etwas an Björk das du auch gern hättest?
Björk ist ein völlig eigenständiges Genre. Es ist offensichtlich, dass sie uneingeschränkten Einfluss darauf hat wie ihre Musik geschrieben, umgesetzt und aufgenommen wird und sie scheint auch keinerlei Interesse daran zu haben Hits zu schreiben oder Geld mit ihrer Musik zu verdienen. Björk ist Björk, niemand kann so sein wie sie, das finde ich sehr inspirierend. Man muss einfach sein eigenes Ding machen, und das gut, dann kann einem niemand sagen, dass es falsch ist.
 

WORD CUP
Music-Business? Ein Haifischbecken.

Fast Food? Ganz schlechte Idee.

Familie? Die einzigen Menschen auf der Welt.

Schlaf? flüchtig

Schuhe? Stiefel

Religion? Hat nichts mit Glauben zu tun.

Kanada? Groß und schön.

Glück? Nicht so schwer zu finden.

Terence und Philip? Liebenswert
un-kanadisch.
Wann hast du gemerkt, dass du professionell Musik machen möchtest? Oder war das einfach eine natürliche Entwicklung?
Ich hab eine Menge anderer Sachen ausprobiert, aber die Musik war immer da und ich bin immer wieder bei der Musik gelandet. Ich kann da so viel draus ziehen, sie ist reinigend, emotional. Sie half mir in den schwierigsten Phasen und bescherte mir die schönsten Erlebnisse in meinem Leben. Ich glaube, ich hatte gar keine andere Wahl als mich kopfüber hinein zu stürzen und zu hoffen, dass es klappt.

Stimmt es, dass du alle Instrumente auf deinen Alben selbst spielst?
Ich kann alles ein bisschen spielen, das reicht für meine Aufnahmen. Auf meinem ersten Album spielte nur ich und der Musiker mit dem ich das schrieb und produzierte. Das beinhaltete Bass, Gitarre, Keyboard, elektronische Drums und sogar Banjo. Ich hab gelernt, wie ich den Sound umsetzen kann, den ich mir vorstelle, aber wenn man noch andere Leute mit ins Boot holt wird das ganze Projekt dadurch um einiges vielfältiger und schöner. Das hab ich zum Beispiel jetzt bei der Zusammenarbeit mit Holy Fuck und Shad auf »Siberia« gemerkt.

Du hast bereits eine umfangreiche Tattoo-Sammlung. Wann und wie hast du angefangen?
Mein erstes Tattoo bekam ich kurz nachdem ich zuhause ausgezogen bin, da war ich gerade 18 und zog auf die andere Seite von Kanada um meiner Musik-Karriere nachzugehen. Es waren Spatzen, die ich mir in einem Walk-in Shop in Toronto stechen ließ, auf meine Hüften. Spatzen können um die ganze Welt reisen und finden immer nach Hause zurück.

Hast du einen Lieblingstätowierer oder sammelst du Tattoos von verschiedenen Künstlern?
Ich war schon bei einigen Tätowierern, aber mein Haupt-Tätowierer ist Derek Lewis von Hartless Tattoos in Toronto. Er hat eines meiner Tattoos gerettet, das beinahe eine Katastrophe geworden wäre als der ursprüngliche Tätowierer es versaute und sich danach aus dem Staub machte. Jetzt ist es eines meiner Lieblings-Tattoos, es ist die Wonderwoman auf meinem Rücken, seitdem gehe ich regelmäßig zu Derek.

Lights mit Tattoos
Ihre persönliche Entwicklung spiegelt sich in ihren Tätowierungen wider.


Haben deine Tattoos bestimmte Bedeutungen oder lässt du dich auch mal einfach tätowieren, weil dir ein Bild gut gefällt?
Ein Tattoo sollte schon ästhetisch sein, sonst wäre ich wohl nur mit Schriftzügen bedeckt. Aber ich denke, dass man für ein Tattoo auf alle Fälle einen guten Grund haben sollte, es sollte eine Erinnerung an etwas sein, dann wird man es auch nie bereuen.

Was steht denn da auf deinen Unterarmen? Das ist deutsch, oder?
Ja, der Satz auf meinen Unterarmen ist in deutsch; ich hab meine Oma angerufen und wir haben zusammen an der Übersetzung einer Textzeile gearbeitet, die mich sehr inspiriert. Aber es ist schon lange her, dass sie das letzte Mal in Deutschland war und als Resultat sind jetzt zwei Grammatik-Fehler drin! Aber das ist okay, das ist jetzt für mich eine schöne Erinnerung an meine Oma.

