Moho Motorradhotels

Bike Expo Verona


Winterzeit ist motorradtechnisch normalerweise „Saure-Gurken-Zeit“. Nicht jedoch, wenn man Anfang Dezember nach Bad Salzuflen pilgert und am dritten Januar-Wochenende ins oberitalienische Verona

Die Bike Expo in Verona durfte sich in diesem Jahr schon wieder über einen neuen Besucherrekord freuen. 160000 lautet die Meldung des Veranstalters. Und wer vor Ort war und die Menschenmassen sah, nickt die Zahl bestätigend ab. Die Italiener sind halt nun mal total motorradverrückt, eine ähnliche Begeisterung gibt es in Deutschland nur für die Fußball-Bundesliga. Allerdings, was immer wieder Erwähnung finden muss, ist die Tatsache, dass die Bike Expo in Verona keine Custombike-Messe ist. Sie ist vielmehr eine Motorradmesse für normale, serienmäßige Motorräder, auf lediglich etwa einem Drittel der gesamten Ausstellungsflächen findet sich die Customszene.

Und dennoch lohnt sich die Reise ins winterkalte Verona, denn die gesamte italienische Umbauszene gibt sich dort ein Stelldichein. Angefüttert und international gemacht wird das Ganze traditionell durch das Einladen von wichtigen europäischen und amerikanischen Szenegrößen. Betrachtet man die immense Besucherzahl, wird schnell klar, dass die Messeveranstalter kein finanzielles Problem damit haben, US-Größen einfliegen zu lassen. Bloß schade, dass die nie ein Bike bei sich haben, ich finde, T-Shirts signieren genügt nicht.

Den Vogel schossen in diesem Jahr die Teutuls von Orange County Choppers ab. Vater Paul Sr. und Sohn Mikey waren vor Ort und verlangten für Selfies mit ihnen jeweils zehn Euro. Indes, die Italiener juckte es wenig für ein Selfie zahlen zu müssen, sie stellten sich in Scharen in die Warteschlange. Schon erstaunlich, wie lange solch ein TV-Ruhm, in den USA schon seit Jahren völlig abgeebbt, im alten Europa noch nachhallt. Natürlich waren auch die großen Distributoren wie CCE, Motorcycle Storehouse, Parts Europe, W&W und Zodiac vor Ort. CCE organisierte in Person von Szene-Urgestein Horst Rösler wie schon in den letzten Jahren einen eigenen Bike-Contest, bloß schade, dass bei der Pokalverleihung am Sonntagnachmittag kein einziges der ausgezeichneten Bikes den Weg auf die Bühne fand. So wussten nur die absoluten Insider, wer gerade für was ausgezeichnet wurde, das sollte man im kommenden Jahr dringend ändern. Als der große Abräumer erwies sich der Engländer Pete Pearson von Rocket Bobs Cycle Works.
 
 

Gleich zwei seiner Bikes errangen den Thron, sein multipel gedopter 250er Triumph-Einzylinder sogar den Titel Best of Show. Eine ganz besondere Ehre wurde dem Österreicher Bernhard Naumann von Blech & Drüber zuteil. Für seine unglaubliche Sportster „Karpatenhund“ (siehe Porträt ab S. 16 ff. in dieser Ausgabe) wurde er in Verona mit dem „Willie G. Davidson Design Award“ gewürdigt. Überreicht bekam Berni diesen Award von Willie G.s Tochter Karen Davidson und Harleys Chefdesigner Ray Drea. Man sieht, in Verona geht es recht international zu, weswegen wir auch jetzt schon wissen, was wir am dritten Wochenende im Januar 2018 machen werden. May see ya there …

Text: Horst Rösler
Bilder: Horst Rösler




Sweatshirt Harrison grau
Sweatshirt Harrison grau
49,90€
24,90€
Retro-Shirt Flowerskull grau/rot
Retro-Shirt Flowerskull grau/rot
29,90€
9,90€
T-Shirt Devil Or Angel beige
T-Shirt Devil Or Angel beige
39,90€
14,90€
T-Shirt Team 666 blau
T-Shirt Team 666 blau
39,90€
14,90€
16.05.2017
Text: Horst Rösler Bilder: Horst Rösler
auf Facebook teilen

motorrad events

Verwandte Artikel

Motor Bike Expo

Custombike-Show in Verona – Volles Haus, die Dritte

Motor Bike Expo
Verona 2013

Die Motor Bike Expo Verona ist eines der größten Motorrad-Events in Italien. Zwar macht der Custom-Anteil nur einen kleinen Teil der Gesamtmesse aus, hat es aber trotzdem in sich

Verona Motor Bike
Expo - Große
Motorradmesse in
Oberitalien

Wer im Januar den Weg ins oberitalienische Verona findet, den erwarten nicht nur jahreszeitlich bedingte kalte Temperaturen und eine von Touristen weitgehend entvölkerte Stadt im Alltagsmodus: Die MOTOR BIKE EXPO steht seit Jahren für einen „Custom-Flash“ zu Jahresbeginn

Mr. Martini lässt
bitten

Im norditalienischen Verona geht der ehemalige Triumph-Händler und Customizer Nicola Martini mittlerweile zwar sämtlichen Marken an die Wäsche, hat sich sein Herz für Triumph aber bewahrt
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Stand:24 October 2017 13:06:19