Moho Motorradhotels

Fast wie damals


Fast wie damals
BMWs neuer Einstiegsroadster G 310 R

Erinnerst du dich an das heimelige Gefühl, das du auf deinem ersten Motorrad hattest? „Dieses Gefühl liefert ­unsere G 310 R“, sagt Markus Kemper, Produktmanager BMW Motorrad. Will er mir weismachen, das Ding könne es mit meiner ersten Liebe, Yamahas 660er MT 03, aufnehmen?

BMW stellt seinen neuen Miniflitzer in L.A. vor. Zwischen gangsterfilmgleichen Seitengassen und dem Walk of Fame geht’s mitten in Hollywoods los. Warum? BMW präsentiert den kleinen Neuankömmling nicht nur als Anfänger-, Wiedereinstiegs- oder gar Zweitmotorrad. Klein, wendig und leicht soll sich die G 310 R auch hervor­ragend als Stadtmotorrad eignen.

E-Starter – ich schmeiß das Moped an, es dreht im Kaltstartmodus kurz auf 3 500 Umdrehungen hoch, läuft dann aber ruhiger weiter. Die aufrechte und nur leicht nach vorn orientierte Sitzposition entlastet die Handgelenke. Der Griff geht zu einem breiten Lenker, ein langer Hebel für ­schnelle Wechselkurven. Auf der Sitzbank sitzt es sich auch nach mehreren Stunden Fahrt noch angenehm. Drei verschiedene Polsterhöhen bietet BMW an, von 770 über 785 Milimeter Sitzhöhe bis zu 800 Milimeter. Ich sitze auf der höchsten und habe mit 1,66 Meter ­Körpergröße noch immer einen stabilen Stand. Das Cockpit ist digital und aufgeräumt, bietet aber alle notwendigen Informa­tionen. Vor allem dem Drehzahlmesser wurde viel Platz eingeräumt – ein hilf­reiches Gadget, wie ich später feststelle.
 

Motiviert lege ich den Gang ein, höre und spüre zwar kein Einrasten, doch die kleine Eins auf dem Display beruhigt mich. Bevor ich allerdings nur einen Millimeter vom Fleck komme: schwobs. Abgewürgt. Peinlich, als Newcomer will man sich nicht die Blöße geben, aber die Genugtuung folgt auf dem Fuße: Reihenweise nudeln auch die erfahrenen Kollegen die Maschinen ab. Schlimmer noch, auch im üblen Stadtverkehr von L.A. passiert es uns mehrfach. Mit ordentlich Drehzahl und schleifender Kupplung klappt’s dann aber immer besser. Gut so, denn das erspart peinliche ­Momente nach dem Vordrängeln an der Ampel. Stadtmotorrad? Dafür ist mir das Getriebe leider zu unexakt. Es hakelt und vor allem die Suche nach dem Leerlauf bereitet Probleme, am besten lässt er sich noch im Ausrollen einlegen.

 
In Sachen Design hat BMW Motorrad ­alles gegeben. Die G 310 R soll Asiens ­erstrebenswertes Traumbike werden
In Sachen Design hat BMW Motorrad ­alles gegeben. Die G 310 R
soll Asiens ­erstrebenswertes Traumbike werden


Beim Anblick der G 310 R von der Seite aus irritiert der nach hinten geneigte Zylinder mit seinem um 180 Grad gedrehten Zylinderkopf. Laut BMW spart das Platz und ermöglicht eine Positionierung des Motors, die den Schwerpunkt tieferlegt und in Richtung Vorderrad schiebt. Das soll die G 310 R agiler machen und  zusätzliche Stabilität bringen. Auf dem Highway funktioniert das schon mal, hier liegt das Krad wie ein Brett, trotz unebenem Asphalt und heftigem Wind und seiner Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h. Bei 10 000/min beginnt der rote Drehzahlbereich, aber Vibrationen? Fehlanzeige. Zwar schreit der Motor dann lauthals, riegelt aber erst 1000 Umdrehungen später ab. Untertourig fährt sich der Einzylinder ebenfalls extrem ruhig und ruckelfrei. Für Schaltfaule ist das perfekt, auch wenn die G unter 4 500/min kaum schneller als ein Tretroller beschleunigt. In ihrem Aktivbereich von 5 000 bis gut 9 000 Umdrehungen überrascht sie dann aber mit ordentlich Pfeffer im Hintern. Und so zeigt mir eine Reihe von Wechselkurven, in welchem Terrain sie sich wirklich zu Hause fühlt: Wendig wie ein Fahrrad ist sie da und mit dem gewissen Zug nach vorn wird der Ritt mit ihr durch die Hollywood Hills zu einem freudigen Tanz.

