Panhead made by Kraus Motor


Hier das Bild reinziehen
Der Ritt auf der „Kyrgyz"-Panhead
Satya Kraus ist einer der Newcomer der US-Custom-Szene

 Wer zur „Artistry in Iron“-Show nach Las Vegas geladen wird, zählt zu den innovativsten Customizern der Welt. Eine Ehre, die jedes Jahr nur 25 Customizern zu teil wird. Beim Blick auf dieses ungewöhnliche Bike, ist die Einladung für Newcomer Satya Kraus kaum verwunderlich.
Bereits auf den ersten Blick zeigt die "Kyrgyz" genannte Harley-Panhead Außergewöhnliches. So fehlen zum Beispiel die Gabelbrücken. Das Design des Frontends hat Satya von Fahrrädern abgeschaut. Die Springergabel wird am unteren Lenkkopfende geführt. Der kurze Apehanger im BMX-Style sitzt dafür am oberen Ende desselben. Alle Leitungen sind in den Rohren verlegt und eine weitere Eigenentwicklung sorgt für die cleane Optik. Sowohl Kupplung, als auch die vordere Bremse funktionieren über Drehgriffe. Zum Kuppeln wird der linke nach vorn gedreht, zum Bremsen der rechte. Das Gasgeben funktioniert aber weiterhin nach alt hergebrachter Weise. Beide Varianten der Twist Clutch und Twist Brake genannten Eigenentwicklungen sind übrigens sowohl hydraulisch, als auch mechanisch erhältlich.

Sowohl Kupplung, als auch die vordere Bremse funktionieren über Drehgriffe

Hier geht es zur Bildergalerie
Die Flüssigkeitsbehälter am Lenker der Kyrgyz verraten, hier hat Satya die hydraulische Versionen verbaut. Die kurz und knackig ausgeführten Auspuffrohre, die den Beltdrive umschlingen, waren für den Spezialisten dagegen nur eine Fingerübung. Der Tank über dem Panhead-Motor dient als Reservoir für das Öl, der eigentliche Benzintank befindet sich dafür am regulären Platz des Öltanks. Über ihm sitzt der Fahrer auf einer gefederten Stahlplatte, die nur einen dünnen Lederüberzug erhielt. Zum Glück ist das aber nicht der einzige Komfort. Denn obwohl der Rahmen starr aussieht, ist er doch gefedert. Die „Roller Rocker” genannte Suspension verfügt über 2,5 Zoll Federweg und ist, wie der ganze Rahmen, ebenfalls eine Entwicklung des Schraubers. Als Inspiration dienten Satya unverkennbar Bikes im angesagten japanischen Stil. Aus dem Willen, dem fernöstlichen Design seinen Tribut zu zollen, wurde aber doch noch etwas mehr. „Das Erbe meiner Vorfahren kam in mir durch. So wurden die Formen stärker und ich schuf die Kyrgyz. Wild und stark wie die Pferde der Mongolen“, zeigt sich Kraus patriotisch.

Dieser Artikel ist Inhalt der CUSTOMBIKE 6/08

www.krausmotorco.com


Text: Steve Kelly, Jens Müller
Bilder: Steve Kelly


CUSTOMBIKE 05/08 bestellen
CUSTOMBIKE Abonnieren
auf Facebook teilen

CUSTOMBIKE 15.08.2008
Text: Steve Kelly, Jens Müller Bilder: Steve Kelly
CUSTOMBIKE 05/08 bestellen
CUSTOMBIKE Abonnieren
auf Facebook teilen

motorrad bike-portraets

Verwandte Artikel

Awards Ceremony

2011 World Championship of Custom Bike Building – die Sieger

Bolide

Welch eine Karriere: Noch keine zehn Jahre im Business, erreichte Satya Kraus vor zwei Jahren den fünften Platz der Customizer-WM. In diesem Jahr belegte er den dritten Platz mit dem hier präsentierten Bike „Bolide“

Metamorphose

Die Verwandlung einer Harley-Davidson Panhead – Wie ein kitschiger Achtziger Jahre-Chopper zum brutalen Hillclimber wurde

Tiki Bike

Kickstartworks baut Oldschooler. Wir präsentieren eine 1975er FX aus der schwäbischen Schmiede Der Name des Customizers verrät es schon: Kickstartworks baut Oldschooler, und das sind Bikes, die bei Kickstartworks
Newsletter bestellen
weiter
Welche Themen interessiern dich?
Bike Auto Tattoo Musik
Nitrolympix Hockenheimring - 8.-10. August 2014

Szeneshop - Strictly For Rockin People
Nitrolympix Hockenheimring - 8.-10. August 2014
Jeans-Shorts Louisiana
Jeans-Shorts Louisiana
49,90€
39,90€
T-Shirt Enemy
T-Shirt Enemy
34,90€
19,90€
Stand:30 July 2014 17:08:17