Hast du Pläne, was für Tattoos du als nächstes möchtest, oder lässt du das einfach auf dich zukommen?
Ich möchte mein Leben lang Tattoos sammeln. Sie erzählen meine Geschichte. Ich werde mich mit 50 noch tätowieren lassen, ich muss es mir nur ein wenig einteilen, damit ich noch genug Platz habe, wenn ich älter bin.

Was war das schönste Erlebnis, das du mit deinen Tattoos hattest?
Mein Tätowierer hatte speziell für meine Hochzeit etwas gezeichnet, was wir uns gleich beide stechen ließen. Wir haben uns sogar gegenseitig jeweils eine Linie gestochen.

Und hattest du auch schon negative Erlebnisse?
Es gibt immer irgendwelche super-konservativen Menschen die einen sofort nach dem Äußeren beurteilen. Und am Flughafen werde ich beinahe jedes Mal »zufällig« für eine komplette Durchsuchung ausgewählt.

Wie wichtig sind dir deine Tattoos?
Es geht mir weniger darum, wie wichtig sie sind, sondern in welcher Beziehung sie zu meinem Leben stehen. Jedes Tattoo trägt etwas zu mir bei, formt mich mehr zu meiner ganz individuellen Persönlichkeit. Das ist unbezahlbar.



Text: Dirk-Boris Rödel
Bilder: Katie Rodriguez


TätowierMagazin 09/12 bestellen
TätowierMagazin Abonnieren
auf Facebook teilen

TätowierMagazin 31.08.2012
Text: Dirk-Boris Rödel Bilder: Katie Rodriguez
TätowierMagazin 09/12 bestellen
TätowierMagazin Abonnieren
auf Facebook teilen

musik sonstiges

Verwandte Artikel

Brant Bjork: Gods &
Godesses

Namensgeber, Bandgründer und SängerBrant Bjork liefert schon seit über zehn Jahren regelmäßig Soloalben ab. Vorher war er bei Kyuss und Fu Manchu als Drummer tätig.

ErotiCat Azera

Die 28-jährige Azera aus Sweet Home Alabama in den USA erwartet von Männern viel, unter ihrer bunten Haut schlägt aber ein weiches Herz mit viel Mitgefühl Menschen, denen es weniger gut geht als ihr. Tätowieren lässt sie sich vorzugsweise von Josh Griswald aus South Carolina . Azera arbeitet als Fotografin und Model.

Nikko Hurtado

Bisher war er nur einem Kreis von Experten bekannt: Nikko Hurtado durchbricht sämtliche Barrieren des realistischen Tätowierens. Mit perfekter Technik und unglaublichen Farben sticht er Portraits, die für die Ewigkeit gemacht sind.

Tätowierer und
Rapper Lonien

Der frühere TV-Tätowierer Olli Lonien ist jetzt auch Rapper und hat erfolgreich ein HipHop-Album auf den Markt gebracht. Die stets auf Toleranz pochende Tattoo-Szene kritisiert seine Musik besonders hart. Zu unrecht.

Quest For Fire:
Lights From Paradise

Die Kanadier kommen psychedelisch daher. Erinnerungen an Pink Floyd kommen ebenso auf wie an Tiamat oder zugekiffte Black Sabbath.

Tim Kern

Das Tribulation Tattoo findet man im Osten von New York City. Seine Räume sind überschaubar und doch findet man hier eine hohe Konzentration an Tattoo Meistern. Nebst Liorcifer und Dan Marshall sticht dort Tim Kern den Horror – in Farbe!

So sexy machen dich
Tattoos!

Eine schöne Tätowierung verleiht Frauen eine sexy Ausstrahlung. Wichtig ist die richtige Größe und Platzierung, damit die weiblichen Rundungen perfekt zur Geltung kommen.

Das sexy
Tattoo-Model Mary
Leigh

»Glamorous« steht in schön geschwungenen Buchstaben auf ihrem Bauch. Und genau das ist das Tattoo-Model Mary-Leigh auch. Ihre Augen leuchten golden wie Bernstein, ihr glänzendes Haar scheint in Flammen zu stehen und auf ihrem Körper trägt sie eine beeindruckende Sammlung an High-Class-Tätowierungen.