Der Einstieg in die kleine Hubraumklasse soll BMW neue Märkte eröffnen. In den aufstrebenden Ländern Asiens angesichts der dort üblichen Zweiradware schon fast eine Art Superbike, wird die 310er in Deutschland wohl als Stadt- oder Zweitmotorrad verkauft werden. Der Motor funktioniert einwandfrei und überzeugt mit Bandbreite, das Fahrwerk wird seinen Ansprüchen voll gerecht. Was hinkt und deshalb aus dem Rahmen fällt, ist die ­Getriebefunktion: unpräzise und gewöhnungsbedürftig gibt es sich, da sollte BMW nochmal ran. Ein Treffer kann die G 310 R für ­alle sein, die für leichtfüßiges Erobern spannender Topo­graphie kein Leistungsbiest brauchen, oder für jene, die sich erst einmal an die großen Bikes herantasten möchten. Sie ist ­unkompliziert und berechenbar, leicht, wendig und überrascht mit ihrer Kraft. Dank ihres Designs wirkt sie auch unter einem durchschnittlich großen Mann noch erwachsen. Und ja, G, du hast es tatsächlich geschafft: Während der Fahrt durch Hollywoods Hügel schwelge ich in nostalgischen Erinnerungen an mein erstes Motorrad. Danke dafür.
 

Im schmucklosen digitalen Anzeigepanel ist vor allem eine Anzeige hilfreich: die des eingelegten Gangs. Das Getriebe ist störrischUngewöhnliche Einbaulage: Der Zylinder ist entgegen der Fahrtrichtung geneigt, der ­Zylinderkopf gedreht. Der Einlass liegt nun vorn, der Auslass hinten
Im schmucklosen digitalen Anzeigepanel ist vor allem eine Anzeige hilfreich: die des eingelegten Gangs.
Das Getriebe ist störrisch (links). Ungewöhnliche Einbaulage: Der Zylinder ist entgegen der Fahrtrichtung
geneigt, der ­Zylinderkopf gedreht. Der Einlass liegt nun vorn, der Auslass hinten


Text: Lucia Prokasky
Bilder: Werk




Flanellhemd Moody Blues II blau
Flanellhemd Moody Blues II blau
54,90€
49,90€
Canvasmütze Army schwarz
Canvasmütze Army schwarz
29,90€
19,90€
T-Shirt KK Lounge
T-Shirt KK Lounge
24,90€
4,90€
Socken 3er-Set Atlantic City blau
Socken 3er-Set Atlantic City blau
19,90€
14,90€
10.04.2017
Text: Lucia Prokasky Bilder: Werk
auf Facebook teilen

motorrad test und technik

Verwandte Artikel

Motivthemen (TS
1_08)

Sechs angesagte Motivthemen mit zahlreichen Beispielen: Maritime Designs, Porträts, Wildlife, Sterne, Elfen, Feen und Zauberwesen und süße Schädelchen erwarten euch in der aktuellen TattooStyle-Ausgabe.

Motivthemen
TattooStyle (TS
1_09)

Sechs angesagte Motivthemen mit zahlreichen Beispielen: Buddha, Adler, Porträts, Blüten, Vanitas-Motive und das Motiv-Special »Seefahrer-Motive« erwarten euch in der aktuellen TattooStyle-Ausgabe (ab 10. Dezember 2008 am Kiosk)

Bikers Urne

Die Original-Bikers-Urne soll ein Tribut an die Lebensphilosophie und den Lifestyle überzeugter Biker sein.

Neander Turbo-Diesel

In Paris präsentierten engagierte Schrauber aus Kiel das erste deutsche Turbodiesel-Motorrad unter dem Traditionsnamen „Neander“. Sensationell ist das Motorprinzip: Die doppelte Kurbel­welle eliminiert die Vibrationen auf genial einfache Weise. Zarte Naturen sollten trotzdem auf ein anderes Bike steigen.

Motive Juli/Aug.
2009

Sechs angesagte Motivthemen mit zahlreichen Beispielen: Insekten - Entschuldigung, da sitzt was auf ihrem Arm , Rose - Die Bume der Liebe, Glück und Spiel, Kopf ab - Japanische Variante des Horrors, Biomechanic - Neue Welten aus der Natur, Lebensmotto - Der Wahlspruch auf der Haut (ab 17. Juni 2009 am Kiosk)

Motivthemen TS 2_09

Sechs angesagte Motivthemen mit zahlreichen Beispielen: Phönix, Dolche, Heiße Motoren, Schädel, Skurriles und das Motiv-Special »Unter Wasser« erwarten euch in der aktuellen TattooStyle-Ausgabe (ab 18. Februar 2009 am Kiosk)

Neuer Weltrekord?

Ein amerikanischer Motocross-Fahrer hat nach eigenen Angaben den Weltrekord im Weitsprung geknackt.

Bandidos MC Jena

Der Bandidos MC Jena hat sein Quartier in Oberweimar gefunden. Das ist kein Widerspruch, denn Oberweimar liegt zwischen Weimar und Jena
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Nitrolympix Hockenheimring - 18.-20. August 2017
Nitrolympix Hockenheimring - 18.-20. August 2017
Stand:27 June 2017 20:59:25