Lehrling beim besten
Tätowierer der Welt

Das »Yellow Blaze« Tattoo Studio in Yokohama gilt als eines der besten der Welt! Doch wie fühlt man sich dort als Schüler? Lehrling Tomo und sein Meister Shige erzählen dem TM exklusiv von ihrer Zusammenarbeit!

Hanadi, Bubblegum
Art Tattoo (Hamburg)

Illustrationen nennt die aus Syrien stammende Tätowiererin Hanadi ihre Arbeiten. Die Einordnung in die Scetch-Art-Schublade greift bei ihr definitiv zu kurz. Bei den grafischen Elementen bedient sich Hanadi natürlich dieses Stils, kombiniert ihn jedoch mit klassischen Schattierungen und Farbverläufen. Und immer sind sie witzig oder skurril!

Ed Hardy: Träume,
T-Shirts und Tattoos

Wir trafen Ed Hardy in Berlin, um mit ihm über seine neue Biografie »Wear your Dreams« zu sprechen. Worauf es ankommt, wenn man sich tätowieren lässt und welche Fehler er beging, als er sich mit der Modeindustrie einließ, gab der Don gerne preis.

Tattoo-Fans
berichten...

...was hinter ihrer Tätowierung steckt In unserer Rubrik »Tattoo-Stories« wollen wir auch zeigen, was hinter diesen Tattoos steckt. Wir lassen einige Tattoo-Fans zu Wort kommen, die uns etwas über die persönliche Bedeutung ihrer Tätowierungen erzählen

Chakuza: Tattoos
ohne Konzept, aber
mit viel Bedeutung

Tattoos haben nichts mit Kunst gemeinsam. Tattoos hatten nichts in Museen und Galerien zu suchen. Das war einmal. Mittlerweile hat sich viel geändert. Die Ausstellung »gestochen scharf« im Museum Villa Rot zeigt Tätowierungen in der Kunst.

Zombie Boy – Die
Fashion-Ikone

Jedes Mal wenn er in den Spiegel schaut, blickt er dem Tod ins Auge. Zombie Boy a.k.a. Rick Genest a.k.a. Rico ist auch 2012 aus den Medien nicht wegzudenken. Der 26-Jährige aus Montreal modelt für den französischen Star-Designer Thierry Mugler oder für die weltweit größten Kosmetikproduzenten wie L‘Oréal.

Tattoo-Starlet 2014

Harte Konkurrenz: Beinahe 200 junge Frauen bewarben sich zur Wahl des »Tattoo Starlets 2014«, die am ersten März auf der Tattoo Expo Leipzig stattfinden wird. Wir stellen euch die zehn Finalistinnen vor, die sich in Leipzig in zwei Läufen, nämlich einmal einheitlich im Tattoo-Starlet-Shirt und einmal im Freestyle, der Jury und dem Expo-Publikum präsentieren werden.

Wolfgang Fierek:
„Ich bin einer von
Euch!“

Wolfgang Fierek verkündet seinen Ausstieg aus dem Harley-Business. Er bleibt trotzdem Biker. Uns hat er das erklärt BN: Wolfgang, im März 2001 eröffnete Fierek’s Harley Davidson in München. Wenig später folgte Fierek’s in Ulm.

El Bosso & Die Ping
Pongs

Seit den Achtzigerjahren sind die Jungs aus der deutschen Ska-Landschaft nicht mehr wegzudenken, ihre Hymne „Immer Nur Ska“ gilt als Klassiker. Oft kopiert, nie erreicht, lassen wir die Geschichte der Band anlässlich der neuen Scheibe „Tag Vor Dem Abend“ im Interview mit Markus „El Bosso“ Seidensticker (Vocals) und Marcus „Skacus“ Diekmann (Guitar & Vocals) Revue passieren.

Art Faktors Tattoo
Studio

Moni Marino versucht den Tattoos Seele zu geben. Dafür gehen dem Tätowierprozess lange Gspräche mit dem Kunden voraus.
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Nitrolympix Hockenheimring - 8.-10. August 2014

Szeneshop - Strictly For Rockin People
Nitrolympix Hockenheimring - 8.-10. August 2014
T-Shirt The Order
T-Shirt The Order
24,90€
19,90€
Schal Shield Infinity schwarz
Schal Shield Infinity schwarz
29,90€
19,90€
Stand:24 July 2014 14:17:35